Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Ich schreib dir morgen wieder: Roman (Hochkaräter) von [Ahern, Cecelia]
Anzeige für Kindle-App

Ich schreib dir morgen wieder: Roman (Hochkaräter) Kindle Edition

4.0 von 5 Sternen 200 Kundenrezensionen

Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99

Länge: 384 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Nach dem Selbstmord ihres Vaters muss die junge Tamara aus ihrem Dubliner Glamour-Leben zu einfachen Verwandten aufs Land ziehen. Ihre Mutter ist vor Trauer über den Tod ihres Mannes kaum ansprechbar, und fernab ihrer Freunde fühlt sich Tamara völlig alleingelassen. Das einzig Interessante an dem abgelegenen Ort, an dem sie jetzt leben muss, scheint die ausgebrannte Ruine des alten Kilsaney-Schlosses. Doch dann entdeckt Tamara ein geheimnisvolles Buch: ein Tagebuch, in dem ihr eigenes Leben aufgeschrieben ist. Und zwar immer schon der nächste Tag! Es führt Tamara zu den verborgenen Geheimnissen ihrer Familie und hilft ihr, den Weg zu Liebe und Zukunft zu finden.

»In diesem modernen Märchen wechseln realistische Momente mit magischen, lustige mit traurigen ab – alle gespickt mit Denkanstößen für das eigene Leben.« freundin

»Die Zutaten dieses Buches – Magie, Mystik, Krimi, Denkanstöße, Liebe und Humor – fassen diesen Roman zu einem tollen Gesamtkunstwerk zusammen. Eine wunderschöne Geschichte!« Welt Online

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate sowie einen Zweiteiler für das ZDF. Auch ihr Roman ›Für immer vielleicht‹ wurde fürs Kino verfilmt. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1305 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Fischer E-Books; Auflage: 1 (25. Mai 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0058G0ZZQ
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 200 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #18.840 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Super schön geschrieben. Typisch cecelia ahern... Und man sollte tatsächlich etwas mehr über das was man sagt und tut sowie dessen folgen nachdenken ;)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Susanne Preusker VINE-PRODUKTTESTER am 24. Januar 2012
Format: Taschenbuch
Eine durch und durch verwöhnt-verzogene junge Dame plappert sich munter durch gut 350 Seiten, ergeht sich dabei nicht nur, aber größtenteils in Belanglosigkeiten,trifft eine böse Tante, einen netten jungen Mann, eine weise Nonne, findet ein eigenartiges Tagebuch und am Ende lösen sich finstere und bis dato gut gehütete Familiengeheimnisse irgendwie auf. Daraufhin scheint die junge Dame geläutert und sieht deutlich gereifter einer vermutlich hoffnungsvollen Zukunft entgegen. Aha. Das wäre vielleicht eine leidlich amüsante Geschichte, sofern es sich denn um ein Jugendbuch handeln würde. Tut es aber nicht. Erwachsenen Menschen jedoch diese sprachlich-stilistisch unterirdische, unter logischen Aspekten nahezu abstruse Geschichte, gewürzt mit reichlich irischem Lokalkolorit und einer kleinen Prise Grusel, vorzusetzen, grenzt an Frechheit, dass es diese auch noch in die Spiegel-Bestseller-Liste schaffen konnte, an ein Wunder. Ich schreib Dir morgen wieder? Bitte, bitte nicht.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Zitat:"Tamara, die fast 16 ist. Doch der Schreibstil hat mich eher irgendwie an eine bockige 11-jährige erinnert. Abgehakt, sprunghaft, schlecht formulierte Sätze und über allem lag meist ein bockiger, motziger Ton......."

Komisch, dass viele Leser auf die "Zicken" der Tamara herumhacken. Obwohl ich keine junge Frau mehr bin, habe ich das gar nicht so empfunden. Habt Ihr alle solche angepasste leblose Vorzeigemusterkinder und Enkel, die nie Probleme gemacht hatten und könnt Ihr Euch nicht mehr erinnern, wie Eure Pupertät gelaufen ist???

Zwar war Tamara finanziell schon etwas verwöhnt, ansonsten benimmt sie sich ganz ähnlich wie alle pubertierenden Jugendliche.
Jedenfalls nicht ungewöhnlich für das schwierige Alter.
Eher würde ich behaupten, sie hatte schwierige Eltern und erst Recht Tante und Onkel, die freundlicherweise die Restfamilie aufgenommen hat - diese so würde ich sagen, benehmen sich ganz sonderbar und manchmal unklug.

Durch dieses Benehmen wird Tamara erst so richtig neugierig, wie jeder Teenager und mit Recht beginnt Sie zu forschen.

Tamara benimmt sich ganz "normal". Die Erwachsenen meineserachtens überhaupt nicht - diese sind nie erwachsen geworden.
Wie sollten es dann die Kinder werden!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich war begeistert von "P.S. Ich liebe dich" und gespannt auf ein weiteres Buch der Autorin. Ich freute mich also aufs Lesen, schlug die erste Seite auf und begann. Am Anfang dachte ich mir, dass es keine schlechte Idee sei, einen solchen Einstieg zu wählen. Cecilia Ahern bereitet den Leser auf die Geschichte vor. Sie weckt Interesse mit den Worten: "Von einer Geschichte geht bei jedem Erzählen etwas verloren, sagt man. Wenn das stimmt, ist meine Geschichte noch vollständig ..." (Zitat S. 7). Doch als dann nach 50 Seiten die Hauptgeschichte immer noch nicht losging, verlor ich langsam, aber sicher das Interesse und die Vorfreude verwandelte sich in Frust.

In der langen Einstiegsphase erklärt die Autorin viel Nebensächliches und schweift so oftmals von der eigentlichen Geschichte ab. An manchen Stellen wirkt das Geschriebene sehr pädagogisch. Solche Stellen müssen zum Teil zweimal gelesen werden, um genau zu verstehen, was Cecilia Ahern damit sagen wollte. Die Autorin wiederholt sich ziemlich häufig, sodass einige inhaltliche Passagen des Buches schon bald vom Leser auswendig aufgesagt werden könnten.

Doch wer ungefähr bis Seite 75 durchhält, wird belohnt. Denn da fängt die Hauptstory an. Wenn man endlich bei der Hauptgeschichte ankommt, kann man das Buch kaum noch weglegen. Es ist sehr spannend geschrieben und man fiebert mit der Protagonistin Tamara mit. Doch Cecilia Ahern hat nicht nur Spannung, sondern auch Humor in dieses Buch gesteckt. Gerade die Figur Rosaleen ist sehr lustig charakterisiert. Erwähnenswert ist allerdings auch, dass Rosaleen neben ihrer humorvollen Art sehr geheimnisvoll ist.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Christiane Petra VINE-PRODUKTTESTER am 19. Dezember 2010
Format: Gebundene Ausgabe
So oder so ähnlich denkt Tamara als sich ihr Vater sich das Leben nimmt und damit sie und ihre Mutter aus ihrer trauten Umgebung reißt.
Schnell muss sie lernen das nicht alles Gold ist was glänzt und das man auch auf eine ganz andere Weise sein Glück finden kann....

Nach PS Ich liebe Dich ist meiner Meinung nach der irischen Autorin wieder ein Kult-Werk gelungen. Schonunglos, ehrlich und stellenweise amüsant lässt sie den Leser an der Geschichte von Tamara teilhaben.
Man fühlt mit , wird durch die Höhen und Tiefen der Geschichte katapultiert und hat kaum Zeit über das eigentliche Wesen,die Botschaft die sie übermitteln soll, nachzudenken.
Das Ahern noch ein Familiengeheimnis (ähnlich wie die Bücher Kate Mortons) einwebt gibt dem Roman den zusätzlichen Schwung den er stellenweise braucht.
Zunächst wirkt der Roman zu Beginn etwas ausschweifend und langgezogen dafür der Teil wo es sich dem Ende zuneigt komprimiert und unglücklich gequetscht, aber das relativiert sich beim näheren Betrachten.
Kleine Schwächen in der Geschichte verzeiht der LEser gerne.

FAZIT:
Ein wunderschöner Roman der zum Nachdenken anregt aber gleichzeitig spannend zu lesen ist.Volltreffer für einen gemütlichen Nachmittag am Kamin.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover