Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 10,10
  • Sie sparen: EUR 2,11 (21%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
I am Legend (SF Masterwor... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Ländlebuch
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Rechnung mit ausg. MwSt. und Rückgaberecht.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

I am Legend (SF Masterworks) (Englisch) Taschenbuch – 29. März 2010

4.6 von 5 Sternen 109 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 29. März 2010
EUR 7,99
EUR 4,53 EUR 3,02
86 neu ab EUR 4,53 7 gebraucht ab EUR 3,02
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • I am Legend (SF Masterworks)
  • +
  • The Road (Vintage International)
  • +
  • Fahrenheit 451: A Novel
Gesamtpreis: EUR 21,13
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

It seems strange to find a 1954 vampire novel in Millennium's "SF Masterworks" classic reprints series. I Am Legend, though, was a trailblazing and later much imitated story that reinvented the vampire myth as SF. Without losing the horror, it presents vampirism as a disease whose secrets can be unlocked by scientific tools. The hero Robert Neville, perhaps the last uninfected man on Earth, finds himself in a paranoid nightmare. By night, the bloodthirsty undead of small-town America besiege his barricaded house: their repeated cry "Come out, Neville!" is a famous SF catchphrase. By day, when they hide in shadow and become comatose, Neville gets out his wooden stakes for an orgy of slaughter. He also discovers pseudoscientific explanations, some rather strained, for vampires' fear of light, vulnerability to stakes though not bullets, loathing of garlic, and so on. What gives the story its uneasy power is the gradual perspective shift which shows that by fighting monsters Neville is himself becoming monstrous--not a vampire but something to terrify vampires and haunt their dreams as a dreadful legend from the bad old days. I Am Legend was altered out of recognition when filmed as The Omega Man (1971), starring Charlton Heston. Avoid the movie; read the book. --David Langford -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Sci-fi fans will be spoilt for choice as Gollancz brings out 'the ten greatest sci-fi novels of all time' beautifully packaged in stylish covers with new introductions by contemporary writers. Every one is a winner." -- Lisa Tuttle THE TIMES -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Dass sich die beiden Genres Horror und SciFi nicht unbedingt ausschließen müssen, sollte eigentlich seit Filmen wie "Alien" oder "Predator" bekannt sein. Immer häufiger setzen Autoren und Filmemacher in letzter Zeit auf einen Zusammenschluss beider Genres und konnten so manchen Treffer verbuchen.
Ein Vorreiter dieser sog. "Crossover"-Welle stellt zweifellos Richard Matheson dar - und ganz besonders sein Frühwerk I AM LEGEND (ganz zu schweigen davon, dass seine Geschichten einen nicht gerade geringen Einfluss auf moderne Ikonen wie Stephen King oder Dean Koontz gehabt hatten), dass man mit Fug und Recht als innovativen Meilenstein in der phantastischen Literatur be-zeichnen kann.
Erzählt wird die Geschichte von Robert Nevill - dem letzten Menschen der Welt. Nach einem biologischen Krieg, dessen Ende ein globaler Holocaust war, ist es Nevill, der als einziger noch übrig geblieben ist - fast. Denn neben ihm haben noch andere überlebt - nur kann man sie nicht als Menschen bezeichnen. Mutiert von den Viren in der Luft, irren aggressive Mutanten durch die Reste der Zivilisation ... auf der Suche nach Nahrung. Auf der Suche nach ... Blut. Wie Vampire fürchten sie sich vor Kreuzen und Knoblauch, geweihtem Wasser und natürlich dem Sonnenlicht. Und in Newill sehen sie ihren absoluten Feind - ein Relikt aus einer längst vergessenen Zeit, dass unschädlich gemacht werden muss.
Und so irrt Nevill tagsüber durch die verlassenen Ruinen; auf der Suche nach Nahrung, Benzin und ... ihnen. Doch Nachts wendet sich dass Blatt. Aus dem Jäger wird der Gejagte. Bleibt nur die Frage wer die Oberhand gewinnen wird ...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Michael Collin TOP 1000 REZENSENT am 3. August 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Richard Matheson hat in seinen frühen SciFi-Erzählungen die Angst vor dem Krieg und der Atombombe, die Angst vor dem Kommunismus und vielleicht sogar die Angst vor der Zukunft allgemein, die in der amerikanischen Bevölkerung weit verbreitet war, als Matrix benutzt und gehört zu den großen Protagonisten des Paranoia-Genres, das vor allem im SciFi-Bereich beheimatet war.
Viele seiner Erzählungen sind als Vorlagen für Verfilmungen genutzt worden, andere Autoren haben sich seiner Ideen bedient. Wer den paranoiden Charme der 50iger Jahre zu schätzen weiß, wird einen großen Teil von Mathesons Erzählungen mit Genuss lesen.

I am Legend" wurde 1954 als erster Roman Mathesons veröffentlicht und später mehrfach verfilmt.
Eine möglicherweise globale Seuche hat die Menschen in vampirähnliche Wesen verwandelt. Matheson schildert das (Über)Leben des vielleicht letzten lebenden Menschen Robert Neville in diesem apokalyptischen Szenario.
Es gibt einige wenige überraschende Wendungen bzw. Ereignisse, ansonsten dümpelt der Roman über lange Strecken vor sich hin. Matheson ist als Autor von Kurzgeschichten deutlich besser als von Romanen, was neben der konzeptionellen Seite auch sehr damit zusammenhängt, dass man ihn bestimmt nicht als großen Stilisten ansehen kann.
In einigen Rezensionen habe ich gelesen, dass Leser sich aus unterschiedlichen Gründen wünschten, der Roman sei länger. Ich würde mir im Gegenteil wünschen, Matheson hätte diesen Roman gestrafft und als Erzählung herausgebracht. Im Übrigen ist darauf hinzuweisen, dass die Masse der SciFi-Romane in den frühen Jahren nicht länger war als I am Legend".
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"I am Legend" ist ungewöhnlich, provozierend, faszinierend. Obwohl in den 50er Jahren geschrieben, ist die Geschichte auch heute noch aktuell und ebenso packend.

Robert Neville ist der letzte seiner Art. In seinem Haus hat er alles, was er braucht: einen Generator für Strom, Wasser, Lebensmittel, mit denen er einige Jahre auskommt. Die Fenster und Türen sind abgedichtet. Und tagsüber kann Neville gefahrlos hinausgehen - solange er bis Sonnenuntergang wieder zurück ist.
Denn Nachts treiben vom blutdurst angetriebene Vampire ihr Unwesen. Ein Virus hat alle Menschen in Ungeheuer der Nacht verwandelt - auch Nevilles Familie wurde nicht verschont. Nun sucht er nach der Ursache und einer Heilung für die Krankheit. Als einziger normaler Mensch, wünscht er sicht nichts sehnlicher, als dass alles wieder wie früher wird. Doch das scheint ein hoffnungsloses Unterfangen zu sein.
Eines Tages trifft er eine Frau - sie scheint nicht von dem Virus betroffen sein und Neville setzt all seine Hoffnungen in sie. Bis er eine erschreckende Entdeckung macht, die sein Weltbild auf den Kopf stellen und ihn dazu veranlasst all seine alten Vorstellung von Normalität zu überdenken.

Neville ist ein interessanter Charakter, der weniger mit seiner Einzigartigkeit glänzt (im Grunde ist er ein normaler Mensch, der einfach nur Glück hatte; vielleicht ist er ein wenig intelligenter als der Durchschnitt) als mit seiner Art mit der ungewöhnlichen Situation umzugehen. In einer Welt, die schon längst untergangen ist, lebt er ein im Grunde bürgerliches Leben. Er hört Musik, kocht, trinkt hin und wieder gerne mal was. Sein Leben ist einsam, doch immerhin ist er am leben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen