Facebook Twitter Pinterest
The Infamous ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

The Infamous

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

4.9 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
The Infamous
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 18. April 1995
"Bitte wiederholen"
EUR 6,49
EUR 3,47 EUR 4,46
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
45 neu ab EUR 3,47 4 gebraucht ab EUR 4,46

Hinweise und Aktionen


Mobb Deep-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The Infamous
  • +
  • Illmatic
  • +
  • Enter The Wu-Tang - 36 Chambers [EXPLICIT LYRICS]
Gesamtpreis: EUR 19,47
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. April 1995)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Rca Int. (Sony Music)
  • ASIN: B000002WR5
  • Weitere Ausgaben: Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.915 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
von Mobb Deep
4:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
von Mobb Deep
2:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
von Mobb Deep
3:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
von Mobb Deep
1:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
5:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
von Mobb Deep
4:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
von Mobb Deep
5:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
von Mobb Deep
4:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
von Mobb Deep
0:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
von Mobb Deep
4:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
4:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
von Mobb Deep
5:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
16
30
5:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

The Infamous

Rezension

'The Infamous' ist todsicher ein Meilenstein, eine in sich geschlossene Reflektion eines Zustandes. Mit MOBB DEEP meldet sich eine neue Generation von Gruppen zu Wort, die sich explizit von jeglichem Spiel von Identitäten und Utopien, Politik oder sonstigen Theorien verabschiedet, ausschließlich sich selbst über täglich Erlebtes definiert. Sicherlich die intuitive Antwort auf zahllose Debatten innerhalb der HipHop-Nation über ihren Zustand und die Frage nach 'realness'. Bereits 1991, gerade 16 Jahre alt, erschien ihr Debüt, 'Juvenile Hell', das von PREMIER und LARGE PROFESSOR produziert worden ist. In der Zwischenzeit haben sie gelernt, viel gelernt. 'The Infamous' ist fast vollständig ihr Werk; ihre Beats, ihre Lyrics, die vollständig ineinander übergehen, sind ein einziger Guß. Dabei haben sie die lyrische Queensbridge-Schule (Klassenprimus NAS) ebenso durchlaufen wie die Studios von Brooklyn, deren Akzent auf Reduktion liegt. Spärlicher Sample-Einsatz, einfache Klavier- und Synthesizerakkorde und -töne verwinden sich mit Midtempo-Drum-Pattern, zischelnden Becken, tiefen Bässen und den überragenden Reimskills von HAVOC und PRODIGY. Elemente, die sich auf einer Reise entlang innerer und äußerer Kriegsszenarien bewegen. ('There's a war going on outside, no more escape from, you can run, but you can't hide forever ... it's similar to Vietman'). HipHop, der sich referierend um den eigenen Block bewegt, Spannungsverhältnisse fühlbar macht, geradezu emotionslos kommentiert und dokumentiert. Definitiv ein Klassiker; dazu Gastauftritte von NAS, RAEKWON, GHOSTFACE KILLER aus der WU-TANG-Posse und Q-TIP, der an der Produktion von drei Tracks beteiligt ist. Ein Platz in der Hall of fame ist ihnen gewiß.

Jan Wölffel / Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de -- INTRO


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
36
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 41 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Es gibt sie immer wieder: Duos Infernale. Als da hätten wir: Gang Starr, EPMD, Jedi Mind Tricks,
Eric B. and Rakim usw.
Und Mobb Deep.
Schon im zarten Altervon nur 16 und 17 Jahren nahmen Prodigy und Havoc 1993 ihr Debütalbum "Juvenile Hell" auf, welches noch größtenteils produziert wurde von Legenden wie Large Professor und DJ Premier. Was aber nicht automatisch heisst, dass das Album zu einer Legende wird. Dank schlechter Promo ging dieses alsbald etwas unter und der Deal platzte.
2 Jahre später ,wir schreiben das Jahr 1995: Mobb Deep melden sich mit neuem Label im Rücken (Loud Records) eindrucksvoll zurück und mit im Gepäck haben sie einen absolut eigenständigen, unverkennbaren Sound: Die Beats sind durch die Bank reduziert und enorm wuchtig, Bässe die einem zum Durchfall zwingen, Killerohrfeigensnares, Herzpochkickdrums, scharfe Hi-hats. Beunruhigendes Geknister welches die Tracks schmutziger als auch irrealer erscheinen lässt. Psyschedelische, haarsträubende Sounds, Samples oder einfach nur Geräuschfetzen. Bedeutungsschwangere Pianos welche stets zwischen Melancholie und Gefährlichkeit pendeln. Die gesamte Produktion enthält stets irgendwo immer eine unglaublich paranoide Stimmung und sorgt für persönliches Unbehagen. Sie schlägt dir nicht ins Gesicht. Eher will sie über ein Hintertürchen dein Gehirn entern um sich dort festzusetzen. In der richtigen(falschen?) Stimmung gehört kann das sehr krass wirken oder um einen Kumpel zu zitieren:
"Das ist die Art von Musik die du hörst und bei der du dann Bock bekommst vor die Tür zu gehen um einen Mord zu begehen". Aber darum geht es u.a. auch in den Tracks.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 9. Juli 2005
Format: Audio CD
Das zweite Mobb Deep-Album ist wohl eines der besten Alben, die es gibt. Nur wenige Alben lassen sich ohne Ausnahme durchhören, dieses gehört dazu. Um ehrlich zu sein, es dauerte, bis ich mich in den dunklen Mobb Deep-Sound eingehört habe, aber ich komme einfach nicht mehr los vom Queensbridge-Rap.
"Shook Ones Part II" dürfte wohl den meisten HipHops ein Begriff sein, es gehört für mich zu den drei besten Songs überhaupt im Rap-Biz. Der Beat und die Texte sind überaus düster und einprägend, lösen eine nie zuvor dagewesene Gänsehautatmosphere aus und veranlassen den Hörer das Lied gleich noch ein zweites und drittes mal anzuhören.
Die absolut besten Tracks sind Nr.1,3,6,7,8,9,15.
"Survival Of The Fittest" ist ebenfalls ein Schocker wie "Shook Ones Part II", einfach unbeschreiblich gut. Mir läuft es nach dem 50.mal Hören immer noch eiskalt den Rücken runter und das mag schon was heißen. Die Tracks 6-9 sind haben einen etwas ähnlichen Aufbau, alle vier mit Hammerbeats, die mit Worten schwer zu beschreiben sind. Sie beinhalten auch alle (bis auf Track 8) Samples von älteren Liedern und kommen unglaublich genau produziert rüber.
Die Flows der beiden Rapper sind einfach nur unglaublich und Prodigy, damals 19 Jahre alt läuft permanent zu Höchstformen auf, natürlich ebenso wie sein Partner Havoc. Das congeniale Rap-Duo hat hier ein Meisterwerk des HipHops geschaffen!!
Wenn einer "Amerikaz Nighnmare" von Mobb Deep besitzt und nicht so überzeugt ist, kann ich das durchaus nachvollziehen, denn nach "The Infamous" und dem darauffolgendem "Hell on Earth" entfernten sie sich immer mehr von ihrem alten genialen und unüberbietbarem Style!
Fazit: Unbedingt KAUFEN! Es lohnt sich wirklich! Ein Schritt in die richtige Richtung!! Garantiert!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach ihrem Debüt "Juvenile Hell" aus dem Jahr 1993, legten Mobb Deep zwei Jahre später mit ihrer ersten Platte für BMG/Loud nach. Nachdem ihr Homie Nas ja mit "Illmatic" das Viertel Queensbridge groß rausbrachte, war es nun an Havoc und Prodigy QB mit ihrem Meisterwerk "The Infamous" weiter zu etablieren. Ein Großteil der Songs wurde von Havoc produziert, aber auch A Tribe Called Quest-Mitglied Q-Tip steuerte ein paar Beats hinzu. Im Großen und Ganzen pflegt das Album einen düsteren und harten Straßensound, aber auch entspannte Soul-Elemente kommen vor, was "The Infamous" sehr abwechslungsreich gestaltet.
Nach dem eher ruhigen Introsong "The Start Of Your Ending (41st Side)" bekommt man mit "Survival Of The Fittest" den ersten richtigen Geniestreich von Mobb Deep geboten. Über einen genial bedrückenden, man könnte fast sagen "dreckigen" Beat rappen die beiden über das Leben im Ghetto. Ein sehr atmosphärischer Track, bei dem einfach alles passt. Ebenfalls düster, hart und penetrant wäre "Eye For A Eye (Your Beef Is Mine)". Hier rappen neben den Jungs von Mobb Deep auch Nas und Reakwon. Zwar gefallen mir alle vier echt gut, doch Nas sticht etwas heraus. Ganz anders wären die lockeren "Give Up The Goods (Just Step)" (feat. Big Noyd) und "Temperature's Rising" (feat. Crystal Johnson). Vor Allem zweitgenanntes ist ein echter Ohrwurm. Das Instrumental besteht aus einem schlichten, dennoch rhythmischen Beat, gepaart mit einer tollen Jazzmelodie. Obwohl Havoc und Prodigy hier wieder alles richtig machen, steht eindeutig Sängerin Crystal Johnson mit ihrem Refrain im Vordergrund und macht den Song zu dem Hit, der er ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren