Facebook Twitter Pinterest
Idealism ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Idealism Enhanced

3.9 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Preis: EUR 13,23 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Enhanced, 3. Oktober 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 13,23
EUR 4,11 EUR 2,92
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
10 neu ab EUR 4,11 7 gebraucht ab EUR 2,92

Hinweise und Aktionen


Digitalism-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Idealism
  • +
  • I Love You, Dude
  • +
  • DJ Kicks
Gesamtpreis: EUR 46,21
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (3. Oktober 2008)
  • Erscheinungsdatum: 6. Oktober 2008
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Enhanced
  • Label: Virgin France (EMI)
  • Spieldauer: 76 Minuten
  • ASIN: B001EB71B0
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 77.008 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Magnets
  2. Zdarlight
  3. I want I want
  4. Idealistic
  5. Digitalism in Cairo
  6. Departure from Cairo
  7. Pogo
  8. Moonlight
  9. Anything new
  10. The pulse
  11. Home Zone
  12. Apollo-Gize
  13. Jupiter approach
  14. Jupiter room
  15. Echoes
  16. Apollo-gize (Breakbot "Hypnotoad" Mix)
  17. Home Zone (Proxy Remix)
  18. The pulse (Derdiedas Remix)
  19. Apollo-Gize (Fred Falke Edit)
  20. ZDRLT (Rewind)
  21. Keine Titelinformation (Data Track)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Neue Remix-EP von Digitalism auf Kitsuné. Das Hamburger Duo ist neben Boys Noize momentan das deutsche Aushängeschild in der internationalen Electro House Szene. 4 Tracks vom Erfolgsalbum "Idealism" haben hier von Kollegen noch einmal einen frischen Anstrich erhalten. Als da wären: "Home Zone" im Remix vom russischen Wunderkind Proxy, das auf Tigas Turbo Label beheimatet ist. Zwei mal "Apollo-Gize" - einmal geremixt von Breakbot und einmal von Fred Falke. "The Pulse" im DerDieDas Remix und last but not least "Echoes", in einer neuen Bearbeitung von Boysnoize Records' Siriusmo.

Aus der Amazon.de-Redaktion

Da haben ein paar Talentscouts aber richtig geschnarcht in Hamburg, und so ist ihnen in der selbsternannten Medienstadt ein dicker Brocken durchs Netz gegangen: Digitalism. Mit ihrem satt rockenden Dancefloor-Album Idealism debütiert das Hanseaten-Duo Jens Moelle / Ismail Tuefekci nun auf einem französischem Label. Was ganz gut passt, werden die beiden Twens doch gerne mal für Franzosen gehalten. Nicht optisch sondern musikalisch, denn die 15 Tracks des Erstwerkes von Jence und Isi - wie sie sich auch nennen - lassen keine Rückschlüsse auf ihre Heimatstadt zu, sie machen nämlich völlig losgelöst dort weiter, wo Daft Punk, Motorbass oder Superdiscount aufgehört haben. Die Klasse von Idealism liegt in dem unwiderstehlichen Drang, die House-Beats auf die Tanzfläche zu treiben, ohne dabei zu überpacen oder ins Stottern zu geraten. Für Abwechslung sorgen dabei eine freche Interpretation des frühen Cure-Songs „Fire In Cairo“, umbenannt in „Digitalism In Cairo“. „Pogo“ steckt voll mit gelungenen New-Order-Zitate und in „Anything New“ ist eine Schnippsel aus dem 70er Disco-Hit „Lovemachine“ (Supermax) zu hören. Um ihre Stücke aufzunehmen, gehen Digitalism in einen Proberaum in einen alten Bunker. Isi: „Wir sehen kein Tageslicht und werden nicht abgelenkt. Ich denke, unseren Sound verdanken wir dieser Bunkeratmosphäre“. Wahrscheinlich wackeln auch die meterdicken Betonwände.

--Sven Niechziol -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Was war die letzte einflussreiche Elektro-kapelle aus Deutschland? Kraftwerk! Wie klingen Digitalism? Daft Punk! Aber dann doch wieder nicht, sind zwar auch noch bei dem schön im Parietallappen widerhallenden Label Kitsuné unter Vertrag und kommen dennoch aus der
schönen Hansestadt wo auch die Bierzeltkollegen um Hans Peter BaXXter und Co wursteln, aber bringen uns dann doch wieder so schöne treibende elektrisierende Tanzmusik ganz ohne Hirn-im-Mixer-und-Mikrofon-dran Lyrics ála „Helga wie viel kostet der Matjes“ und Billig Titten-Präsentationsvideos wie wir sie in teutonischen Gebieten viel zu oft sahen in letzter Zeit. WENN ihr eventuell noch keine Electro-Tanzmusik für diesen Sommer habt (unwahrscheinlich) solltet ihr schnellstens gen Norden fahren und den beiden Herren die Hand schütteln und ihnen ihr Langspielerdebüt abkaufen und dann ganz viele Freunde einladen für eure Party des Jahrhunderts. Denn das Album brennt wirklich die Hütte ab was tanzbaren unsagbar guten Elektro-Jahrmarkt nicht nur für Elektronik-Hörer angeht. Ich muss mich hier echt zusammenreissen nicht einfach den Laptop wegzuschmeissen aufzustehen und meine Hüften zu Zdarlight oder Idealistic zu schwingen. Digitalism bringen ihre Lieder und die Hörer immer auf einen so hohen Klimax des sich komplett gehen lassens, dass es einem garnicht mehr auffällt, dass das teilweise schon wirklich etwas nach Daft Punk klingt, Zdarlight könnte praktisch auf einem Tribute-Sampler zu ihrer „Homework“-Scheibe sein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Didn?t hear such a varieting album as "Idealism" for ages. This is really the hottest shit on earth. The thunderous riff driving last years riff "Jupiter Room" (which was actually re-edited by Erol Alkan) into a banging Metallica on Synths anthem. When you have listened to their big tunes Zdarlight, Idealistic and their big tune Digitalism In Cairo (original from The Cure - Fire In Cairo) you think that?s it as how it happens with many albums to be boring after 3-4 titles but that?s not happening on "Idealism". The album is hitting one smasher after the other while giving you some pauses with The Pulse and Apollo-Gize and than return into the "the biggest party at all" "HOMEZONE". Digitalism could be described best as Kraftwerk have grabbed a test tube and thrown it into the banging beats of Daft Punk. I saw them live in Paris. This guys are hot as hell. Full points for my album of the year and big respect to the German Kraut-Robots.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das herausragende an Digitalism ist wohl die Erfindung der Cure/Daft Punk Kreuzzüchtung. Natürlich kann man sagen: Da hätte ja jeder drauf kommen können. Ist aber bis jetzt keiner, Punkt! Zwar ist das nicht gerade die Neuerfindung des Rades, aber es funktioniert doch sehr gut, sowohl zum Tanzen als auch zum Zuhauseanhören. Für die Hörfreude würde ich gerne 5 Sterne geben. Allerdings ist bei elektronischer Musik halt oft das Dilemma, dass es immer weniger wirkliche Innovation gibt, etwas was noch nie da war (was bei einem so eng definierten Genre auch schwierig ist). Man sollte das zwar nicht immer als als Argument bringen, aber sollte man zum Anderen die 5 Sterne für die wirklich herrausragenden Sachen reservieren.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Endlich ein würdiger Nachfolger von Daft Punk, der "French House" (whatever that means...) nicht einfach zitiert, sondern evolutionär auf eine andere Ebene hievt. Tanzbar knackig!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Digitalism ist mit Sicherheit eine der interessantesten Bands, die 2007 vom Insidertipp den Sprung ins Rampenlicht geschafft haben. Spätestens seit der Veröffentlichung ihres Songs 'Pogo' werden die beiden Hamburger als die reinkarnierten Daft Punk bezeichnet. Es folgte das zugehörige Album, 'Idealism', das diesem Ruf leider nicht ganz gerecht wird.

Auf Idealism wird deutlich, weshalb Digitalism gerne mit ihren französischen Kollegen vergleichen werden: das Album hat große Anleihen an Daft Punk oder, stilistisch, auch an die Gorillaz. Vor allem bei Tracks wie 'Magnets' oder 'Home zone' zeigt sich, dass versucht wurde, einen ähnlichen Funk-Rythmus wie Daft Punk zu generieren, dies geschieht allerdings ohne die dafür nötige Intensität. Überhaupt hätte es sich für Digitalism mehr gelohnt, hätten sie mehr Tracks wie 'Pogo' produziert - denn am Sounds von Idealism, so, wie er ist, scheiden sich die Geister. Elektro-Puristen wird es vielleicht gefallen, doch meiner Ansicht nach mangelt es den Songs stets an etwas, sei es Intensität, Bass, Schnelligkeit, Harmonie, Vielseitigkeit oder Originalität.

Ich glaube nicht, dass es Digitalisms Intention war, Daft Punk oder ähnliche Gruppen zu kopieren, doch genau das ist hier passiert. Da die Songs auf Idealism jedoch keinesfalls mit den Werken der namhaften Vorbilder mithalten können, kann ich das Album bestenfalls toleranten Elektropop-Fans ans Herz legen. Für Funk ist es schlicht zu elektronisch, für Pop wiederum zu funkig aufgebaut. Drei Sterne für Digitalisms Erstling.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden