Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Inselzirkus: Ein Sylt-Kri... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Hat einen Mängelstempel
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Inselzirkus: Ein Sylt-Krimi (Mamma Carlotta, Band 5) Taschenbuch – 1. Mai 2011

4.2 von 5 Sternen 49 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,99 EUR 2,86
71 neu ab EUR 6,99 17 gebraucht ab EUR 2,86

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Inselzirkus: Ein Sylt-Krimi (Mamma Carlotta, Band 5)
  • +
  • Flammen im Sand: Ein Sylt-Krimi (Mamma Carlotta, Band 4)
  • +
  • Tod im Dünengras: ein Sylt-Krimi
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Liebenswerte Originale, eine recht verzwickte Handlung und Sylt als deren malerischer Schauplatz machen diesen Krimi zu einem höchst vergnüglichen Leseerlebnis.«, Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 30.07.2011

»(…) unterhaltsame Urlaubslektüre.«, Lübecker Nachrichten, 26.07.2011

»Ein schönes Lesevergnügen für den Urlaub.«, Südhessen Woche, 20.07.2011

»Eine nette Szenerie, Spannung und Situationskomik, dazu eine eigenwillig- charmante Protagonistin, viele Verdächtige und eine Leiche – Krimifans kommen hier sicher auf ihre Kosten, wenn sie leichte Unterhaltung suchen.«, Wiener Zeitung (A), 27.05.2011

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gisa Pauly hängte nach zwanzig Jahren den Lehrerberuf an den Nagel und veröffentlichte 1994 das Buch »Mir langt’s – eine Lehrerin steigt aus«. Seitdem lebt sie als freie Schriftstellerin, Journalistin und Drehbuchautorin in Münster, ihre Ferien verbringt sie am liebsten auf Sylt oder in Italien. Ihre turbulenten Sylt-Krimis um die temperamentvolle Mamma Carlotta erobern regelmäßig die SPIEGEL-Bestsellerliste, genauso wie ihre erfolgreichen Italien-Romane. Gisa Pauly wurde mehrfach ausgezeichnet, darunter mit dem Satirepreis der Stadt Boppard und der Goldenen Kamera des SWR für das Drehbuch »Déjàvu«.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Sandra Busch VINE-PRODUKTTESTER am 22. Juni 2011
Format: Audio CD
Auf meiner ständigen Suche nach neuen Regional-Krimis bin ich nun auf die Sylt-Krimis von Gisa Pauly aufmerksam geworden. Die Idee, eine resolute, schon etwas ältere Italienerin auf der 'Schickimicki'-Insel ermitteln zu lassen, gefiel mir. Sie schien für gute Unterhaltung zu bürgen. Das stimmt soweit auch. Unterhaltsam, teilweise sogar humorvoll, geht es durchaus zu. Im Ansatz ist auch der Krimi nicht verkehrt: ein seltsamer Mord, eine erfolglose Suche nach dem Täter und dann der zweite Mord, der Hobby-Detektivin Mamma Carlotta endgültig auf den Plan ruft. Leider will dabei keine rechte Spannung aufkommen. Die Geschichte verliert sich zu sehr in Nebensächlichkeiten, die zwar die Charaktere sympathisch und vertraut werden lassen, die aber die Spannung zu sehr zerstreuen. Und auch das Insel-Feeling, das zu einem Sylt-Krimi dazu gehören sollte, bleibt bedauerlicherweise auf der Strecke. Da kann die Kombination Sylt <-> Intalienerin noch so exotisch sein, Spannung und Flair gehören ebenfalls zu einem Regional-Krimi dazu.

Katharina Thalbach halte ich für eine sehr gute Wahl als Sprecherin dieses Hörbuchs. Ihre Stimme ist sehr markant, genau wie der Charakter der Mamma Carlotta. Zudem liegt in ihrer Stimme immer auch eine Spur von Humor, wie sie auch im Krimi zu finden ist.

Das Covermotiv entspricht dem der Buchvorlage und ist mit den beiden Möwen, die sich Klatsch und Tratsch zuzuschnattern scheinen sehr witzig anzusehen. Eine der Möwen ist auch hinter einer der CD anzutreffen, ebenfalls in einem lustigen Bild. Sonst findet man im Digipak noch wie üblich ein paar Fakten über Gisal Pauly und Katharina Thalbach.

Fazit: Zweifellos eine unterhaltsame Geschichte, die so frisch daher kommt wie der Seewind auf Sylt. Leider fehlt es für einen Krimi an Spannung. Und auch Insel-Flair kommt bedauerlicherweise nicht auf.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich bin ein Fan von den Mamma Carlotta Sylt Krimis. Dieser Roman hat mir nicht ganz so gut gefallen, ich fand ihn an manchen Stellen etwas langatmig. Aber insgesamt kann ich bei den Romanen gar nicht aufhören zu lesen und will dann das Ende wissen. Wie immer eine unterhaltsame Lektüre.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Belles Leseinsel TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 18. April 2011
Format: Taschenbuch
So kurz vor den Osterferien ist noch nicht viel los auf Sylt und so haben die Mitarbeiter der Mordkommission auch kein Problem damit, den 50. Geburtstag eines Kollegen ausgiebig zu feiern. Dumm nur, dass ausgerechnet mitten im ausgelassenen Feiern eine Leiche im Lister Hafen gefunden wird. Der ermordete Klatschreporter war angeblich hinter einer heißen Story her. Denn auf Sylt gastiert gerade die Filmcrew zu einer Telenovela, mit dabei in einer Gastrolle der bekannte Schauspieler Bruce Markreiter. Während die ersten Ermittlungen von Kommissar Eric Wolf und seinen Kollegen noch etwas beschwerlich anlaufen, ist Mamma Carlotta mit ihren Enkeln am Set der Telenovela, da Carolin und Felix sich für eine Komparsenrolle bewerben möchten. Doch nicht nur die beiden werden engagiert, auch Mamma Carlotta. Doch kaum hat diese sich richtig am Filmset eingelebt, geschieht ein weiterer Mord und die Hauptverdächtigen sind unter den neuen Kollegen von Mamma Carlotta zu finden.

Gewohnt witzig, spritzig und herrlich leichtfüßig beginnt Gisa Pauly einen weiteren Krimi ihrer Mamma Carlotta-Serie. Und so verfolgt man am Anfang amüsiert schmunzelnd die Versuche von Erik Wolf und seinen Kollegen, die Ermittlungen so professionell wie möglich durchzuführen, ohne dabei zu sehr durchblicken zu lassen, dass man ja eigentlich kaum noch geradeaus gehen kann. Zwar ist bei den Ermittlungen schnell ein Verdächtiger ausgemacht, doch dieser hat ein wasserdichtes Alibi und so stagnieren Erik Wolfs Nachforschungen anfangs. Selbst als schon bald ein zweiter Toter im Umfeld der Telenovela gefunden wird, kann man nicht sicher sein, ob hier ein oder mehrere Täter am Werk waren.

Gleichzeitig blüht Mamma Carlotta regelrecht am Filmset auf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Sabine DB TOP 1000 REZENSENT am 16. Oktober 2011
Format: Taschenbuch
Nachdem die ersten Mamma Carlotta Krimis ganz nett waren,habe ich bei diesem den Eindruck,dass die Autorin nur noch Masse produziert.Da fehlt aber so alles ,es ist kein Krimi,Sylt kommt zu kurz und alles plätschert vor sich hin.

Wenn man keine pfiffige Idee sollte man aus monetären Gründen nichts produzieren,das ist nur schade für den Leser und fürs Image,mein letzter Gisa Pauly-Krimi.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von B.B. am 20. April 2011
Format: Taschenbuch
Zunächst ein Wort zu Cover und Titel:
Sind das Lachmöven, deren Köpfe da an die Wand gepinnt sind? Und lachen sie über den Krimi oder was haben sie mit dem Geschehen zu tun?
Der Titel ist fast schon irreführend, denn es gibt auf Sylt tatsächlich einen Inselzirkus, so dass einem die übertragene Bedeutung (á la: hier sind sie wirklich alle übergeschnappt) erst als zweites in den Kopf kommt.
Nun zum Inhalt:
Die Idee, eine Italienerin nach Sylt zu verpflanzen, um eine Krimihandlung in Gang zu bringen, wirkt ein bisschen eigenartig, dachte ich mir, als ich auf der Suche nach neuer Lektüre war. Aber meine Buchhändlerin riet nicht ab, also kaufte ich den Krimi. Außerdem handelt es sich bei 'Inselzirkus' schon um den vierten oder fünften Krimi einer Reihe, also scheint es ja zu funktionieren.
Aber ich wurde enttäuscht. Vom Sylter Flair ist wenig zu spüren. Am Anfang stolpern mehr oder weniger betrunkene Kommissare über das Gelände des Lister Hafens, um den Tod eines Klatschreporters in den Griff zu kriegen. Leider ohne Erfolg. Dann schaltet sich besagte Italienerin ein: Mamma Carlotta, die Schwiegermutter von einem der Kommissare, die praktischerweise auch bei der Filmproduktion mitmischt, an der der Reporter wegen des Staraufkommens interessiert war. Diese Mamma Carlotta entspricht in allem und jedem dem Klischeebild einer resoluten Südländerin. Das selbstgefällige Auftreten der Italienerin, die sich nun auch noch von Teilen des Filmteams als Emanzipationsikone feiern lässt, war nicht so ganz meine Sache und es trug auch nicht gerade zur Spannungssteigerung bei.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen