Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
I ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von silver-disc
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Silver Disc. Berliner Fachhändler für CDs, DVDs, Spiele. Unsere Maxime seit 30 Jahren: Versand am Bestelltag!
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

I

4.9 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen

Preis: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 24. August 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 15,92 EUR 11,99
Vinyl, 24. August 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 69,90
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 4 Wochen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
11 neu ab EUR 15,92 3 gebraucht ab EUR 11,99

Hinweise und Aktionen


Kid Kopphausen-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • I
  • +
  • Hurra! Hurra! So Nicht.
  • +
  • Den Teufel Tun
Gesamtpreis: EUR 41,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (24. August 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Trocadero (Indigo)
  • ASIN: B0087B76AQ
  • Weitere Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.814 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
5:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
5:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
4:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Zwei glorreiche Halunken: gemeinsame Band von Gisbert zu Knyphausen und Nils Koppruch.

Es ist nichts Neues, dass sich zwei glorreiche Halunken zusammentun, um gemeinsame Sache zu machen. Man denke an Butch Cassidy und Sundance Kid, Gilbert und George oder Max und Moritz. Aber zwei Sänger und Songwriter gleichen Formats, die sich mittels einer Band verbrüdern das gibt s selten. Nach einer Splitsingle reifte für Gisbert zu Knyphausen und Nils Koppruch (Ex-Fink) der Plan, ein gemeinsames Album zu machen. Doch Kid Kopphausen ist kein Projekt, kein Experiment, sondern eine echte Band, eine Gang aus Outlaws, die überall das Weiter suchen und ständig falsche Fährten legen. Die beiden singen und spielen flankiert von drei Musikern 13 Songs, die sie gemeinsam geschrieben haben. Wer was singt, wurde quasi ausgelost, und manchmal singen sie auch zusammen. Das von Swen Meyer produzierte Debüt beginnt laut, rockt, wird leiser, fast getragen, bäumt sich wieder auf, zuckt und bebt, hat Hits und Haken und dürfte Koppruch- und Knyphausen-Anhänger gleichermaßen begeistern.

"Melancholische Absurditäten des Lebens und gemessene Wut auf die Zustände. Große Poeten sind sie beide, tolle Sänger auch."
(Musikexpress)

"Kantig, widerborstig und bewusst unelegant, dann wieder souverän und von musikalischer Eleganz, alles fließt und passt zusammen. Der eine hat, was dem anderen fehlt - aus diesem Spannungsverhältnis entsteht hier besondere Musik. "
(Spex)

"Zwei Wanderschauspieler auf dem Weg in´s Licht."
(Spiegel Online)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
33
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 36 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
I ist das erste Album von "Kid Kopphausen" alias Gisbert zu Knyphausen und Nils Koppruch - und leider auch das letzte, da Koppruch am 10. Oktober 2012 mit nur 46 Jahren verstorben ist. Diese Platte, nur wenige Monate vor seinem Tod erschienen, ist sein Vermächtnis.

Ich habe mir I zunächst wegen Knyphausen zugelegt, weil ich seine ersten beiden Soloalben kenne und schätze. Ein herausragender Songwriter, der lyrisches Gewicht, Emotionalität und unbekümmerte Schnoddrigkeit in einzigartiger Weise verbindet. Manchmal ist er etwas spröde, manchmal hat er einen Hang zum Düsteren und zur Melancholie. Mit diesem Hintergrund habe ich mich "Kid Kopphausen" genähert. Mein erster Eindruck: nicht melancholisch, nicht düster. Die neue Platte ist lauter, vielschichtiger, voluminöser als Knyphausens Soloalben, dazu trägt sie Countryeinflüsse. Und vor allem: Sie klingt optimistischer.

Das ist wohl auf Nils Koppruch (Ex-Fink-Sänger) zurückzuführen, der ebenfalls beste Songwriterqualitäten besaß und zwischen Rock, Folk und Americana zu Hause war. Rauh, unprätentiös, schnoddrig, das war sein Ding, mit teils tiefsinnigen, teils direkten Texten mit trockenem Witz. Die Texte erscheinen nun vor dem Hintergrund seines frühen Todes in einem anderen Licht. Sie klingen nach jemandem, der zu kämpfen hat, zwischen Hoffnung, Hadern und Optimismus. "Jeder Tag ist ein Geschenk/ Er ist nur scheiße verpackt", heißt es in "Das Leichteste der Welt", und: "Dann lag ich eine Weile lang im Koma/Jetzt bin ich endlich wieder wach/Und ich hab Euch Blumen und Pralinen vom Arsch der Hölle mitgebracht".

Knyphausen und Koppruch haben sich perfekt ergänzt, und für sie war "Kid Kopphausen" laut eigener Aussage mehr als ein Projekt. Es sollte eine neue Band sein. Von ihr, da bin ich mir sicher, wäre noch einiges zu erwarten gewesen.
Kommentar 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
... und wie sie das sind! Ich oute mich gern als absoluter Gisbert zu Knyphausen Fan. Der junge Mann hat mich mehr als einmal beeindruckt; live und auf CD. Während Gisbert in den letzten Jahren den Sprung nach ziemlich weit oben geschafft hat, war Nils Koppruch außerhalb von Hamburg eher unbekannt. Aber auch diesen Sänger hatte ich in mein Herz geschlossen. Nils Koppruchs Texte waren für mich schon immer Literaturpreisverdächtig, manchmal melancholisch, ein ander Mal so lebensbejahend, wie man sich das nur vorstellen kann. Als ich mitbekam, dass Koppruch und Knyphausen zusammen ein Album produzierten, hüpfte mein Musik-Konsumentenherz natürlich gewaltig in die Höhe. Ein riesiger Berg von Erwartungen war mit Kid Kopphausen verbunden. Tatsächlich wurde dieser erwartete Everest vom Album -I- noch übertroffen. So; ganz genau so, stelle ich mir deutsche Musik im Endstadium vor. Musikalisch und textlich sind Kid Kopphausen zwar nicht allen, aber doch dem Heer der meisten Radio-Endlosschleifen bewohnenden "Trallala-Musikern" um Lichtjahre voraus. Nils Koppruch ist viel zu früh gegangen. Seine Soloalben und sein Fink-Vermächtnis werden den Fans in Erinnerung bleiben. Kid Kopphausens -I- wird Furore machen! Da nehme ich sogar Wetten an. Qualität muss sich nicht immer durchsetzen; hier wird sie es tun! Ich bin zwar kein gläubiger Mensch, aber ich hoffe doch, dass Nils Koppruch von irgendwo da oben zuschauen und hören wird, wie diese musikalische Rakete in die Umlaufbahn startet...

Der Opener -Hier bin ich- zeigt von der ersten Note an, wie die Musiker Koppruch und Knyphausen zusammen musizieren können. Typen wie Nils und Gisbert waren für mich schon immer die legitimen Nachfolger von Hannes Wader.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die Musikgeschichte lehrt uns, dass die Kooperation zweier oder mehrerer herausragender Einzelkönner nicht immer ein doppelt herausragendes Ergebnis zur Folge hat. Beispielhaft sei hier die von Mick Jagger ins Leben gerufene Band "Superheavy", in der u.a. Dave Stewart und Joss Stone mitwirken, genannt.
Bei Kid Kopphausen ist das glücklicherweise nicht der Fall. Hier ergänzen sich die beiden Protagonisten kongenial. Nils Koppruch und Gisbert zu Knyphausen besinnen sich auf ihre Stärken und präsentieren diese in 13 wunderbaren Songs über Gott und die Welt. Deutlich hört man nicht nur am Gesang heraus, wer für welche Komposition die Hauptverantwortung trug und dennoch spürt man in jedem Song das Gemeinsame, das Zusammenwirken der beiden Künstler. Gisbert zu Knyphausens (Gesangs-) Parts sind recht rockig (herausragend: "Das Leichteste der Welt", "Mörderballade"), Nils Koppruch glänzt immer wieder mit einem bei seiner früheren Band Fink schon wunderbar gelungenen Americana-Einschlag (herausragend: "Schritt für Schritt", "Jeden Montag").

Nils Koppruch ist am 10.10.2012 im Alter von nur 46 Jahren in Hamburg verstorben. Er hat die deutsche Rockmusik mit seinem einmaligen Musikstil bereichert. Aber vielmehr noch war er ein großer Poet, der in seinen Songtexten die großen Themen des Lebens mit seiner unglaublichen lyrischen Begabung ergründete.
Ein großer Verlust! Danke, Nils Koppruch!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Peter am 14. August 2015
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
...ich hatte dieses Jahr wieder das wunderbare Vergnügen, dass ich Gisbert und die Kopphausen - Band als Surprise Act in Beverungen habe sehen dürfen, wofür ich immer noch sehr dankbar bin.
Allein "Mörderballade" ist der Wahnsinn an Text und Musik - ich liebe dieses Album
Tolle Texte, von Melancholie bis rockig - eben ein komplettes Repertoire und hier auch noch mit Nils Koppruch, der leider 2012 viel zu jung verstarb.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren