Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ich knall euch ab! (Raven... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Ich knall euch ab! (Ravensburger Taschenbücher) Taschenbuch – 1. Januar 2002

4.2 von 5 Sternen 138 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 26,90
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 3,00 EUR 0,48
68 neu ab EUR 3,00 65 gebraucht ab EUR 0,48 3 Sammlerstück ab EUR 2,00
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Ich knall euch ab! (Ravensburger Taschenbücher)
  • +
  • Materialien zur Unterrichtspraxis - Morton Rhue: Ich knall euch ab!
  • +
  • Königs Erläuterungen und Materialien, Bd.429, Ich knall euch ab!
Gesamtpreis: EUR 18,84
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Für ein Ende der Jugendgewalt steht das Buch von Morton Rhue, dem Autor des bekannten Jugendbuchs Die Welle -- so heißt es im Vorwort. Das Buch ist kein Appell, es ist Aufschrei, einer, der durch Mark und Bein geht. Rhue wendet sich in seinem Buch, das Augenzeugenberichte, Dialoge und Briefausschnitte aneinander reiht, gegen die Gewalt. Deutlich tut er das -- und vielseitig. Nicht nur gegen die Gewalt, die einzelne ausüben wendet er sich, sondern auch gegen die Macht, die Gruppen von Stärkeren ausüben. Gewalt als Ergebnis von Unterdrückung ist das Thema in seiner Geschichte.

Drei amerikanische Schüler rasten aus und nehmen all ihre Mitschüler in ihre Gewalt, mit dem festen Vorsatz, diese büßen zu lassen für die Grausamkeiten, die sie in den zurückliegenden Monaten als Außenseiter erlitten haben. Alles ist erfunden in seinem Buch, und doch liegt die Wirklichkeit ganz nahe, wie auch aktuelle Fälle zeigen, die durch die Medien gingen und gehen. Lehrer kommen zu Wort, Mitschüler, Freunde, Eltern und die Täter selbst. Das macht das Buch zu dem, was es ist: zu einem erschütternden Einblick in die Seelen von unterdrückten Unterdrückern. Viele der Sätze Rhues bleiben hängen, sie wollen nach dem Lesen weitergedacht, umstritten werden.

Dem Erdbeben im Kopf, wie ein Arzt den Tod eines Kindes durch Kopfschuss beschreibt, folgt hoffentlich ein Erdbeben im Herzen der Leser. Das Buch bewegt stark, nicht zuletzt durch die Haltung Rhues, Täter nicht als zivilisationskranke, blindwütige Gewaltfreunde darzustellen, sondern ebenfalls als Opfer. Die amerikanische Originalausgabe heißt Give a Boy a Gun, der Titel wendet sich damit klar gegen ein spezifisch amerikanisches Problem: das Waffengesetz. Die deutsche Ausgabe ist mit einem Nachwort von Klaus Hurrelmann versehen, zu dem Thema: "Kann so etwas auch an deutschen Schulen passieren?" Die Antwort ist leider schon gegeben; er versucht zu erklären, weshalb. --Petra Breitenbach

Klappentext

"Einen Geschichte mit trauriger Aktualität." Süddeutsche Zeitung -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von ValDe am 12. Dezember 2006
Format: Taschenbuch
Gerade vor dem Hintergrund, dass in letzer Zeit wieder vermehrt Amokläufe und andere Vorfälle in Schulen aufkamen, ist dieses Buch auf traurige Weise aktueller geworden als es ohnehin schon immer war.

Erzählt wird die Geschichte von zwei Jungen, die Außenseiter sind, schinaniert werden von Mitschülern und keiner sieht hin und unternimmt etwas. Die dadurch gestaute Wut lässt sie schließlich Geiseln nehmen.

An den Erzählstil muss man sich möglicherweise erst gewöhnen, denn er ist nicht linear, sondern immer wieder aus verschiedenen Blickwinkeln mit Aussagen der beteiligten Personen. Das kann möglicherweise am Anfang verwirren. Gegen Mitte/Ende des Buches sind die einzelnen Erzählungen auch länger und nicht so "abgehackt". Wegen dieser anfangs kurzen und verwirrenden Sichtwechsel/Sprünge auch der Stern Abzug.

Ich muss von mir sagen, dass ich als Behinderte auf eine weiterführende Schule ging, wo Nichtbehinderte und Behinderte zusammen unterrichtet wurden. Im Unterricht mochte die Integration ja funktionieren. In den Pausen waren die aller meisten Behinderten jedoch entweder ganz alleine oder in kleinen Grüppchen mit anderen Behinderten. Ich sage nicht, dass die Lehrer auch in den Pausen alles kontrollieren müssen. Das würde gar nicht gehen. Aber sie sollten sich Gedanken machen, wie Schüler mit einander (und mit Lehrern) umgehen und aufpassen, dass es weniger radikal Außenseiter gibt. Es kann nicht sein, dass einige nicht nur Außenseiter sind, sondern als solche auch gnadenlos und unbemerkt unterdrückt werden können von anderen Schülern. Irgendwann muss da die gestaute Wut raus, ob die Gesellschaft/Lehrer/Eltern wollen oder nicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Es ist erschreckend, was in einem Jugendlichen vorgeht, der nicht "dazu" gehört. Mordgelüste schlechthin, einfach nur erschreckend. Dieses Buch hat mir gezeigt, dass es wohl an jeder Schule so zu geht. Da gibt es Außenseiter und eben die Stars unter den Schülern. Zumeist sind diese gemein, schlecht in der Schule und total abartig und, nicht zu vergessen, "modebewusst".
Auch an unserer Schule geht es so zu. Wer nicht dazu gehört, hat eben auch keine Freunde oder nur die, die ebenfalls nicht dazu gehören. Dieses Buch ist wirklich lesenswert, auch wenn ich zu Beginn, als meine Lehrerin mir das Buch in die Hand drückte, die Augen verdrehte und mich fragte, was dieser Mist soll. Dieses Buch sollte, finde ich, an jeder Schule Lesepflicht werden. Denn es gibt viel zu viele, welche die "Außenseiter" fertig machen. Vernünftige junge Leute lassen diese "Außenseiter" in Ruhe, nur leider sind solche Menschen in der heutigen Zeit eine Seltenheit.
Dieses Buch öffnet vielleicht dem Ein oder Anderen die Augen oder bringt einige Menschen zu neuen Einsichten und Erkenntnissen.
Dass solche Geschichten der Realität entsprechen, sah man am Gutemberg- Gymnasium in Erfurt...
Ich denke, jeder hat mal brutale Gedanken, doch muss man diese Gedanken, wenn nicht Wunschträume (nach dem Motto: "Denen werd ich es mal so richtig zeigen!") in die Tat umsetzen?
Was bringt einen jungen Menschen dazu, andere Leben zu beenden und letztendlich Gott zu spielen?
Kommentar 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Seit am 26. April 2002 ein 19-jähriger Schüler an einem Erfurter Gymnasium 16 Menschen tötete, die meisten davon Lehrer, sind die in diesem Roman literarisch aufgearbeiteten Ereignisse auch für uns ganz nah gerückt.
In der gefühlsbetonten Geschichte geht es um Gary und Brendan, beide um die 16, die von den sportlichen Markenklamottenträgern gedemütigt und "terrorisiert" werden. Die Lehrer schauen weg - wollen davon nichts wissen. Doch in den Köpfen der beiden Jugendlichen braut sich etwas zusammen. Die ganze Wut. Der Hass. Sie haben es Leid, so blöd behandelt zu werden. Sie tüfteln einen brutalen Plan aus. Am Tag des Abschlussballs werden die Ausgänge des Saals mit Bomben präpariert und Gary und Brendan stürmen mit Waffen in den Händen das Fest.
"Ich knall euch ab!" berichtet über die komplette Lebensgeschichte zweier Jugendlicher. Von der Kindheit über die einzelnen Schuljahre, Schlüsselerlebnisse bis hin zum Tag X der Abrechnung. Das Buch ist so aufgebaut dass alle Erlebnisse aus mehreren Perspektiven beleuchtet werden. Viele Perspektiven sind auch nach dem Tag X - alle suchen nach Gründen für eine solche Katastrophe. Die einen geben Fehler zu, andere wiederum nicht, manche sind fassungslos.
Mit diesem Roman liegt eine Rekonstruktion und dramaturgische Bearbeitung vor, die noch besser als jede wissenschaftliche Analyse nachvollziehen lässt, wie es zu Gewaltausbrüchen von Schülern kommen kann.
Dieses Buch sollte jeder lesen - vor allem diejenigen, die mit ihren teuren Markenklamotten, die letzlich auch nur in Bangladesch angefertigt wurden, den unscheinbaren Jungen in der Ecke mobben und hänseln. Diese Leute sollen es lesen und sich schämen!
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Wir haben das Buch "Ich knall euch ab" von Morton Rhue als Klassenlektüre ausgewählt, da uns die Kurzbeschreibung gut gefallen hat. Das Thema des Buches hat uns sehr interessiert, leider wurden unsere Erwartungen beim Lesen nicht ganz erfüllt.
Morton Rhue hat es gewagt, ein so brisantes wie aktuelles Thema für sein Buch zu wählen. Es war aufschlussreich zu sehen, wie sich die beiden Hauptfiguren langsam entwickeln und ihre Gedanken und Pläne immer mehr Gestalt annehmen. Erschreckend war besonders, dass die Freunde der beiden sehr genau über die Pläne Bescheid wussten, aber die Gefahr nicht erkannten und nicht eingeschritten sind.
Da der Autor eine Erzählerin einsetzt, die auch nur im Hintergrund bleibt, ist das Lesen der Vielzahl von verschiedenen Beobachtungen und Erzählungen der einzelnen Personen etwas gewöhnungsbedürftig. Die Erklärungen der Geschehnisse und Entwicklungen vor der Tat werden sehr lang und ausführlich dargestellt. Das eigentliche Attentat kommt sehr plötzlich und wird nur kurz beschrieben. Nach der ausführlichen Vorgeschichte ist dieser plötzliche Schluss fast schade. Da man bereits von Anfang an weiß, dass es dieses Attentat geben wird, hat man sich selbst schon ausgemalt, wie es vor sich gehen könnte. Die kurze Beschreibung im Buch ist daher eher enttäuschend.
Wir erkennen zwar, dass es für den Autor eine große Leistung war, das Buch fast nur auf einzelne Zeugenaussagen" aufzubauen und dies auch so darzustellen. Vielleicht wäre die Geschichte aber einfacher zu lesen und verständlicher gewesen, wenn sie als durchgehender Text geschrieben wäre.
1 Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen