Kaufoptionen

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

<Einbetten>
Anzeige für Kindle-App
Im Schatten des Palazzo Farnese: Kriminalroman von [Vargas, Fred]

Dem Autor folgen

Etwas ist schiefgegangen. Wiederholen Sie die Anforderung später noch einmal.


Im Schatten des Palazzo Farnese: Kriminalroman Kindle Ausgabe

3.6 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle
EUR 8,99

Länge: 204 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Sie sind schon ein seltsames Trio, die drei jungen Franzosen, die es zum Studium nach Rom verschlagen hat und die sich, aus welchem Grund auch immer, nur mit den Namen römischer Kaiser anreden: Claudius, der Hitzige, Tiberius, der Überlegte, und Nero, der Exzentriker. Zusammen bilden sie ein untrennbares Gespann, und alle sind sie der schönen Laura verfallen, der jungen Stiefmutter von Claudius. Als Claudius' Vater Hugo Valhubert, ein Pariser Kunstsachverständiger, unerwartet nach Rom reist, um dem Raub einer Michelangelo-Zeichnung nachzugehen, fällt er gleich am ersten Abend mitten in der Menschenmasse auf der Piazza Farnese einem Mord zum Opfer –- ein Unbekannter hatte Gift in seinen Wein gemischt. Das Motiv bleibt zunächst unklar: War es Zufall oder stand die Tat im Zusammenhang mit der geraubten Zeichnung?

Valhuberts Tod löst einige Unruhe in den höchsten Kreisen der französischen Hauptstadt aus, und man setzt Richard Valence auf den Fall an. Valence ist nicht nur kultiviert und äußerst gut aussehend, sondern auch ein erfahrener Sonderermittler und Spezialist für verworrene Kriminalfälle. Außerdem ist er immer noch in Laura verliebt, was seine Ermittlungen in der ewigen Stadt nicht gerade vereinfacht. Weitere Hindernisse auf dem Weg zur Lösung des Falles sind ein italienischer Kollege, der ganz eigene Spuren verfolgt und ein durchtriebener Bischof, der mehr weiß als er zugibt.

Fred Vargas schreibt Kriminalromane der ganz anderen Art. Die Bücher der französischen Kultautorin verdrehen ihren Lesern mit viel Genuss und Geschick den Kopf. Ihre eigenwilligen Dialoge und die oft exzentrischen Charaktere sorgen für einen seltsamen Schwebezustand, in dem man nicht so genau weiß, was eigentlich geschieht, was aber der Spannung keine Abbruch tut. Im Gegenteil, wer Vargas' französische Fälle wie zum Beispiel Fliehe weit und schnell oder Das Orakel von Port-Nicolas mit zunehmender Begeisterung verschlungen hat, wird auch von diesem erstaunlichen ersten Roman (der bereits 1994 in Frankreich erschien) schnell in seinen Bann gezogen werden. --Peter Schneck

Pressestimmen

»Die Krimis der Französin Fred Vargas gehören mit Sicherheit zu den poetischsten des Genres. « (STERN 2007-03-08)

»Ein furioser, spannender Lesespaß.« (Bild der Frau 2004-02-21)

»Wer Fred Vargas noch nicht kennt, der hat etwas verpasst!« (Berliner Zeitung 2004-02-12)

»... voller Spannung und hintersinnigem Humor.« (Journal für die Frau 2004-02-04)

»... ungemein spannend im Plot, lakonisch in der Sprache und voll hintersinnigem Humor.« (Badische Zeitung 2003-11-12)

»Eine spannende Geschichte mit interessanten Figuren.« (Westdeutsche Allgemeine Zeitung 2003-11-07)

»Eine spannende Geschichte mit interessanten Figuren!« (Westfalenpost 2003-11-07)

»Wenn Verfasser von Detektivromanen interessante Fälle konstruieren wie Frau Vargas, anziehende Gestalten einführen, Einblicke in ein Milieu vermitteln, fesselnde Gespräche erfinden, Anteilnahme und Spannung erzeugen und vielleicht sogar einen Schuss humaner Weltanschauung dazutun, dann erfüllen sie die Möglichkeiten, die in ihrem Fach stecken, und dürfen darin als Meister gelten.« (Frankfurter Allgemeine Zeitung 2002-07-25)

»Es ist unmöglich, von Vargas nicht gefesselt zu sein.« (DIE ZEIT 2002-01-03)

»Die Französin Fred Vargas schreibt Krimis ohne Vorbild: ganz und gar irrwitzig ...« (Cosmopolitan)

Produktinformation

  • Format: Kindle Ausgabe
  • Dateigröße: 1753 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 204 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00AJO9UE4
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #48.076 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


24 Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen

Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Lesen Sie Rezensionen, die folgende Stichworte enthalten

4. April 2016
Format: Kindle AusgabeVerifizierter Kauf
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
3. März 2018
Format: TaschenbuchVerifizierter Kauf
21. Oktober 2012
Format: TaschenbuchVerifizierter Kauf
10. Juni 2013
Format: Audio CDVerifizierter Kauf
14. Januar 2014
Format: TaschenbuchVerifizierter Kauf
1. April 2017
Format: TaschenbuchVerifizierter Kauf
17. Januar 2013
Format: Kindle AusgabeVerifizierter Kauf
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
10. Dezember 2013
Format: Kindle AusgabeVerifizierter Kauf
click to open popover