Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Ich habe sie geliebt: Rom... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: bis sehr gut..
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Ich habe sie geliebt: Roman Taschenbuch – 1. November 2004

4.1 von 5 Sternen 77 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,50 EUR 0,54
63 neu ab EUR 8,50 45 gebraucht ab EUR 0,54
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Ich habe sie geliebt: Roman
  • +
  • Ein geschenkter Tag: Roman (Hochkaräter)
  • +
  • Alles Glück kommt nie: Roman (Hochkaräter)
Gesamtpreis: EUR 26,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Früher haben sich Cloé und ihr Mann so vorsichtig wie möglich geliebt. Denn das Bettgestell hatte entsetzlich geknarrt, und morgens am Frühstückstisch wusste jeder Bescheid. Danach legte das Paar die Matratze vom Bett auf den Boden. "Wir hatten unsere Lektion gelernt", heißt es im ebenso schmalen wie gelungenen Roman der französischen Autorin Anna Gavalda: "Und liebten uns so diskret wie möglich."

Etwas zu diskret vielleicht, denn nachdem die zwei Töchter Lucie und Marion geboren wurden, kommt die Liebe der beiden plötzlich abhanden. Eines Tages steht Cloé allein da mit den Kindern, und ausgerechnet der mürrische Schwiegervater Pierre nimmt sich der verlassenen Gruppe an. Gemeinsam fahren die vier in ein Landhaus, und hier offenbart der schweigsame Pierre, unter dessen Tyrannei sein Sohn Zeit seines Lebens litt und der der Icherzählerin Cloé immer wie ein einsiedlerischer "Marsmensch" erschienen war, der jungen Frau die Geschichte seiner großen Liebe, die mit Schuld, Versagen und verpasstem Glück zu tun hat: "Mein Leben ist wie eine geschlossene Faust", gesteht ihr Pierre. Und in ihrem Beisein gelingt es ihm, diese Faust -- wenn auch nur für einen kleinen Augenblick, erzählend -- zu öffnen.

Leise und fast in der Form knapper Prosagedichte entfaltet Gavalda ihre unspektakuläre Geschichte -- wie ein kleines Kammerspiel, in dem die Liebe immer wieder auch als eine existenzielle Krankheit erscheint. Ich habe sie geliebt ist ein präzises, lakonisches, überzeugendes und anrührendes schmales Bändchen geworden, dem man möglichst viele Leser wünscht. ---Stefan Kellerer -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Pressestimmen

"Große Gefühle, wenige (aber starke) Worte". (Maxi)

"Das Hörspiel gehört zum Feinfühligsten, was je über das Liebesleben und die Lebenslügen erzählt wurde. Beeindruckend, ohne in Klischees abzudriften!" (BLITZ!)

"Friedhelm Ptok schafft die Gratwanderung seiner Rolle als Pierre meisterhaft." (Ostthüringer Zeitung)

"Die Sprecher verleihen den Figuren überzeugende Konturen." (FALTER) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ein ganz tolles Buch! Anna Gavalda versetzt sich in ihrem ersten Roman in die Lage des 60-Jährigen Mannes Pierre, der seine gerade von seinem Sohn Adrien verlassene und darum traurige Schwiegertochter Chloé mit ihren beiden Töchtern zu einem gemeinsamen Wochenende einlädt und dabei bekennerisch mit einer bisher verschwiegenen und unglücklich verlaufenen außerehelichen Beziehungskiste rüberkommt.
Dieser Sohn habe es besser gemacht als er selbst, der er zu feige war, die eingefahrene Ehe mit Suzanne um der Geliebten Mathilde willen zu verlassen, bis diese Mathilde selbst schließlich ihn verlässt mit den Worten "Ich kann nicht mein Leben lang auf dich warten...Ich musste sie sehen, deine Feigheit, sie mit dem Finger berühren...Bleib sitzen, ich muß jetzt gehen." - Und er hatte daraufhin einen wiederkehrenden quälenden Traum für seine abgestorbene Ehe: "Dass ich einen toten Baum hinaufkletterte und mich in seinen hohlen Stamm fallen ließ." Das Recht, sich geirrt zu haben, nach langen Jahren Ehe, wer gesteht es einem zu? Und so will er seine Schwiegertochter trösten, die uns in der Ich-Perspektive von dieser Begegnung erzählt, sie sei einfach nicht richtig geliebt und wertgeschätzt worden, sei mehr wert, als sein Sohn ihr habe geben können.
Wie differenziert vom erzählenden Pierre die Gefühlswelt der beiden außerehelich Liebenden Pierre und Mathilde dargestellt ist! Wie sie sich immer mehr langweilt, weil ihr der Alltag einer festen Beziehung fehlt, aus dem er doch gerade entfliehen möchte, viele Seiten bekritzelt sie sehnsuchtsvoll mit den ganz banalen Tätigkeiten, die sie sich vorstellt, mit ihm zu unternehmen. Sie führen ein unwirkliches Leben "aus lauter Punkten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 12. Februar 2003
Format: Gebundene Ausgabe
"Ich habe sie geliebt" ist eines der wenigen Bücher, die ich in einer einzigen Nacht verschlungen habe und am nächsten Tag wieder auf die erste Seite geblättert habe, um es ein zweites Mal zu lesen ! Das Gespräch zwischen dem Schwiegervater, der von seiner großen Liebe, verpaßten Gelegenheiten, Feigheit, Bequemlichkeit und dem einzigartigem richtigen Gefühl erzählt und seiner Schwiegertochter, die von ihrem Mann verlassen wurde, ist tief aufrüttelt, beängstigend ehrlich und regt den Leser zum bewußten Nachdenken an. Ein ganz einzigartiges Buch und obwohl sehr traurig, ein großartiger Liebesroman !
Kommentar 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Buch zum Dauerthema Mann und Frau - aber zweifellos eines der besten. Ein Mann verlässt seine Frau. Das ist nicht neues. Aber Anna Gavalda versteht es, der üblichen Frauen-Sicht ("Warum nur hat mein Mann mich verlassen? Was macht er gerade mit der Neuen?"), die Sicht des Mannes gegenüberzustellen. Im langen Gespräch mit dem Schwiegervater Pierre öffnet sich nicht nur für die Hauptfigur Chloé, sondern auch für den Leser ein Universum. Und gerade die gegenseitige Annäherung der so gegensätzlich Argumentierenden, ihr bisweilen vollzogener Perspektiv-Wechsel, macht das Buch so lesenswert. Denn Gavalda führt vor, dass das Nicht-Verlassen (die Entscheidung für die Ehefrau und gegen die Geliebte) ebenso ins Unglück führen kann.
Wenn Pierre von der großen Liebe spricht, die er gehen ließ, um seine Familie nicht zu verlassen, spürt man: Die Gründe, warum Ehen scheitern, sind deutlich vielschichtiger als die simplen Erklärungen in gewissen Ratgebern. Für manche Ehen ist es besser, wenn sie auseinander gehen - und nach 168 Seiten weiß man, dass auch die der Hauptfigur Chloé dazu gehört. Anna Gavalda nimmt in ihrem brillanten Roman deutlich Position: Ja, es gibt die große Liebe - und sie ist es auch wert, dafür feste Bahnen zu verlassen.
Das Schönste aber an diesem Buch: Als Mann versteht man hinterher die Frauen ein wenig besser. Und zweifellos begreifen auch Frauen durch "Ich habe sie geliebt" ein klein wenig, wie die Denkwelt von Männern funktioniert.
Kommentar 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieses Buch habe ich als kleines, liebes Geschenk erhalten. Ich kannte Anna Gavalda nicht. Doch dieses Buch gebe ich nicht mehr her! Es ist mein persönlicher Schatz. Ich habe dieses Buch an einem Tag gelesen und nichts hätte mich am lesen hindern können.

Wir nehmen an der Unterhaltung von Pierre und Chloe' teil. Chloe' ist die Schwiegertochter von Pierre. Chloe' wurde gerade von Ihrem Mann verlassen und steht nun mit den beiden Töchtern verlassen da. Bis Pierre sie mit ins Ferienhaus der Familie nimmt. An diesem Ort können wir einem sehr sensiblen und klaren Gespräch beiwohnen. Klare Worte - keine Schnörkel, keine Theatralik und kein Kitsch. Sondern eine überraschende Lebensbeichte durch die ein neuer Anfang entsteht.

Das Anna Gavalda's erster Roman: Ich habe sie geliebt, einen autobiographischen Bezug hat, spürt man mit jedem Satz. Sie schreibt vom Leben in einer unvergesslichen Ehrlichkeit.

Als Geschenk für Mann & Frau absolut Empfehlenswert! Ich muss Danke sagen.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden