Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,96
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Im Rhythmus der Stille: Wie ich mir die Welt der Hörenden eroberte Gebundene Ausgabe – 2. März 2009

4.7 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 36,90 EUR 0,96
2 neu ab EUR 36,90 10 gebraucht ab EUR 0,96

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

01.06.2009 / Emotion:
Glück ist... sich etwas zuzutrauen

"Die Psychologin Sarah Neef ist von Geburt an taub und widerlegt viele Vorurteile. Etwa, dass Gehörlose nicht tanzen können."

01.10.2009 / Spektrum Hören:
Gehörlos durchs leben tanzend

"Dieses Buch ist eine zarte Kostbarkeit."

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sarah Neef verlor bei ihrer Geburt ihr Hörvermögen. Nach einer lautsprachlich geprägten Erziehung bestand sie zunächst ihr Abitur und schloss dann ein Psychologiestudium ab, beides mit Bestnoten. Zugleich gilt ihre Leidenschaft dem Tanzen, das sie professionell betreibt. Mit ihrem Buch möchte die heute 27-Jährige Mut machen und sich für die Gehörlosen einsetzen.


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Alle 14 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Es gab viele Gründe, mir dieses Buch zu kaufen. Erstens meine Sucht nach Biographien, zweitens das Interesse am Leben Gehörloser, drittens die Möglichkeit, es günstig bei Amazon zu erwerben (und die Möglichkeit, es bei Nichtgefallen bei Momox zu verscherbeln), viertens die vielen positiven Rezensionen - und fünftens die einzige negative Rezension, die ich köstlich fand (und finde). Ja, ich erinnere mich an die Mitschülerinnen (und Kommilitoninnen), die immer über ihre angeblichen Minderleistungen gejammert und dann doch wieder Einsen kassiert haben - und auch ich habe dieses Getue gehaßt. Aber gerade das hat mich neugierig auf das Buch gemacht, denn Verriß- und Lästerpotential finde ich durchaus reizvoll.

Aber dann traf das Buch bei mir ein, und ich war von der ersten Seite an fasziniert. Die Leistungen, die die Autorin erbracht hat, sind schlichtweg enorm. Sie macht alles mögliche, was für eine Gehörlose höchst untypisch ist - sie spricht, und zwar nicht mit den Händen, sondern mit dem Mund, und auch noch mehrere Fremdsprachen, sie musiziert und tanzt. Einiges, was Sarah Neef über das Lippenlesen schreibt, war mir aus der Autobiographie von Bonnie Poitras Tucker bekannt - z. B., daß es KEINE Erleichterung für Gehörlose ist, wenn Leute sehr langsam reden, sondern daß es am besten geht, wenn ganz normal gesprochen wird. Nicht bekannt war mir dagegen, daß es sichtbar ist, wenn Leute ohne Stimme "reden" - Sarah Neef sieht das jedenfalls, Bonnie Tucker nicht. Lippenlesen ist harte Arbeit, und vieles muß aus dem Zusammenhang erschlossen werden - so fragt eine Kosmetikerin Sarah Neef: "Vertragen Sie Flugzeuge?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Eins vorneweg: Ich bin tief beeindruckt von Frau Neefs Lebensgeschichte und -leistung. Wenn man sich selbst einmal beobachtet, wie oft man sich am Tag über Kleinigkeiten ärgert oder genervt ist, weil man jetzt auch noch dies oder das erledigen muss und das mit Sarah Neefs Alltag vergleicht, wird man sehr schnell sehr kleinlaut. Alle Achtung!

Aber diese Rezension bezieht sich auf das Buch, nicht auf ihr Leben, und da man leider nicht keinen Stern vergeben kann, wird es eben einer. Die Begründung ist auch ganz einfach: Erstens finde ich das Buch schlecht geschrieben und zweitens kommt Frau Neef durchweg unsympathisch rüber.

Zum Beispiel schildert sie, wie schwierig der Schulalltag für sie war, welche Probleme sie hatte, wie viel Unverständnis Ihr entgegen gebracht wurde usw. Wie sie dennoch versucht, sich mühevoll auf schwierige Klausuren vorzubereiten, obwohl sie physisch wie psychisch angeschlagen ist. Und das Kapitel endet mit dem Satz, dass sie die Klausur zurück erhält – mit einer 1. BÄM!

Erinnern Sie sich an die Mädchen in der Schule, die immer nach der Klausur erschüttert die Hände über dem gut frisierten Kopf zusammenschlugen und mit weit aufgerissenen Kulleraugen versicherten, diesmal wirklich, also richtig wirklich, alles verhauen zu haben – um eine Woche später verschmitzt lächelnd und pseudo-beschämt errötet „Ups“ zu hauchen, während sie die14 Punkte verkünden? Jap, das waren alles Sarah Neefs. Das Buch strotzt nur so vor einer pseudo-versteckten Sich-eigentlich-schon-ziemlich-geil-Finderei, dass ich es teilweise schwer erträglich fand.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Sarah Neef hat eine wachrüttelnde Biographie geschrieben, die authentisch wirkt, weil sie unverkünstelt ist, weil sie aus ihrem Leben erzählt, ohne auszuschmücken. Auch hörende Menschen wie ich können etwas aus ihrem Buch mitnehmen: Hoffnung. Und den Mut, nicht aufzugeben, einen gesunden Starrsinn zu entwickeln, sich nicht von Misserfolgen oder negativen Kritiken beirren zu lassen. Ihre Erlebnisse in der Schulzeit, wo sie vor allem das Mobbing durch ihre Mitschüler anhand zahlreicher Beispiele beschreibt, können auch aus dem Leben hörender Menschen stammen. Gerade dann ist es wohltuend zu lesen, dass sie sich nicht einschüchtern ließ, sondern dagegen ankämpfte. Trotz der Diskriminierung, die sie immer wieder erlebt, strahlt sie einen ungeheuren Lebenswillen aus, der sich wie ein roter Faden durch ihre Biographie zieht: nachahmenswert.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
In diesem inflationären Wust an Autobiografien so vieler Möchtegern-Prominenter, die nichts zu sagen (und oft genug noch nicht einmal selbst geschrieben) haben, endlich mal eine erfrischende Autobiografie, die diese Bezeichnung auch tatsächlich verdient!

Sarah Neef hat gerade mal ein Alter erreicht, in dem so viele von uns noch nichts wirklich Nennenswertes zu erzählen hätten. Doch sie hat bereits Dinge erlebt, die zwei ganze Leben füllen würden. Sie lässt den Leser hautnah an ihren Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben, ohne gleich den Exhibitionisten zu geben - Erlebnisse und Erfahrungen, die oft zutiefst schockierend sind und zeigen wie gedankenlos, missgünstig und verletzend Menschen sein können. Doch trotz ihres herzergreifenden Schicksals führt uns Sarah Neef mit ihrer unbändigen Kraft und durch nichts zu erschütternden Beharrlichkeit vor Augen, was Lebensfreude, Mut und der Glaube an die Verwirklichung der eigenen Träumen bedeutet und beschämt damit all jene, die nur allzu leicht vor sehr viel geringeren Problemen und Schicksalsschlägen kapitulieren.

Sarah Neef schildert in ihrem Buch schonungslos einige der Abgründe menschlichen Umgangs. Doch neben ihrem Plädoyer für mehr Toleranz, Aufgeschlossenheit und Neugierde gegenüber Menschen, die anders sind, trägt sie mit ihrer Lebensgeschichte auch eine wundervolle Botschaft in die Welt. Eine Botschaft, die besagt: Vieles kann überwunden werden, alles ist möglich - es braucht nur etwas guten Willen und Entgegenkommen.

Sarah Neefs Schreibstil wirkt ungemein authentisch und erfrischend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen