Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Inside Out. Mein persönliches Porträt von Pink Floyd Gebundene Ausgabe – Februar 2009

4.8 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 195,87
3 gebraucht ab EUR 195,87

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

NICK MASON wurde 1944 in Birmingham geboren und ist - natürlich - vor allem als Drummer der Rockgruppe Pink Floyd bekannt geworden. Wenn er nicht gerade hinter dem Schlagzeug sitzt, gilt seine ganze Liebe schnellen Autos. Mason hat sowohl in historischen wie aktuellen Boliden Rennen gefahren und unter anderem fünf Mal am 24-Stunden-Rennen von Le Mans teilgenommen. 1998 schrieb er zusammen mit Mark Hales "Into The Red", ein Buch über 21 der schönsten Autos aus seiner großen Sammlung klassischer Sport- und Rennwagen. Darüber hinaus erschienen seine Artikel in einer Vielzahl von Magazinen und Zeitschriften, darunter Tatler, Ritz, Ampersand, The Independent, Autosport, Classic Cars, Red Line und Cars for the Connoisseur.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 14 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Wer bisher geglaubt hat, Pink Floyd sind von einem anderen Stern oder haben sonst eine seltsam kosmische Aura um sich, der wird mit diesem Buch eines besseren belehrt. Der Schlagzeuger der Band ist der einzige, der von Anfang an dabei war, daher war es nur zu logisch, dass er sich auch irgendwann daran gemacht hat, diese Geschichte nieder zu schreiben. Vorneweg: Wer sich in der Bio von Floyd eh schon auskennt, erfährt nicht sehr viel neues. Das, was das Buch wirklich ausmacht ist der Humor, den ich Nick Mason nie zugetraut hätte. Man nimmt sich selbst auf die Schippe, relativiert viele der frühen seltsamen Ansichten, geht kritisch mit der eigenen Band Geschichte ins Gericht. Und es ist wirklich so, dass man manchmal aus dem Lachen nicht mehr herauskommt. Diverse Mythen, die sich immer um die Band gerankt haben, sind auf einmal ganz anders. Auch der Streit, der zur Trennung zwischen Waters und dem Rest der Band führte, hatte wohl doch eher banale Gründe (Geld, Solokarriere, etc.) als die, die von beiden Seiten immer herausgegeben werden. Die Band wirkt nach der Lektüre viel menschlicher und nicht mehr so entrückt und seltsam, wie man sie immer aufgrund der Plattencover, der Texte und des Verhaltens gegenüber der Presse gesehen hat. Der Wälzer gehört in das Regal eines jeden Menschen, der sich für ernsthafte und gute Musik interessiert. Die Floyd Fans, von denen man weiß, dass sie eine nahezu religiöse Veehrung für Pink Floyd hegen, haben es so oder so schon längst. Wahrscheinlich auf Englisch und auf Deutsch... ;-)
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Einmal mit dem Lesen von INSIDE OUT angefangen, ist es kaum noch möglich, zu unterbrechen. Nick Mason schreibt ausgesprochen unterhaltsam und humorvoll - immer mit einer Portion Selbstironie, nie idealisierend oder schönfärberisch. Auf fast jeder Seite gibt es irgendeine Formulierung, die mich zu einem spontanen Lachanfall genötigt hat. Der Leser erfährt auch die Hintergründe der Band-Reunion beim Live-8-Festival.

Das Buch ist für alle Freunde von Pink Floyd unbedingt empfehlenswert - tolle Fotos, gutes Layout und eine gelungene Übersetzung!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ralf P. am 28. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Aufmachung und Qualität sind sehr gut. Es gibt eine Menge unveröffentlichter Bilder, die ich als Fan der Gruppe noch nicht kannte.
Wer das Buch von Nicholas Schaffner( Vom Underground zur Supergroub) jedoch gelesen hat, wird feststellen, das auf die Entstehung der einzelnen Alben nicht so detailiert eingegangen wird, wie i.o. genannten Buch. Die Periode um Syd Barret
wird ebenfalls nicht so ausfürlich hinterleuchtet ,was meines Erachtens nach,wenn man das andere Buch gelesen hat nicht weiter schlimm ist. Es wird hier jedoch ausführlicher auf die einzelnen Gigs der Gruppe, und die damit verbundenen An-und Unannehmlichkeiten eingegangen. Der Schreibstil selbst aus Sicht des Autors/Drummers ist witzig, und mit etlichen Anekdoten angereichert, die man so noch nicht kannte. Für mich eine klare Empfehlung.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
In einer echten Rock`n-Roll-Band ist das wie in einer guten Familie: Nach außen lächeln alle auf gestellten Fotos, klopfen sich die Schultern und loben einander über den grünen Klee, hinter geschlossenen Türen aber wird ausgepackt, gezankt und gezickt bis die Fetzen fliegen. Das meiste dringt nicht nach draußen, völlig überraschend für die Nachbarn kommt die Trennung. Und am Ende wird um den Hausstand und die Kinder gestritten. Nick Mason hat mit "Inside Out" den Beweis geführt, daß dies in der Pink-Floyd-Familie nicht anders gelaufen ist. Und weil er wußte, dies würde nicht allen Ex-Familienmitgliedern gefallen, hat er seine Band-Biographie wohlweislich als s e i n persönliches Porträt von Pink Floyd untertitelt.

Über Pink Floyd ist schon jede Menge publiziert worden (sehr umfangreich etwa Nicholas Schaffners "Pink Floyd. Vom Underground zur Rock-Ikone"), noch nie aber hat ein Bandmitglied seine Sicht der Dinge ausführlich dargetan. Nick Mason, der einzige Floyd, der vom Anfang bis zum Ende zur Band gehörte, plaudert ungeniert aus dem Nähkästchen, erzählt Anekdoten und witzige Vorfälle. Dabei bemüht er sich auch um die Einordnung der unschönen Details der Bandgeschichte (Syd Barretts Rauswurf, Rick Wrights zeitweiliges Angestelltenverhältnis oder der Kampf zwischen Roger Waters und David Gilmour um die Credits), nicht nur weil es eben dazugehört, sondern weil es ihm wohl auch ein Bedürfnis war und zu seinem persönlichen Bild der Band dazugehört. Das hebt das Buch über eine reine Sammlung von Daten und Fakten hinaus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Über das Buch lässt sich nicht diskutieren. Habs als Taschenbuch vor Jahren bereits gelesen, und kann nur Positives über das Buch berichten. Kurzweilig und sehr unterhaltsam. Für Pink Floyd Fans sowieso ein muss. Als negativ muss ich über die Verpackung von Amazon berichten. Die haben das Buch im Karton nicht stoßfest verpackt, sodass es an drei Ecken beschädigt hier ankam. Ersatz angefordert und auch bekommen, allerdings genauso schlecht verpackt wie beim ersten mal in exakt der gleichen Verpackung und diesmal mit aufgerissener Folie. Also vielleicht doch beim Buchhändler besorgen, wenn Amazon keine Bücher mehr richtig verschicken kann, immerhin 29,50€
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen