Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Im Schatten der Königin: ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Im Schatten der Königin: Roman Taschenbuch – 12. September 2011

4.2 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 7,45 EUR 0,47
68 neu ab EUR 7,45 32 gebraucht ab EUR 0,47 2 Sammlerstück ab EUR 6,95

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Im Schatten der Königin: Roman
  • +
  • Das Spiel der Nachtigall: Roman
  • +
  • Verführung
Gesamtpreis: EUR 32,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Am 8. September 1560 wird Amy Robsart tot am Fuße einer Treppe aufgefunden. War es ein Unfall, Mord oder gar Selbstmord? Schnell verbreitet sich das Gerücht, ihr Mann Robert Dudley habe sie umbringen lassen, um Königin Elizabeth I. heiraten zu können, mit der er seit Jugendzeiten eng verbunden ist. Dieser Verdacht bringt nicht nur Robert sondern auch Elizabeth in Gefahr, die nach nicht einmal zwei Jahren auf dem Thron noch dabei ist, ihre Stellung zu konsolidieren. So ist beiden daran gelegen, möglichst schnell die Wahrheit über Amys Tod herauszufinden.

Tanja Kinkel rollt den historisch belegten Skandal um Amy Robsarts mysteriösen Tod neu auf und erzählt, wie es gewesen sein könnte. Der Roman spielt in einer einzigen Woche nach Amys Tod und wird aus der Perspektive von zwei Figuren erzählt, die in der Geschichtsschreibung nur am Rande erwähnt werden: Auf der einen Seite Thomas Blount, enger Freund und Vertrauter von Robert Dudley, der an den Unglücksort in Oxfordshire reist, um den tödlichen Treppensturz aufzuklären. Auf der anderen Seite Kat Ashley, die Gouvernante der Königin, die ihre Spitzel entsendet. Doch beide sind emotional enger in den Fall verwickelt, als es nach außen hin scheint.

Gekonnt zieht Kinkel die Fäden in diesem Ränkespiel um Liebe, Eifersucht, Rache und Macht und hält sich dabei eng an die historischen Fakten, die blendend recherchiert sind. Der Leser bekommt einen interessanten Einblick in die frühen Jahre von Elizabeths Herrschaft, auch wenn die Königin eigentlich nur eine Nebenfigur des Romans ist. Am Schluss des Buches findet man die Genealogien der drei beteiligten Familien und ein Nachwort der Autorin, in dem sie nochmals auf ihre Quellen verweist. Ein hervorragend geschriebener, atmosphärisch dichter und spannend zu lesender historischer Roman, der nicht nur Fans des elisabethanischen Zeitalters zu empfehlen ist.
- Alexandra Plath

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Tanja Kinkel, geboren 1969 in Bamberg, gewann bereits mit 18 Jahren ihre ersten Literaturpreise. Sie studierte in München Germanistik, Theater- und Kommunikationswissenschaft und promovierte über Aspekte von Feuchtwangers Auseinandersetzung mit dem Thema Macht. 1992 gründete sie die Kinderhilfsorganisation "Brot und Bücher e.V", um sich so aktiv für eine humanere Welt einzusetzen (mehr Informationen: www.brotundbuecher.de). Tanja Kinkels Romane wurden in mehr als ein Dutzend Sprachen übersetzt; sie spannen den Bogen von der Gründung Roms bis zum Amerika des 21. Jahrhunderts. Zu ihren bekanntesten Werken gehören "Die Löwin von Aquitanien" (1991), "Die Puppenspieler" (1993), "Mondlaub" (1995), "Die Schatten von La Rochelle" (1996), "Die Söhne der Wölfin" (2000), "Götterdämmerung" (2003), „Venuswurf“ (2006), „Säulen der Ewigkeit“ (2008) und "Im Schatten der Königin" (2010), "Das Spiel der Nachtigall" (2011), "Verführung" (2013).


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
8. September 1560: Die junge Amy Robsart wird tot am Ende einer Treppe aufgefunden, und ganz Europa spekuliert, ob es ein Unfall war, eventuell Selbstmord, oder ob gar ihr Ehemann Robert Dudley dahinter steckt. Dudley ist allgemein als Günstling der Königin bekannt, und die Gerüchteküche brodelt. Hat er vielleicht veranlasst, seine Ehefrau zu ermorden, um Elizabeth I. heiraten zu können?
Thomas Blount, ein enger Vertrauter Dudleys, macht sich auf die Suche nach der Wahrheit und reist zum Unfallort nach Oxfordshire, wo Amy zuletzt gelebt hat. Der Ich-Erzähler Blount handelt nicht ganz uneigennützig, denn auch seine Existenz steht auf dem Spiel und nicht nur das. Nach und nach kristallisiert sich heraus, dass er sich am Schicksal der jungen Verstorbenen nicht ganz unschuldig fühlt, denn er hat ein sehr persönliches Geheimnis. Nach seiner Ankunft im Landhaus Cumnor Place ereignen sich zudem mehrere merkwürdige Zwischenfälle, denen er zusätzlich auf den Grund gehen muss.
Die Gouvernante und enge Vertraute der Königin, Kat Ashley, tritt als zweite Ich-Erzählerin auf und ist ebenfalls bestrebt, so schnell wie möglich Gewissheit über den wahren Sachverhalt zu bekommen.

Man merkt beim Lesen deutlich, dass sich die Autorin sehr ausführlich mit Elizabeth I. und ihrer Zeit beschäftigt hat. Ihr Roman hat Substanz und einen sehr hohen Informationswert. Auch über das alltägliche Leben damals am Königshof lässt Frau Kinkel häufig interessante Bemerkungen einfließen. Daneben erfährt der Leser nicht nur viel über historische Details, sondern bekommt den Fall der Amy Robsart aus zwei ganz unterschiedlichen Sichtweisen Perspektiven präsentiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Bereits der 1998 verfilmte Roman "Elizabeth" von Tom McGregor setzte sich mit den frühen Regentschaftsjahren Königin Elizabeth auseinander - und mit ihrer Beziehung zu dem damals bereits verheirateten Robert Dudley. In diesem Roman geht Tanja Kinkel diese Geschichte aus einer etwas anderen Richtung an.

Thomas Blount - ein Jugendfreund und jetziger Angestellter Robert Dudleys und ein Bekannter der jungen Elizabeth - wird von seinem Vorgesetzten nach Oxfordshire geschickt um "ohne Ansehen der Personen" zu ermitteln, wie es zum Tod seiner Frau gekommen ist. Robert weiß nur zu gut, dass nicht nur sein Kopf auf dem Spiel steht, sondern auch die noch nicht konsolidierte Regentschaft seiner geliebten Freundin, da bereits Gerüchte kursieren, dass er seine Ehefrau besietigen ließ um seine Königin heiraten zu können. Und da sein eigenes Überleben - zumindest in beruflicher Hinsicht - von dem Robert Dudleys abhängt, ist Thomas sehr motiviert - und auch, weil er selbst eine heimliche Verbindung mit der Verstorbenen gehabt hat.

In Begleitung eines jungen Schauspielers aus dem Kreise Burbages beginnt er seine Ermittlungen, die ihn und die Leserinnen und Leser durch die politischen und moralischen Wirren der damaligen europäischen Geschichte führen und ihn sich immer wieder selbst in Frage stellen lassen. Thomas ich-erzählende Betrachtungen werden dabei immer wieder durch diese einer einflussreichen Dame am Hofe ergänzt, so dass sich ein sehr geschlossenes mögliches Bild der damaligen Ereignisse ergibt.

Dass es naturgegeben nur mögliche Ereignisse sind macht die Autorin in ihrem Nachwort noch einmal deutlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Im Schatten der Königin. Treffender kann man den Zustand Amy Dudleys nicht beschreiben. Denn ihr Mann, Robert Dudley, ist der beste Freund von Königin Elisabeth I. Schon früh in ihrer Ehe muss Amy lernen, dass sie sich das Herz ihres Mannes mit der mächtigsten Frau des Landes teilen muss. Und immer den Kürzeren zieht, wenn es um die Aufmerksamkeit Roberts geht. Da die Königin ihr auch noch den ihr zustehenden Zutritt zum königlichen Hof ohne Grund verwehrt, unterstellt nicht nur Amy, sondern das gesamte englische Volk den beiden eine Affäre. Doch verheiratet hat Robert keine Chance bei der Königin und so spekuliert man nicht nur am Hofe, wann Amy plötzlich das Zeitliche segnen wird.

Als Robert Dudley daher am 09.09.1560 seinem Freund Thomas Blount den Tod seiner Frau verkündet, schwant ihm nichts Gutes. Wird Robert jetzt, da er frei ist, die Königin heiraten wollen? Das Volk mag Robert Dudley nicht, war sein Vater doch ein geköpfter Verräter, und wird sich diesen Schritt wohl nicht gefallen lassen. Aber wie kam Amy überhaupt zu Tode? War es ein Unfall oder hat Robert gar jemanden engagiert, der ihm hilft, seine Frau loszuwerden? Oder kam der Auftrag gar von der Königin selbst? Eine fieberhafte Suche nach der wahren Todesursache entbrennt, wobei das Volk sofort in Robert den Täter sieht. Doch auch Thomas Blount selbst verbindet ein Geheimnis mit Amy, das ihn gefährlich werden könnte...

Tanja Kinkel zeichnet in diesem Buch das traurige Bild einer Frau, der nach ihrem Tod mehr Aufmerksamkeit zuteil wird als zu ihren Lebzeiten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden