Facebook Twitter Pinterest
I See a Darkness [Vinyl L... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von dodax-shop
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

I See a Darkness [Vinyl LP]

5.0 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Preis: EUR 17,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 8. Januar 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99
EUR 15,36 EUR 14,97
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Versandt und verkauft von Amazon in recycelbarer Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
18 neu ab EUR 15,36 2 gebraucht ab EUR 14,97

Hinweise und Aktionen


Bonnie Prince Billy-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • I See a Darkness [Vinyl LP]
  • +
  • Master and Everyone [Vinyl LP]
  • +
  • Is It the Sea? [Vinyl LP]
Gesamtpreis: EUR 53,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (8. Januar 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Domino Records (Goodtogo)
  • ASIN: B00004WWR1
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 76.818 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Minor place
  2. Nomadic revelry (all around)
  3. I see a darkness
  4. Another day full of dread
  5. Death to everyone
  6. Knockturne
  7. Madeline Mary
  8. Song for the new breed
  9. Today I was the evil one
  10. Black


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Auf "I See A Darkness" ist Will Oldham sein wohl prägnantestes und wohl vielseitigstes Album gelungen.
Düster, poetisch und balladesk reihen sich Juwel an Juwel.
Lo-Fi Country Pop "Minor Place" zu Nick-Cave-gebührenden schweren Pianoballaden wie "I See A Darkness".
Oder feinster Folk mit mehrstimmigen Gesang wie
"Nomadic Revery (All Around)". Die persönliche Note stimmt bei allen Songs. Wer gerne charismatische, liebevoll gemachte Musik hört, darf dieses Album nicht verpassen.
Hervorragande Poesie mit viel Doppeldeutungen und das Händchen für die richtigen Harmonien, ob auf der Gitarre gezupft, mit reduzierter Band gekonnt begleitet oder durch Klavier und geschmacklich arrangierten bluesig bis progressiven Gitarren in Szene gesetzt..und diese göttliche Stimme! Zeitloser, melancholischer Country/Folk voller Weltschmerz, aber ohne pathetisch und selbstmitleidig zu wirken, eher erhaben und aus der Feder eines reifen Mannes.
Alles zusammen ein wahrer Hörgenuss.
Will Oldham ist einer der talentiersten Singer/Songwriter der Neuzeit und mit seiner ersten Veröffentlichung unter dem Künstlernamen Bonnie Prince Billy, "I See A Darkness", bringt er gesammelte Einflüsse und langjährige Erfahrungen von vielen Independent-Releases endgültig zu einem Meisterwerk, das den Grad von Indie zu Rock meistert, ohne dabei an Originellität zu verlieren
Sicherlich eines der besten Alben der 90er Jahre.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Im Grunde kann man Klassiker immer erst sehr spät küren, in der Flut von Musikveröffentlichungen im Indie/Alternative Bereich wird das sowieso im schwerer. Mein Anwärter auf einen Klassiker der auch noch in 25 Jahren gilt, ist diese Platte hier und mit ihr der Ausnahme - Songwriter Bonnie "Prince" Billy, besser bekannt als Will Oldham.
Diese Platte wiegt schwer, das will ich vorweg sagen. Es ist für mich eine Veröffentlichung, die seinesgleichen sucht und vielleicht nur alle Jubeljahre einmal erscheint. Für diese Platte müsste Amazon sogar den 6ten Stern als Bewertung einführen - mir ist 5 Sterne einfach zu wenig, es klingt doch zu gewöhnlich, gibt man doch im Grunde viel zu oft an alles was gut gefällt diese Wertung.

Will Oldhams Output ist enorm. Unter einer Handvoll Pseudonymen erscheint seit Jahren Platte über Platte. Gefallen tun sie mir inzwischen alle, doch diese hier hat mich ganz besonders berührt.
Will Oldhams zerbrechlicher Gesang untermalt von seinen spröden, traurigen Akustikweisen mit diesem countryesken Einfluss und seinen melancholischen Texten zeichnet alle seine Platten aus. Trotz aller Traurigkeit liegt den Liedern sehr viel Hoffnung inne, strömt Ruhe aus und vermittelt ein seltsames Gefühl von Geborgenheit. Die Platte und der Hörer gegen den Rest der Welt, wenigstens hat man ja noch sich.
Es ist Musik für Zeiten voller Rückzug und Introversion. Die totale. Wenn man rein gar nichts mehr mit draußen zu tun haben will, nur noch nach Hause kommt um sich einzuschließen, wegzuballern und zu entfliehen. Winter muss es sein, kalt und dunkel. Dann ist dies der optimale Soundtrack.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
gesungen wurden, braucht nicht mehr extra geadelt werden. Durch einen Zufall auf diesen Musiker gestoßen, kann ich seine zurückhaltenden Stücke nur bestens empfehlen. Probiert es mal mit dem Original von "I See a Darkness", der späten Version von J. Cash und dem Versuch, diese finstere Ballade ins Wienerische zu transformieren, von E. Molden "I siach wos Finstas".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
für alle ! Vor 10 Jahren habe ich mir mit vielen Mühen Palace Brothers LP's beschafft, weil ich die Musik geliebt habe. Habe kaum zu hoffen gewagt, daß das Output von Will Oldham so immens ist, und hätte mir niemals vorstellen können, daß er so viel BESSER wird. Palace Brothers, - music etc. war absichtlich nachlässig gespielt, gesungen, produziert, was den ganz eigenen Charme dieser Platten ausmachte. Auf lange Sicht wird das zur bloßen Attitüde. Oldfham ist ernsthafter und berührender als jemals zuvor. Die Sachen sind gut produziert, was der Seele der Musik entgegen aller Befürchtung überhaupt nicht schadet, im Gegenteil. Der schwülstig-zynische Bombast ist verschwunden, es entschält sich ein reines Ich. Übrigens kann ich bei "trauriger" Musik niemals die Einschätzung teilen, depressive Menschen sollten das nicht hören. Im Gegenteil. Traurige Menschen fühlen sich in dieser Musik sicher verstanden, also auch besser, also auch weniger selbstmordgefähredet. Traurige aller Länder, vereinigt Euch, es gibt keinen Grund, sich umzubringen. Wir reisen unterirdisch, wie bei Jules Verne, zum Mittelpunkt der Erde. Das hat seine eigene Schönheit. Die besten Lieder finde ich
Nr. 2 (All Around ) und Black, Nr. 10. Das singe ich den ganzen Tag im Büro. Möchte noch wärmstens empfehlen: Cat Power (die leider bei ihrem Konzert in Frankfurt nach 3 Liedern besoffen neben/unter dem Klavier so langsam Zuflucht suchte) und Loq und Alaisdair Roberts.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren