Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,49
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Im Zentrum der Lust | Roman: Leidenschaft, Erotik und Lust von [Stone, Alissa]
Anzeige für Kindle-App

Im Zentrum der Lust | Roman: Leidenschaft, Erotik und Lust Kindle Edition

4.2 von 5 Sternen 53 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,49

Länge: 391 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Dieses E-Book entspricht 416 Taschenbuchseiten

Lydia liebt ihre
sexuelle Unabhängigkeit.
Ein One-Night-Stand
jagt den nächsten,
bis ihr einer zum Verhängnis wird ...

Gegen ihren Willen wird sie Sklavin eines pikanten SM-Zirkels.

Als sie dort auf den charismatischen Alex trifft, gerät sie in einen Strudel aus Dominanz und Unterwerfung.

Unter Alex' Führung
begibt sie sich nur widerwillig
auf die Ebene einer Sklavin.

Hin- und hergerissen zwischen
Freiheitsdrang und Leidenschaft
ahnt sie nicht, dass noch mehr
hinter allem steckt ...

»Zwanzig Schläge mit dem Paddle«, sagte Alex. »Und bring den kleinen Stock mit.«
Alex löste meine Hände von der Säule und verband die Manschetten vor meinem Körper. Er fasste meine Hüften und drehte mich mit dem Gesicht zur Marmorsäule. Erneut fixierte er meine Handgelenke am Haken. Obwohl die Angst in mir flackerte, genoss ich jede seiner Berührungen. Seine Nähe erregte mich.
»Geh zwei Schritte zurück und beuge dich nach vorn, sodass dein Rücken gerade ist.«
Ich neigte mich nach unten und öffnete die Beine. Ein kalter Luftzug streifte durch meine Mitte. Seine Hand lag sanft auf meinem durchgestreckten Rücken. Mehrmals streichelte er über meine Kehrseite. »Öffne deinen Mund.«
Ich riss die Augen auf und blickte auf den Stock, den er mir quer vors Gesicht hielt.
»Ich möchte, dass du ihn im Mund behältst, während Mila dir die Strafe verabreicht. Hast du mich verstanden?«
Eine Woge des Protestes erfasste mich, als er ihren Namen nannte. Warum musste ausgerechnet sie mich bestrafen?
»Ich verspreche es«, sagte ich. Denn ich wollte keine Schwäche zeigen, nicht vor ihr. Alex schob mir den Stock in den Mund und ich klemmte ihn zwischen die Zähne. Ich würde beweisen, dass ich Mumm besaß. Gegenüber Mila, Alex und mir selbst.
Behutsam tätschelte sie mit dem Paddle mein Gesäß. Meine Muskeln verspannten sich, da holte sie aus und verpasste mir einen kräftigen Hieb. Ich sog scharf die Luft ein.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alissa Stone wurde 1977 geboren und lebt im Süden Deutschlands. Neben ihrem Beruf als Grafikerin praktiziert sie seit Jahren BDSM. Doch die erregendsten Erlebnisse, so sagt sie, spielen sich meist im Kopf ab. Denn dort existieren keine Tabus. Alles, was im realen BDSM nicht möglich ist, weil es moralische Grenzen überschreitet, findet in der Fantasie seinen Platz. In ihrem Debütroman "Im Zentrum der Lust" entführt sie den Leser in eine Welt, die sonst nur seiner sexuellen Fantasie vorbehalten bleibt. Sie schickt ihn durch ekstatische Höhen und Tiefen, unerwartete Wendungen und lässt ihn erst wieder frei, wenn er auf der letzten Seite angekommen ist.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 909 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 391 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3862774317
  • Verlag: blue panther books; Auflage: 1 (26. Februar 2016)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00O10FAP0
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 53 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #11.514 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)
  • Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?


  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Eine sehr spannende, niveauvolle Reisebeschreibung in eine Phantasie.... der Reiz des Unbekannten, der Kopfkinovoyerismus wird voll bedient. Durch die packende Erzählweise war ich von diesem Roman schnell gefangen genommen und wollte nicht aufhören zu lesen.
Doch der Alltag erzwang die "unfreiwilligen" Pausen. Was ist schon freiwillig was erzwungen? Eine Gratwanderung.
Lydia könnte die zurückgezogene Nachbarin sein und Alex, der charmante Typ von gegenüber... wer weiß es schon.
Alle Charaktäre wurden anschaulich beschrieben. Nicht was und wieviel sondern das wie wurde sehr gut herausgearbeitet.
Mir hat es sehr gut gefallen und ich kann es nur weiterempfehlen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Vorweg, dies ist meine erste Buchrezension und ich kenne mich mit BDSM nur wenig aus. Diese Rezension beschreibt meine Gedanken und Empfindungen zu Alissa Stone's Buch "Im Zentum der Lust".

Wir Frauen sind komplizierte Wesen. Unsere Sexualität spielt sich zum Großteil im Kopf ab. Da Gedanken bekanntlich frei sind, steht es jedem Meschen zu, sich die Fantasie auszumalen, die er für seine Erfüllung braucht. Dabei ist es egal ob diese Vorstellung realistisch ist oder nicht.

Dieses Buch verkörpert für mich eine Fantasie, die gewisse Aspekte der Realität außen vor lässt um sich komplett auf Emotionen und körperliche Empfindungen einzulassen. (Ich glaube nur ein sehr, sehr geringer Teil an Frauen würde so eine Geschichte gern in Wirklichkeit erleben.)

Was mir besoners an diesem Buch gefällt, ist die Ich- Perspektive. Es vereinfacht es, sich nur auf die Protagonistin und ihre Empfindungen einzulassen, da man sich nicht auch noch in die anderen Charaktere hinein versetzen muss.
Im Buch finden sich keine vulgären oder obzönen Worte und die Charaktere werden ohne größere Klischees dargestellt. (wer jetzt meckert, weil die Charaktere reich und schön sind, dem sei noch mal gesagt: "Es ist eine Fantasie!" ... Im meiner Fantasie bin ich frei und ungebunden, habe eine wahnsinns Figur, tolle lange und gewellte Haare und bin frische... sagen wir 23.)

Was ich noch besoners loben möchte ist, wie die Autorin die verschiedenen Spielarten einbaut, ohne eine davon ab- oder aufzuwerten. Ob es lesbische Szenen, Latexanzüge oder ein Sarg ist. Nichts wird verteufelt oder komplett abgelehnt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die meisten SM Romane verlaufen nach Schema F: junges Mädchen trifft charismatischen Mann, der sie mit seiner unglaublichen Ausstrahlung um den Finger wickelt und sie langsam und mit liebevoller Strenge in die Welt von Dominanz und Schmerz einführt. Schön zu lesen, zweifellos, aber irgendwann langweilt es auch. Während in Krimis und Thrillern die Morde immer brutaler und unvorstellbarer werden, traut sich bei den BDSM Bücher kein Autor, dieses Tabu zu brechen. Alissa Stone traute sich und ich finde, ihr ist es hervorragend gelungen.

Protagonistin Lydia steht mit beiden Beinen im Leben und schleppt auf ihren Geschäftsreisen einen Mann nach dem anderen ab. Eines Abends lässt sie sich auf ein Spiel ein und ahnt nicht, dass sie sich in die Hände eines SM-Zirkels gibt. Lydia wird zur Sklavin erzogen und das gegen ihren Willen. Warum wurde sie ausgewählt? Kann sie sich befreien? Will sie sich befreien? Es erwarten den leser spannende Lesestunden.

Wer das doch eindeutige Cover betrachtet, der weiß schon, wie es einem als Leser geht: man ist absolut gefesselt von der Geschichte. Die Spannung ist dauerhaft hoch, wohl auch wegen der Unfreiwilligkeit. Die Charaktere, gut wie böse, sind vielschichtig und liebevoll entworfen, das Setting stimmt und so fällt es dem Leser leicht, völlig in der Geschichte zu versinken und Lydias Entwicklung mitzuerleben. Auch wenn die Handlung durchaus sehr explizit ist, so sind selbst die Sexszenen überaus stilvoll und niemals vulgär beschrieben. Es ist wirklich eine Freude, das Buch zu lesen. Das Buch entwickelt auch mehr und mehr an Emotionalität und konnte mich am Ende unglaublich packen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nachdem ich das Buch nun zum 2. Mal gelesen habe, kommt meine Beurteilung.
Der Roman ist spannend und flüssig geschrieben, die Handlung jedoch erschreckt mich zutiefst. Eine Entführung zu planen und die Frau die man begehrt, zur Sklavin zu erziehen zu lassen, mit GPS –Sender auszustatten …sorry das überfordert mein Verständnis für BDSM. Sicher gibt es 24/ 7 Beziehungen, aber keine derart erzwungenen. Lydia wird hier einer Gehirnwäsche unterzogen, aus der ehemals selbstständigen Frau wird eine Willenlose. Ein Dom der wirklich der Meinung ist: „nur ich allein weiß was gut für meine Sklavin ist „ hat für mich ein Problem. Bleibt so was im Spiel/Schlafzimmer …ok , aber als komplettes Leben ? ne geht gar nicht Gut, das ist meine Ansicht, andre Frauen sehen das vielleicht anders.
Ich kann das Buch leider nicht weiter empfehlen. Für mich kommt das Buch so an „ wir devoten Frauen, müssen nur den wahren Sinn unseres Lebens als Sklavin erkennen, sonst sind wir nichts wert .
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover