Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Die neuen Geschirrspüler von Bosch und Siemens im Angebot Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedDTH Autorip WS HW16
Indigo Meadow

Indigo Meadow

31. März 2013
4.3 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Indigo Meadow
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 1. April 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99

Kaufen Sie die CD für EUR 23,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.

Jetzt streamen
Anhören mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
oder
CD kaufen EUR 23,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
2:49
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
3:44
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
3:42
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
4:02
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
2:37
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
3:09
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
4:08
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
2:34
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
3:35
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
4:03
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
3:21
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
3:40
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
13
4:20
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Vinyl
Zuerst fällt beim Kauf von Indigo Meadow das Gewicht positiv auf - und das kommt nicht von ungefähr, denn die Platte ist nicht nur aus 180g schwerem Vinyl gepresst, sondern enthält auch noch ein zwanzigseitiges Booklet, in welchem neben einigen Zeichnungen die Lyrics zu jedem der 13 Songs zu finden sind. Dazu gibt es dann noch einen Downloadcode, der zu einem kostenlosen Download des Albums im mp3 Format (256 kbp/s) berechtigt. Das ganze ist für 16,90€ ein super Preis-Leistungs Verhältnis! Gerne würde ich eine derartige Ausstattung auch bei weiteren Platten sehen.
Indigo Meadow ist das erste Album der Black Angels, nachdem der langjährige Gitarrist und Bassist Nate Ryan die Band verließ. Nun also nurnoch zu viert unterwegs, bekam die Band zuletzt bei Live-Auftritten Unterstützung von Rishi Dhir, seines Zeichens Gitarrist der kanadischen Band Elephant Stone, die dieses Jahr ihr neues Album auf dem von den Black Angels mitgegründeten Label Reverberation Appreciation Society veröffentlichte. Produziert wurde Indigo Meadow, wie schon sein Vorgänger Phosphene Dream, von John Congleton.

Die ersten Eindrücke sind: Stephanie Baileys kraftvolles Schlagzeugspiel und der trockene Bass sind zurück, die Gitarrenriffs sind härter als je zuvor und generell ist das Tempo im Vergleich zu den drei Vorgängeralben angehoben worden. Die Lieder sind nicht unbedingt glatter, aber klarer produziert. Was ich vermisste, war ein Lied, das beim ersten Hören aus dem Album hervorstach. Ein Lied, das man sofort mit dem Album verbinden würde - auf den drei ersten waren jeweils gleich mehrere solcher Lieder vorhanden.

Das Album startet mit dem namensgebenden Titel Indigo Meadow.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Vinyl
Da dieses Album noch keine 5 Sterne Bewertung abgekriegt hat, komm jetzt ich und gebe Indigo Meadow so etwas von 5 Sternen dass es nur so scheppert!

Nach dem schon genialen "Phosphene Dream" bleiben die Black Angels ihren Weg treu und liefern einen meiner Meinung nach, noch perfekteren Nachfolger ab.
Zugegeben hat es mich beim Ersten Durchlauf noch nicht so begeistert, weil wie schon von einem Rezensenten beschrieben kein Song heraus sticht.
Wenn man sich "Indigo Meadow" jedoch drei, vier, fünf ,sechs.....mal anhört weiß man warum. Weil jedes einzelne Stück auf der LP grandios ist und Ohrwurmpotenzial in sich trägt.
Es gibt hier keinen Lieblingssong. Mal ist es "Your mine" dass sehr hyptnotisierend in Wooden Shjips Manier ins Gehirn schwingt, mal ist es "The Day" dass gute "Doors" Laune verbreitet, mal "Love me forever", wobei man tanzen kann wie ein Hippie und im nächsten Moment die alte Headbangschule auspackt und mal sinds die anderen.

Im allgemeinen rockt dass Album mehr als der Vorgänger, es kommt teilweise richtig harter Gitarrensound zum Einsatz. Außerdem sind Die Angels abwechslungsreich wie nie und der Gesang ist unschlagbar. Man könnte es nicht besser machen. Die 70 er werden mal wieder perfekt ins hier und jetzt gebeamt, mit "modernen Retrorock" vermischt und mit lupenreinen Stereosound poliert.
Die Psychedelic ist unüberhörbar present und gibt dem ganzen richtig guten Humus.

Also, in meiner "Hitparade" ein sehr zu schwer schlagender Anwärter für das Album des Jahres 2013.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Texas premier psychedelic band, the Black Angels are back with their 4th full length album and also managed to evolve to the most polished and thought out level ever. In the past the emphasis was more on drone, like the UK late 1980s band Loop, than pure 1967 Psychedelia, this has now been toned down for a slightly more approachable sound. Singer Alex Maas’ voice is also a little less fragile, if perhaps more distanced in this outing. Nevertheless, the title track, which would lead you to expect something quite relaxing and pretty, fills you pure tension while being more polished than past masterpieces. “Don't Play With Guns” also carries on in typical Black Angels style and appears quite topical, when looking at recent newspaper headlines. Black Angels have always had at least one anti war song per record, and carry on with the rather dour “Broken Soldier.” I had high hopes for “I Hear Colors (Chromaesthesia),” also a much vaunted psychedelic phenomena, but so far have not been entirely convince from a musical and a sensory point of view. “The day,” in turn reminds me of a T-Rex classic with its fuzzy yet bombastic riff and vocal structure. What does work for me even better are the traditional mid tempo and very polished garage psychedelic Style “Love Me Forever” and “You're Mine.” These romantic pieces match if not exceed anything on those pebbles compilations. “Holland” reminds me a lot of the Moody Blues with its heavy organ layering over the ballad like format. Modern band really have an advantage in having more reliable equipment and better studio facilities when creating the signature sound of the 1960s. The one thing lacking is the paisley and hopeful rose colored glasses outlook, which endless CNN newscasts since 2001 have permanently banished from most mindsets in this day and age.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden