Facebook Twitter Pinterest
EUR 17,90
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Inflation - Die ersten zw... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Inflation - Die ersten zweitausend Jahre: Wie Politiker unser Geld zerstören und wie man sich davor schützt Gebundene Ausgabe – 1. Juni 2017

4.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,90
EUR 17,90 EUR 16,69
43 neu ab EUR 17,90 4 gebraucht ab EUR 16,69 1 Sammlerstück ab EUR 17,18

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

  • Inflation - Die ersten zweitausend Jahre: Wie Politiker unser Geld zerstören und wie man sich davor schützt
  • +
  • Was Sie über Inflation wissen sollten: Die Wahrheit darüber, warum Ihr Vermögen schrumpft
Gesamtpreis: EUR 34,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof. Dr. Hanno Beck war acht Jahre lang festangestellter Wirtschaftsredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und ist seit 2006 Professor für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik an der Hochschule Pforzheim.

Prof. Dr. Urban Bacher ist nach seinem Jura- und BWL-Studium zunächst im bayerischen Genossenschaftswesen tätig gewesen, zuletzt als Mitglied des Vorstands einer Raiffeisenbank in der Oberpfalz. Seit 1999 Professor für Allgemeine BWL und Bankbetriebslehre an der Hochschule Pforzheim.

Marco Herrmann ist Betriebswirt sowie Chartered Financial Analyst (CFA) und seit 1992 tätig als Investmentanalyst, Senior Portfoliomanager bzw. als Geschäftsführer für renommierte Banken und Fondsgesellschaften in Frankfurt, München, Düsseldorf und London.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Unser Geld zu verstehen ist nicht einfach. Dieses Buch erzählt die Geschichte des Geldes und zeigt, welchen politischen Gefahren das Geld ausgesetzt ist. Es bleibt nicht bei der Erzählung, sondern gibt viele Geldtipps vor Geldfallen und zur Geldanlage.

Hanno Beck – mehrfach ausgezeichneter VWL-Professor – hat schon viele Bücher geschrieben, zum Beispiel zum Schuldenkollaps und zur Geldschmelze, zur Börsenpsychologie und über die Geschichte der Steuer. Alles sehr lesenswert, allein schon wegen der guten Argumentation und seiner lockeren und einfachen Sprache. Dieses Buch geht darüber hinaus: Es ist unterhaltsam, lehrreich und bietet viele Hilfestellungen zur Vermögensanlage. Die Zusammenarbeit im Team zahlt sich aus: Urban Bacher – Bankprofessor und Autor mehrerer Standardlehrbücher zur Finanzwirtschaft und zum Bankmanagement – und Marco Herrmann – CIO der alt eingesessenen FIDUKA-Vermögensverwaltung – haben offensichtlich ihr besonderes Fachwissen und ihre praktische Erfahrung gut platziert. Das Buch ist aus einem Guss, es ist spannend zu lesen und enthält unglaublich viel Hintergrundwissen über das Geld und den unterschiedlichen Anlageformen.

Die Menschen unterschätzen die Wucht der Inflation. Schon wenige Prozent Geldentwertung pro Jahr haben auf lange Sicht dramatische Folgen. Das Buch beschreibt mit tollen Stilmitteln die Unwägbarkeiten des Geldes - von der Urform des Geldes (Vieh, Felle, Muscheln) bis hin zur virtuellen Währung Bitcoin. Die Staatslenker kommen dabei nicht gut weg, zumal fast jede Währungskrise mit einem überschuldeten Staat beginnt. Anschaulich werden die geldpolitischen und wirtschaftspolitischen Theorien dargestellt und auf die aktuelle Schulden- und Eurokrise transferiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Geld geht jeden an. Seit einem Jahr verdiene ich mein erstes Geld. Das Inflationsbuch zeigt, dass Geld eine lange Geschichte hat. Die Politik hat stets die Finger im Spiel - früher der Fürst, jetzt der Finanzminister. Eine Sicherheit gibt es nicht. Im Gegenteil: Meist ist der Sparer der Dumme. Das Buch ist spannend geschrieben - teils Krimi, teils Sachbuch, teils Roman, oft Ratgeber.

Das Buch zeigt die Geschichte des Geldes. Vom Gold, über die Banknote bis hin zum Bitcoin. Was ich gelernt habe, dass ich mich auf nichts verlassen kann und mein Vermögen streuen muss. Wie sagt ein altjüdisches Sprichwort: "Geld ist wie Mist, man muss es streuen". Aktien sind wohl eine gute Anlageform - effizient und ertragreich. Ebenso gut sind die eigene Immobilie und etwas Gold in realer Form. Die Autoren - selbst Wertpapierexperten sagen, dass es eine ideale Geldform und den todsicherer Tipp nicht gibt. Das ist ehrlich und sympathsich. Die Geldanlage bleibt damit eine Herausforderung.

Wirtschaftsliteratur gehört nicht zu meinem Genre, das Lesen dieses Buch macht einfach Spaß. Wirtschaft hin oder her.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch gibt zum einen einen Überblick über die historische Entwicklung von Geld. Zum anderen verbindet es diese Erkenntnisse mit den wesentlichen theoretischen Ansätzen und politischen Epochen. Daraus leiten die Autoren Möglichkeiten zur (eigenen) Geldanlage ab.

Wer sich als Laie mit dem Thema Geldanlage beschäftigen möchte, findet hier eine gut verständliche und unterhaltsame Einführung - auf dieser Basis kann man durchaus Empfehlungen des eigenen Bankberaters hinterfragen oder sich eigene Überlegungen zum Thema machen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Die Autoren, zwei Hochschul-Professoren und ein Vertreter eines Fondshauses, stellen in diesem Buch kurz und knapp die Geschichte der Inflation dar. Ebenso werden die theoretischen Inflationssteuerungsinstrumente (Keynes versus Friedmann) erläutert. Dieser Teil gefällt mir besonders gut. Anschließend wird die elementare Quantitätsgleichung gut erklärt, aber auch ihre Grenzen in der Praxis aufgezeigt. Auch die Steuerung der Inflation über die Geldmenge ist empirisch nicht eindeutig, so dass die einfache und oft zu lesende Aussage, dass die EZB durch den Ankauf von Anleihen (dies bedeutet Geldschöpfung und damit die nennenswerte Erhöhung der Geldmenge) die Inflation herbeiführe, durchaus nicht stimmen muss (aber kann!!). Abschließend werden die Möglichkeiten sich gegen die Inflation zu schützen dargestellt. Dabei werden übliche Anlageklassen beschrieben. U.a. werden auch geschlossene Immobilienfonds mit der Begründung, dass man dort „Steuern sparen könnte“ (was dann aber verworfen wird) dargestellt. Nicht nur, das es seit vielen Jahren (durch entsprechende Gesetze) keine steuerlichen Anreize (Anfangsverluste) bei geschlossenen Fonds mehr gibt, es wurde auch die Regulierung der Branche durch das Kapitalanlagegesetzbuch nicht dargestellt.

Die im Buch dargestellten „echten“ Steuervorteile bei Schifffonds sind schon deswegen nicht (mehr) gegeben, weil es seit vielen Jahren keine Schifffonds mehr gibt. Der immer noch andauernde Niedergang der Charterraten hat der Branche so viel Schäden gebracht, dass diese Angebote nicht mehr am Markt zu finden sind.

Fazit: Bis auf die oben genannten Kritik, handelt es sich um eine sehr gute und gut lesbare Einführung zum Thema Inflation und wie man sich davor schützen kann bzw. wie schwierig dies ist, weil man systemischen Risiken, wie der Inflation, nicht vollständig ausweichen kann.
1 Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden