Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 19,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Im Angesicht des Verbrechens (4 DVDs)

4.3 von 5 Sternen 105 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 15,49
EUR 10,95 EUR 8,48
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Im Angesicht des Verbrechens (4 DVDs)
  • +
  • Hotte im Paradies
  • +
  • Blackout: Die Erinnerung ist tödlich - Die komplette Crime-Saga (Fernsehjuwelen) [3 DVDs]
Gesamtpreis: EUR 37,67
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Darsteller: Max Riemelt, Ronald Zehrfeld, Misel Maticevic
  • Regisseur(e): Dominik Graf
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Französisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 4
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 16. November 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 488 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 105 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0042E8OJO
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.113 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Das Serien-Event von Dominik Graf!

Zweimal ausgezeichnet mit dem Deutschen Fernsehpreis!

In Berlin herrscht Krieg. Banden der Russenmafia liefern sich in Berlins Unterwelt einen Kampf um die Vorherrschaft im Menschen- und illegalen Zigarettenhandel. Die beiden jungen Polizisten Sven Lottner (Ronald Zehrfeld) und Marek Gorsky (Max Riemelt) wollen die Drahtzieher hinter Gitter bringen. Doch Marek, Sohn baltisch-jüdischer Einwanderer, steht bald zwischen den Fronten. Sein Bruder ist vor Jahren von der Russenmafia ermordert worden, seine Schwester Stella (Marie Bäumer) mit einem Mafiaboss (Misel Maticevic) verheiratet.

Extras: Making Of, Trailershow

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Zehnteilige Dramaserie über die Berliner Russen-Mafia, in deren Zentrum ein junger Polizist russisch-jüdischer Abstammung steht.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Diese Serie ist nur Action ohne Ende!
Echt spannend wie diese Ruasenmafia alle zusammenhalten und die Polizei immer wieder neu regeln müssen.
Mir tun nur die Frauen leid, die alle zum Sex, Geld & Drogen gezwungen werden. Nur damit die Gangster Spass haben.
Aber mein Favourit Max Riemelt (Marek Gorsky, der dort den Polizisten.spielt) ist echt zum Verlieben. <3
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Irgendjemand hat über diesen 10-Teiler gesagt: Nie sah die Russenmafia so cool aus.

Nun ja, ich möchte zustimmen, falls überhaupt etwas Cooles an der Mafia sein kann. Höchstens nur so lange man nicht selbst betroffen ist.

Berlin ist die Hauptstadt der kriminellen Verbindungen. Zigarettenschmuggel, Menschen- und Drogenhandel stehen dabei auf der Liste ganz weit oben. Ich gehe jeden Tag an den kleinen Vietnamesen vorüber, die ihre Zigarettenstangen tütenweise aus den Büschen kramen. Woher die kommen? "Im Angesicht des Verbrechens" bietet eine Erklärung an. Wohlgemerkt: eine der vielen möglichen Erklärungen. Ich lebe in einem Viertel, in dem manchmal mehr russisch gesprochen wird, als deutsch. Ich bin also daran gewöhnt und empfinde es als Farbtupfer auf der eh schon bunten Berliner Palette. Die Serie aber wirft mich mittenrein in die wodkageschwängerte "Russendisko", ins piekfeine "Odessa", in die Tabledancebar "King George" und in die Vorstadtvillen der russischen Mafiosi und Großfamilien, die getreu dem Motto leben: Was kostet Berlin?!

Auf der anderen Seite stehen die beiden Polizisten Marek Gorsky und Sven Lottner, ersterer mit lettisch-jüdischen Wurzeln, dessen älterer Bruder von der Russenmafia erschossen wurde. Seine Schwester ist mit dem Besitzer des "Odessa" verheiratet, dem undurchsichtigen Boss Mischa, dem Herz und Seele noch nicht ganz abhanden gekommen ist - dennoch lebt auch er nach dem strengen Ehrenkodex der Mafia.

Verschiedene Banden bekriegen sich gegenseitig, arbeiten nur scheinbar miteinander, verpfeifen sich abwechselnd an die Berliner Polizei und Marek Gorsky sitzt zwischen allen Stühlen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Mein erster Gedanke war noch: Oh Gott, Russenmafia, gibt es überhaupt ein abgegriffeneres und klischeebehafteres Thema als dieses? Ich hatte nichts erwartet und war hinterher umso mehr beeindruckt; dies ist wirklich erstklassige Fernsehunterhaltung wie man sie trotz x Kanälen leider viel zu selten geboten bekommt. Tolle Schauspieler, spannende Story, schöne Bilder.
Hervorzuheben ist besonders wieviel Zeit sich die Macher genommen haben, um ihre Geschichte zu erzählen. Zeit vor allem auch für die Nebenfiguren, alles wird detailliert und farbig ausgemalt. Wie Thomas Mann einmal sinngemäß bemerkte, nur das Ausführliche ist wahrhaft unterhaltend - und das ist es hier! Der Zuschauer lernt eine völlig andere, schillernde Welt mit eigenen Regeln und eigenem Ehrenkodex kennen, und das mitten in Berlin. Hauptfigur des Films ist der junge Polizist Marek Gorski, der zwischen die Fronten eines Bandenkrieges gerät. Sein Bruder war einst selbst in kriminelle Geschäfte verwickelt und wurde ermordet; seine Schwester ist sogar mit einem Gangsterboss verheiratet. Von daher sind schon die Beziehungen zwischen den Personen mindestens genauso spannend wie der eigentliche Krimiplot.
Überraschend ist dann auch wieviel Raum in dieser Welt aus Verbrechen, Geld, Verrat und Korruption die Liebe einnimmt. Die romantische Liebe wohlgemerkt, auch das große Gefühl kommt hier nicht zu kurz.
Wer auf der Suche nach dem besonderen Film ist - und das sind wir doch alle - sollte 'Im Angesicht des Verbrechens' nicht versäumen.
1 Kommentar 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe die Serie bereits auf Arte verfolgt und mich dann entschlossen mir die DVDs zu holen. Inzwischen habe ich jede Folge etwa 3 mal gesehen und entdecke dennoch weiterhin kleine Details, und subtile Hinweise und Artefakte in den Folgen. D. Graf hat ein wirklich unglaublich gut und spannendes Werk geschaffen, was leider an der breiten Masse vorbeiging, da sich kein Sender getraut hat die 10-teilige Serie im Abendprogramm zu senden. Schade eigentlich.
Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Der Deutsche, und nicht nur der, definiert sich über sein Auto und sein Haus. Ein Jaguar rollt auf ein prächtiges Anwesen, gefolgt von einem dieser hässlichen Cinquecentos, nicht die Neuauflage des Kult-Fiat-500, sondern dieser kleine Kastenwagen. Die Wagen gehören Geschwistern, Stella (Marie Bäumer) und Marek (Max Riemelt). Juden lettischer Herkunft, hat Stella die Heirat mit einem kriminellen Russen und Marek die Polizistenlaufbahn gewählt. Wie das in Miniserien, die deutlich länger als ein Spielfilm sind, so ist, hängt alles mit allem zusammen, sorgt aber auch für den nötigen Konfliktstoff. Zum Beispiel Familie, Herkunft, Haltung, und bei Marek kommt noch ein sehr persönliches Motiv für die Berufswahl dazu: Vor zehn Jahren hat jemand seinen großen Bruder getötet, Marek war noch ein Kind, hatte zu diesem verwegenen jungen Mann aufgesehen und ihn dann verbluten sehen. Der Täter wurde nie gefasst. Ein weiteres Thema: Mädchenhandel und Zwangsprostitution, die beiden Ukrainerinnen Jelena (Alina Levshin) und Swetlana (Katja Nesytowa) werden mit großen Versprechungen nach Deutschland gelockt und haben dort nichts zu lachen. Das Team um Regisseur Dominik Graf schafft anhand dieser Beiden sogleich eine interessante Irritation: Es sieht gar nicht elend aus, dieses ukrainische Landleben mit Großfamilie, Freunden, Riesengrundstück, Tieren und sonnendurchfluteter Idylle. Die beiden Mädels lockt wohl etwas anderes als nackter Überlebenswille, nämlich die grellen Lichter der Großstadt und das schnelle Geld. Berlins Glitzer ist aber falsch, eher schon eine Hölle als der Himmel auf Erden.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen