Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Insanely Simple: The Obse... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von worldofbooksde
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: The book has been read, but is in excellent condition. Pages are intact and not marred by notes or highlighting. The spine remains undamaged.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Insanely Simple: The Obsession That Drives Apple's Success (Englisch) Taschenbuch – 4. April 2013

3.2 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle 11 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,49
EUR 6,12 EUR 3,45
28 neu ab EUR 6,12 7 gebraucht ab EUR 3,45
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • Insanely Simple: The Obsession That Drives Apple's Success
  • +
  • Think Simple: How Smart Leaders Defeat Complexity
Gesamtpreis: EUR 23,48
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

A blueprint for running a company the Steve Jobs way ... should be required reading for anyone interested in management and marketing (The Times)

Punchy ... Segall gets inside Apple's branding and marketing to explain its directness and power (Financial Times)

Required reading (Observer)

An entertaining perspective on how Apple typically gets it right... Candid and insightful. Insanely Simple should be required reading for any boss with a Byzantine organisation and a shrinking business (The Guardian)

In this captivating book, Segall has succeeded in distilling what made Steve Jobs succeed in ways no one would have imagined - simplicity. The idea of going simple, and Jobs's obsession with it, is neither a set of rules nor a goal, but a worldview of how things should be. . . More practical than theoretical, this essential book is about using the power of Simplicity to set a company apart (Publishers Weekly)

Intriguing insights from someone who worked closely with Jobs on some of Apple's most successful ad campaigns (Forbes)

A few pages in, I was hooked. . . [A]n amusing and revealing book about the company's extraordinary leader, Steve Jobs, and the guiding principle that made him one of the great businessmen of the age (The Boston Globe)

Ken Segall has literally captured lightning in a bottle. Insanely Simple reveals the secret of Steve Jobs's success with such clarity, even we non-geniuses can make use of it. Ken shows us how to cut through the cobwebs of fuzzy thinking, bureaucracy, and mediocrity, and clearly see what's most essential - and therefore most important (Steve Hayden, former vice chairman, Ogilvy, and author of Apple’s legendary 1984 Super Bowl commercial)

As the man who came up with the iconic iMac name that launched one of the most successful product lines in history, Segall played a pivotal role in reviving Apple from near-death. His close working relationship with Jobs allows him to provide insight into how Jobs's obsession with simplicity became the driving force that informs every decision the company makes to this day (Booklist)

Reveals a fresh insight into Steve Jobs's mind and how his obsession with simplicity drove Apple to success (Macworld)

This book provides industry insight that many other books on Steve Jobs and Applelack. . . Recommended for those looking for advice on running a successful corporation and readers interested in all things Apple (Library Journal)

A fascinating glimpse behind Apple's famously closed doors, taking the reader inside the inner sanctum and sneaking a peek at the marketing meetings presided over by Jobs (PC Advisor)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ken Segall worked closely with Steve Jobs as an agency creative director for NeXT and Apple. He was a member of the team that created Apple's legendary 'Think Different' campaign, and he's responsible for that little "i" that's a part of Apple's most popular products. Segall has also served as creative director for IBM, Intel, Dell, and BMW. He blogs about technology and marketing at kensegall.com/blog, and has fun with it all at scoopertino.com. Follow Segall on Twitter: @ksegall


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Der Autor hat eng mit Steve Jobs zusammengearbeitet, und das merkt man. Viele Zitate und Eindrücke aus der Zusammenarbeit werden wiedergegeben, aber das schadet dem Buch keineswegs.

Ken Segall erklärt, wie schwierig die scheinbar anstrengungslose Eleganz und Einfachheit der Apple-Produkte zu erreichen ist. Außerdem beschreibt er die Arbeitsweise bei Apple, die so viele Wettbewerber nachzuahmen versuchen und es doch nicht richtig schaffen.

Wer technische Produkte kreiert, sollte dieses Buch lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nachdem mit Walter Isaacson ein Branchen-fremder die erste und zentrale Steve Jobs Biographie geschrieben hatte, war die Erwartung an ein Buch über die Firmenkultur von Apple aus der Perspektive eines Insiders besonders groß. Mit Ken Segall's jetzt vorgelegtem Buch wird diese Erwartung nur zum Teil erfüllt.

Der Autor war jahrelang bei der Werbeagentur Chiat Day als creative director tätig und betreute neben wichtigen Produkteinführungen bei Apple und NeXT auch Kunden wie Intel, Dell und IBM. Das Buch hat deshalb seine Stärken dort, wo von den Marketingkampagnen Apples berichtet wird, wir teilhaben dürfen an der Namensfindung für den iMac und für das iPhone, die bei weitem nicht so einfach und eindeutig waren, wie man heute denken könnte. Dies wird umso klarer wenn immer wieder gegenübergestellt wird, wie solche Entscheidungen in anderen großen Firmen ablaufen.

Leider versucht der Autor das Prinzip der Einfachheit (Simplicity) zu sehr philosophisch zu betrachten. An vielen Stellen versteht man es schon von selber und ist gerade am Anfang immer wieder genervt, wenn erneut erklärt wird, dass man jetzt das Phänomen der Einfachheit beschrieben bekommen hat. Dies geschieht auch an Stellen, an denen es fraglich ist, ob Einfachheit wirklich das zugrundeliegende Prinzip war. Diese Einfältigkeit der Erklärung kann man dank kindle sogar empirisch belegen: das Wort Simplicity kommt 282-mal im Text vor, und dabei hat die Hardcover Ausgabe nur 240 Seiten.

Nichtsdestotrotz kann man sich in diesem Buch intensiv und fast ausschließlich mit der Marketingseite des Phänomens Apple beschäftigen und bekommt nicht zum hundertsten Mal die Geschichte der Fa. Apple als auch den Lebenslauf von Steve Jobs aufgewärmt. Wichtig ist nur, dass man nach den ersten 20% noch nicht aufgibt, deshalb nur drei Sterne.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Als Softwareunternehmer, der sich "Simplicity" auf die Fahne seines Produktes geschrieben hat, ist diese Buch ein Segen. Einfachheit ist schwierig zu erreichen und schwer zu verkaufen; Ken Segall bestätigt durch das Paradebeispiel Apple, dass Einfachheit ein starkes und wertvolles Prinzip ist. Das Buch ist absolut lesenswert nicht nur für Apple-Fanboys die hier ein paar neue Details erfahren, sondern für jeden Unternehmer der sich fragt, wieso es Apple schafft, aussergewöhnliche Ergebnisse zu erzielen. Interessant ist dabei auch die Erfahrung des Autors in der Zusammenarbeit mit Dell oder Intel, da der Kontrast zwischen den "normale" Unternehmen und Apple dadurch klarer wird und das Prinzip der Einfachheit empirisch untermauert wird.

Das Buch ist toll geschrieben, und liest sich sehr unterhaltsam und flüssig. Es gibt ein paar Wiederholungen und das eine oder andere Mal ist der Begriff "Simplicity" etwas arg gedehnt ' da hilft es gelegentlich, gedanklich "Einfachheit" durch "Minimalismus" oder "Reduktion" zu ersetzen, was als Titel resp. philosophische Grundlage ebenfalls gepasst hätte. Alles in allem jedoch ein "Muss" für jeden Unternehmer.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden