Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der Insektensammler (Linc... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Insektensammler (Lincoln-Rhyme-Thriller, Band 3) Taschenbuch – Mai 2003

4.1 von 5 Sternen 106 Kundenrezensionen

Alle 13 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 8,82 EUR 0,63
59 neu ab EUR 8,82 29 gebraucht ab EUR 0,63

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Insektensammler (Lincoln-Rhyme-Thriller, Band 3)
  • +
  • Das Gesicht des Drachen (Lincoln-Rhyme-Thriller, Band 4)
  • +
  • Der faule Henker: Roman (Lincoln-Rhyme-Thriller, Band 5)
Gesamtpreis: EUR 30,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ein neuer spannender Fall des Ermittler-Duos Lincoln Rhyme und Amelia Sachs. Seit einem Dienstunfall ist Lincoln Rhyme, das Superhirn der New Yorker Polizei, fast vollständig gelähmt. Neue Hoffnung auf Heilung macht ihm eine komplizierte Operation. Dazu reist er mit seiner Assistentin Amelia Sachs nach North Carolina in eine Spezialklinik. Fest entschlossen sich der Operation zu unterziehen, wird Rhyme unversehens in die Ermittlungen in einem Entführungsfall, im nahe gelegenen Paquenoke-Sumpf, hineingezogen.

Garett Hanlon, ein 16-jähriger Außenseiter, hat ein Mädchen entführt und ist mit ihr in die Sümpfe geflohen. Garrett, der absonderliche Teenager wird im Ort nur "der Insektensammler" genannt, weil er sich wie besessen mit giftigen Insekten beschäftigt und diese auch als tödliche Waffe einzusetzen weiß. Der örtliche Sheriff Jim Bell ist überfordert mit dem Fall und deshalb hocherfreut, als er von Rhyme Unterstützung erhält. Mit der gewohnten strategischen Vorgehensweise machen sich Rhyme und Sachs an die Arbeit, und schon bald gelingt es ihnen, Garrett ausfindig zu machen. Der Junge kommt ins Gefängnis, gibt jedoch den Aufenthaltsort seiner Geisel nicht preis. Sachs gelingt es, sich mehr und mehr in den jungen Straftäter hineinzuversetzen. Schon bald ahnt sie, dass hinter dessen Verhalten weniger brutaler Wahnsinn als vielmehr panische Angst steckt. Als eine Bürgerwehr versucht, die Sache in die Hand zu nehmen und gewaltsam gegen Garrett vorgeht, flieht Amelia Sachs kurz entschlossen mit Garrett in die Sümpfe zurück. Auf der Flucht vor der Bürgerwehr und vor der Polizei, auf der Suche nach der Wahrheit. Rhyme bleibt ratlos zurück. Was hat Amelia vor? Die Antwort scheint im Unfalltod von Garretts Eltern zu liegen. Rhymes Beschäftigung mit den vergangenen Ereignissen gleicht jedoch dem Stochern in einem Wespennest, und plötzlich lauert tödliche Gefahr.

Spätestens seit "Die Assistentin" (verfilmt unter dem Titel "Der Knochenjäger" ist auch in Deutschland das "Jeffery-Deaver-Feaver" ausgebrochen. Das Team Rhyme/Sachs ist unschlagbar! Rhymes gelegentliche Anfälle von Selbstgefälligkeit werden durch seine absolute Genialität wettgemacht. Amelia Sachs, nicht weniger brillant, ist Rhymes starkes weibliches Pendant.

Wie auch bei "Die Tränen des Teufels" ist der Beginn von "Der Insektensammler" ein bisschen chaotisch: Jede Menge Personen tauchen genauso schnell auf wie sie wieder verschwinden. Doch plötzlich ist man mittendrin! Deavers Detailgenauigkeit, kombiniert mit seiner Fähigkeit, Spannung aufzubauen und seinen Figuren Lebendigkeit zu verleihen, lassen den Leser nicht mehr los. Und eines ist immer garantiert: Die Deaver'sche Wendung der Ereignisse, die am Schluss alles noch einmal in ein anderes Licht rückt. Ein neuer packender Super-Thriller. Vorsicht! Zeit sollte man haben -- denn man wird das Buch erst wieder aus der Hand legen, wenn man auf der letzten Seite angelangt ist. --Ursula Kohaupt -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Jeffery Deaver ist brillant!" (Minette Walters)

"Der beste Autor psychologischer Thriller weit und breit!" (The Times, London)

"Deaver schreibt meisterhaft konzipierte Thriller mit intelligenter, messerscharfer Logik." (Publishers Weekly)

Alle Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung des Verlags


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nachdem ich als Erstes den "Knochenjäger" gelesen hatte (5 Sterne) und mir die Fortsetzung "Der letzte Tanz" (4 Sterne) gegönnt habe, bin ich nun von Band 3 doch ziemlich enttäuscht. Die Story läuft nach bekanntem Muster, ist jedoch nicht wirklich fesselnd. Rhymes Analysemethode doch stellenweise eher fragwürdig. Die permanente Wiederholung der "Liste der gefundenen Gegenstände" (oder so ähnlich) nervt ebenso wie der permanent schlecht gelaunte Rhyme. Am Ende bemüht sich der Autor krampfhaft einen Sinn in die ganze Geschichte zu bringen, was mich dann aber schon kaum noch interessiert hat. Somit beende ich für mich das Kapitel Jeffrey Deaver ( Obwohl ich gern noch gewusst hätte, ob denn Mr.Rhyme noch geheilt wird . Lassen Sie mich raten ;O)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Erst einmal: Der Plot und der größte Teil der Ausarbeitung der Story verdienen fünf Sterne! Dieser Roman ist bis auf eine gewisse Langatmigkeit am Anfang wirklich rasant und gespickt mit immer neuen überraschenden Wendungen, die jedoch stets nachvollziehbar bleiben. Auch der psychologische Aspekt ist perfekt herausgearbeitet. Vielleicht wird am Ende ein bisschen dick aufgetragen, doch insgesamt fällt es schwer, das Buch vor dem Schluss aus der Hand zu legen. Die beiden außer dem Tatverdächtigen wichtigsten Charaktere, der querschnittsgelähmte Lincoln Rhyme und seine Assistentin Amelia Sachs, werden mit all ihren Fehlern und Schwächen sehr detailgetreu gezeichnet. Noch faszinierender ist die Gestalt des Hauptverdächtigen, des Jungen Garrett in all ihrer Widersprüchlichkeit, die sich erst am Ende auflöst. Die zum Plot gehörenden Orte sind hervorragend gewählt und so gut beschrieben, dass man meint, vor Ort dabei zu sein.
Und nun die Kritikpunkte:
Einen Stern kostet der naturwissenschaftliche Aspekt. Der Autor erklärt recht hübsch allerlei Analysenverfahren, vor allem die Gaschromatographie, fast ein bisschen lehrerhaft. Allerdings weiß er offensichtlich trotzdem nicht detailliert darüber Bescheid (ich von Berufs wegen schon). So analysiert er Proben mit dem Gaschromatographen, die dafür gar nicht geeignet sind, oder die man mit anderen Verfahren viel besser bestimmen könnte. (Keine Sorge, Details serviere ich Ihnen nicht.) An Hosen, die "wer weiß wie lange" offen herumgelegen haben, werden Ammoniakspuren gefunden, doch Ammoniak ist so stark flüchtig, dass dies ausgeschlossen ist. Etc. ...
Ein Stern geht für die Übersetzung verloren.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nachdem ich Der Täuscher gelesen habe, habe ich mir direkt mehrere Bücher von Jefferey Deaver runtergeladen und habe es bereut. Die Geschichten sind immer gleich aufgebaut, was beim ersten Mal eine überraschende Wendung war, langweilt mich inzwischen im 3. Buch, das ich gelesen habe, weil das Muster immer gleich ist. Der Verdächtige ist immer gleich abstoßend dargestellt, immer ist es ein Außenseiter, der aber völlig überzogen konstruiert ist. Amandas Handlungen wirken völlig überzogen, die Auflösung konsturiert, enttäuschend...
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der Insektensammler konnte m.E. nicht ganz an den Knochenjäger und Letzter Tanz heranreichen, hat jedoch mal eine ganz andere Story! Da diese von mir 5 Sterne bekommen haben, müsste ich hier eigentlich 4,5 geben.
Diesmal ermittelt das bekannte Duo Rhyme / Sachs nicht im heimatlichen New York, sondern in einer Ihnen unbekannten Sumpflandschaft mit vielen Ungereimtheiten und einem durchgeknallten Jugendlichen.
Ein wirklich spannender Thriller mit einem Deaver - typischen überraschenden Ende und gelungener Action. Nur zu empfehlen!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
In seinem dritten Buch der Rhyme/Sachs - Reihe läuft J. Deaver zur absoluten Höchstform auf. Selten war ich von einem Krimi so gefesselt wie von diesem. Auf fast jeder Seite kommt es zu überraschenden Wendungen, die aber für den Leser, anders als im "Coffin-dancer", nachvollziehbar sind. Der Autor hat sich keinerlei Längen erlaubt und fesselt den Leser wahrlich bis zur letzten Seite. Alles in allem - mit grossem Abstand der beste Krimi, den ich seit langem gelesen habe.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Rein zufällig hält sich das Team Rhyme/Sachs in dem kleinen Städtchen Paquenote County im Saate Carline auf. Rhyme hat sich nämlich entschlossen, in einer Spezialklinik einen sehr schwierigen Eingriff vornehmen zu lassen. Da sie zwei Tage vor der Operation eintreffen, werden sie von dem dortigen Polizeichef Bell in einer aktuellen Entführungsgeschichte um Rat und Unterstützung gebeten.

Garret, ein 16-jähriger Waisenjunge, entführt die junge Mary Beth McConnell und flieht mit ihr in die Sümpfe. Garret ist ein spezieller Junge und wird aus dem Grund von allen als nicht "ganz dicht" behandelt. Mit Lydie entführt erein weiteres Opfer und die grosse Spurensuche seitens Rhyme/Sachs - die Deaver genauestens und hochspannend beschreibt -beginnt. Tatsächlich finden sie den Jungen und seine Opfer Lydia. Doch über den Verbleib von Mary Beth schweigt sich Garret aus. Zudem macht sich Sachs über Garret so ihre eigenen Gedanken. Sie ist nicht mehr von der Schlechtigkeit dieses Jungen überzeugt. Auch die hervorragenden Kenntnisse über Insekten, über die Garret verfügt, verblüffen Rhyme/Sachs immer mehr. Erst nach und nach erfährt man, was genau hinter der Entführungsgeschichte steckt und mit welchen Machenschaften verschedene Personen agieren.

Jefferey Deaver hat mit diesem Thriller einmal mehr sein schriftstellerisches Können mit Hochspannung unter Beweis gestellt. Anfangs verläuft die Geschichte vielleicht etwas harzig, doch so nach 200 Seiten wird es hochdramatisch. Unglaublich welche Wenungen diese Story immer wieder nimmt. Lesen sie selbst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden