Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Illuminatus! Trilogy (Englisch) Gebundene Ausgabe – Februar 1998

4.2 von 5 Sternen 238 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 71,18 EUR 16,46
3 neu ab EUR 71,18 5 gebraucht ab EUR 16,46
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Ein Buch für jedermann, der einen intellektuellen Spaß erster Güte erleben will. (Bayerischer Rundfunk) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Synopsis

Filled with sex and violence - in and out of time and space - the three books in this trilogy are only partly works of the imagination. They tackle the cover-ups of our time - from who really shot the Kennedys to why there's a pyramid on a one-dollar bill - and suggest a mind-blowing truth. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von jury HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 13. Mai 2010
Format: Taschenbuch
Wie schon andere völlig richtig schrieben: Es wird über Sie kommen wie ein Vulkanausbruch - "Illuminatus!" ist kein Buch, das man einfach so verstehen kann. Ein irrer Mix stürzt über den Leser herein, so, als hätte man alle Blockaden aus der Wahrnehmung entfernt und mehrere Datenleitungen würden mit x-facher Geschwindigkeit in das Gehirn abladen.

Man stelle sich einfach den wildesten und irrsten Traum vor, den man jemals hatte - nach dem wird man sich schon nach ein paar Dutzend Seiten zurücksehnen als einem idealen Ort der Ruhe und Entspannung.

Natürlich dreht es sich um Illuminaten, diese mysteriösen Geheimbündler, die in der Interpretation der Autoren von Anbeginn an das Geschick der Menschheit bestimmt haben. Da diese Jungs so bekifft sind, dass Raum und Zeit keine Rolle mehr spielen, turteln diese vertrauten Geländer wild um sich schlagend durch die Gegend und entziehen uns den hilfreichen Halt. Es gibt kein Vorher und Nachher, keine Ursache und keine Wirkung, kein Er und kein Ihm. Die Pyramiden sind überall, und überall ist unter uns.

Vielleicht muss das so sein. Vielleicht entsteht das richtige Lesevergnügen erst durch den Schock, den ersten Band zu schließen und sich zu fragen, ob man eigentlich überhaupt irgend etwas verstanden hat.

Aber natürlich wären Shea und Wilson ("Der neue Prometheus") nicht die genialen Fantasten, die sie nun mal sind, wäre das alles nicht feinstens verwoben und konstruiert. Es gibt die Fäden, es gibt die Logik, nur müsste man in geistiger Hochform sein, ein paar Wochen Arbeit Arbeit sein lassen und sich mit nichts anderem mehr beschäftigen, um durch das Labyrinth zu finden - Liebe und Dope sind erlaubt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 3. Februar 2004
Format: Taschenbuch
"Illuminatus" ist die irrste Geschichte die ich je gelesen habe und das meine ich absolut positiv! Ich bin schwere bzw. schwierige Lektüre gewohnt, aber "Illuminatus" war eine völlig neue Leseerfahrung. Wer gerne liest, wird diese Leseerfahrung zu schätzen wissen. Es bringt gängige Denkstrukturen vollig durcheinander, mehrere Handlungsstränge - die anfangs gar nichts miteinander zu tun zu haben scheinen - laufen parallel und dem Erzähler macht es enormen Spaß ständig zwischen diesen hin- und herzuhüpfen. Allein aus diesem Grund ist es unmöglich dieses Buch an einem Tag zu lesen und gleichzeitig verstanden zu haben. Mehrfach im Buch erwähntes Ziel des Buches ist es, Denkstrukturen zu sprengen - und das schafft es!
Die Handlung des Buchs erschließt sich erst nach und nach beim Lesen, wobei mir Band 2 und 3 leichter zu lesen vorkamen. In dem Roman verarbeitet wurden Unmengen von Verschwörungsthemen und
-theorien, Geheimgesellschaften, Magie, Psychologie, Sex, Drugs und Rock'n'Roll. Wer mit diesen Themen nichts anfangen kann, oder sich schnelle und billige Unterhaltung erwartet, sollte tunlichst die Finger von "Illuminatus" lassen! Für alle anderen - die allerdings auch ein bißchen Zeit mitbringen sollten - ist es eine wahre Fundgrube, wenn nicht gar eine Offenbarung. Für mich war dieser Roman ein unbeschreibliches Erlebnis, ich kann ihn allerdings keineswegs für jedermann empfehlen.
Das einzig negative, das ich über "Illuminatus" sagen kann ist: Vorsicht - kann süchtig machen! Und nach seiner Lektüre kann es sehr, sehr schwer werden, noch interessante Bücher zu finden ...
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein super Buch und eins meiner persönlichen Favoriten. Mit dem Buch Iluminatus ist den Autoren Robert SHEA und Robert A. Wilson ein Meisterwerk gelungen.Die Geschchte führt uns hinter die Kulisse des größten Geheimbundes der Welt und das mit allem was dazu gehört. Doch am Ende bleibt die Frage: War es nun ein Roman oder gibt es sie doch, die Strippenzieher oder Howard den Delphin? Mir bleibt zum Abschluss nur zu sagen: "Heil Eris! - Alles Heil Discordia" Und wer verdammt ist dieser Hagbart Celine?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Georg Fritsch am 15. Januar 2016
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Unerträglich, offensichtlich unter dem Einfluß von Marijuana, zusammengeschmiertes Machwerk, welches nicht mal als Science-Fiction erträglich ist. WORST-BOOK-EVER! Und außerdem selbst Second Hand unverkäuflich...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Wer ermordete John F. Kennedy? Was geschah wirklich in Atlantis? Und wer zieht im Hintergrund die Fäden, an denen wir alle zappeln?
Wer Spaß an geistreichem Um-die-Ecke-Denken hat (und wer seine paranoidesten Befürchtungen bestätigt sehen will), für den ist dieses Buch ein absolutes Muss. Wer sich aber von einem Unterhaltungsroman berieseln lassen will, sollte lieber zu etwas Leichtverdaulicherem greifen.
Es ist keine Schande, wenn man dieses Buch zunächst nicht begreift - ich selber habe es dreimal lesen müssen, um halbwegs durchzublicken, und selbst jetzt kann ich jedesmal, wenn ich darin schmökere, immer wieder neue, versteckte Witze und Anspielungen entdecken. Der aberwitzige, verrückte Schreibstil (von den Autoren "Guerilla-Ontologie" genannt) ist eine raffinierte Mixtur aus Tatsachen, Fiktion, tiefschürfender Metaphysik und banalem Quatsch, die einem das Hirn so durch die Mangel dreht, dass man den Autoren am Ende alles abkauft - oder an überhaupt nichts mehr glaubt. Als Begleitliteratur zum besseren Verständnis sei daher "Cosmic Trigger" empfohlen.
"Illuminatus!" ist ein Spaß ersten Ranges: kaufen, lesen und sich wundern! Fnord!
(Übrigens: "Das foucaultsche Pendel" erschien 1988, die Bücher von Douglas Adams ab 1981. "Illuminatus!" wurde Ende der sechziger Jahre geschrieben und zuerst 1975 veröffentlicht. Wilson lacht sich bestimmt kaputt, wenn er einige Rezensionen hier liest...:-))
2 Kommentare 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen