Facebook Twitter Pinterest
I Brake Together ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

I Brake Together

4.3 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Preis: EUR 5,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 18. Januar 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 5,97
EUR 3,37 EUR 1,96
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
32 neu ab EUR 3,37 10 gebraucht ab EUR 1,96

Hinweise und Aktionen


Helge Schneider-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • I Brake Together
  • +
  • Akopalze Nau (Live)
  • +
  • Sommer, Sonne, Kaktus!
Gesamtpreis: EUR 23,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. Januar 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: EMI (Universal Music)
  • ASIN: B000KLRUNY
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 37.469 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Meine Supermaus
  2. Käsebrot
  3. I brake together
  4. Lady Suppenhuhn
  5. Die Trompeten von Mexico
  6. Pinguine können nicht fliegen
  7. Texas
  8. Bitte geh nicht vorbei
  9. Der Telefonmann
  10. Mädchen wollen küssen
  11. Fly me to the moon
  12. Georgia on my mind
  13. Jailhouse rock
  14. Pianosolo
  15. Interview

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Den unermüdlichen Arbeitseifer des Allroundtalents kann man nur bewundern. Helge Schneider macht im Moment nicht nur als Buchautor (Die Memoiren des Rodriguez Faszanatas - Bekenntnisse eines Heiratsschwindlers) von sich reden sondern auch als Schauspieler in dem kontrovers diskutierten Film "Mein Führer". Musik spielt in seinem Leben allerdings immer noch die erste Geige, was er mit seinem neuen Studioalbum I Brake Togehter unterstreicht. So aufgeräumt und spritzig klang Helge Schneider auf Platte schon lange nicht mehr. Sicher auch ein Verdienst seiner neuen Band, bestehend aus Schlagzeuger Pete York, Bassist Rudi Oibrich und Gitarrist Sandro Giampietro, die in den 14 Songs mit unbändiger Spiellaune glänzt. Neben dem bereits als Single erschienen Hommage an das weithin unterschätzte Käsebrot präsentiert sich Helge Schneider auch in Stücken wie "Meine Supermaus", dem lässig swingenden "Lady Suppenhuhn" oder der gelungenen Verbeugung vor Udo Lindenberg, "Pinguine können nicht fliegen", in prächtiger Verfassung. Sein Humor ist nach wie vor unschlagbar und, trotz gewohnter Absurdität, manchmal von einer unglaublichen Tiefenschärfe. Mit I Brake Togehter knüpft Helge Schneider jedenfalls wieder nahtlos an frühere Glanzzeiten an. Man höre sich zum Beweis nur seine inspirierenden Versionen der beiden Evergreens "Fly Me To The Moon" und "Georgia On My Mind" an. Und weil dass alles noch immer nicht genug ist, gibt es als Zugabe noch eine erstaunlich geradlinige Version des Rock'n'Roll-Klassikers "Jailhouse Rock", die erst nach und nach etwas an Form verliert, und ein 14 Minuten langes Interview, das der Künstler mit sich selbst führt. --Norbert Schiegl


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Lange musste man auf das neue Album von Helge warten - nun ist es endlich da! Einen ersten Vorgeschmack auf "I Brake Together" wollte ich mir holen, indem ich ein Konzert seiner neuen gleichnamigen Tournee besucht habe. Und es war gut - sehr gut!

Helge ist musikalisch wie immer ausgezeichnet und so spielt er jeden Song des Albums selbst - egal ob mit Trompete, Klavier oder Mundharmonika - er kann es einfach! Dazu hat er noch brilliante Unterstützung an der Gitarre aus Italien, am Kontrabass aus Australien oder am Schlagzeug aus England! Die Songs sind allezu eingängig und besonders "Käsebrot" oder das Duett mit Udo L. "Pinguine können nicht fliegen" sind einen Kauf wert! Wer sich dieses Ablum kauft, muss unbedingt eines seiner Konzerte der neuen Deutschland-Tournee besuchen, ihr werdet nicht enttäuscht werden und könnt jeden Song mitsingen - TIPP!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach dem eher durchwachsenen Album "Out of Kaktus" (2003) legt Helge nun wieder ein wahres Meisterwerk mit einem Mix aus skurrilem Humor und eingängiger Jazz-Musik vor. Neben neuen Songs gibt es auch ein paar Neuaufnahmen alter Klassiker und ein gut 14minütiges "Interview" zu hören, bei dem ich sofort an Beckmann & Co. denken musste ;-).

Im Gegensatz zum Vorgänger, wo fast nur Keyboards und Drumcomputer zum Einsatz kamen, spielt Helge hier wieder mit Band. Es ist gleichzeitig auch die Live-Band auf seiner aktuellen Tournee: am Schlagzeug der weltberühmte Pete York, an der Gitarre Sandro Giampietro und an Kontrabass und Tuba Rudi Olbrich. Das Album erinnert stark an alte Klassiker wie "Es rappelt im Karton" (1995) und ist musikalisch vielleicht sogar noch einen Tick besser. (Vielleicht aber auch deshalb, weil offenbar weniger "absichtlich falsch" gespielt wurde, als sonst.)

Fazit: Helge bleibt sich treu! Wer ihn nicht mag, wird auch mit dieser CD nichts anfangen können. Wer ihn aber mag, für den ist diese Scheibe ein absolutes MUST TO HAVE! 100%ige Kaufempfehlung!!!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
I brake together, ist mal wieder eine sehr lustige Liedercd von Helge!Klasse Tracks wie Käsebrot oder eine Neuauflage von Texas,lassen den Hörer schmunzeln.Wenn Helge dann noch lindenberg imitiert und Elvis Klassiker Jailhouse Rock mit einer Chipmunks Stimme singt,gibt es kein halten mehr.Für alle Helgefans ein Muss!!!Genial!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Helge "bremst zusammen" - und zwar mit seinem vielleicht besten Album überhaupt! Die Gags sind wieder echte Kracher, und musikalisch ist "I Brake Together" brillante Handarbeit. Vergessen sind die elektronischen Möchtegern-Modern-Experimente und seichten Blödeleien des schwächelnden Vorgängers "Out of Kaktus" (2003). Hier präsentiert Helge auf einem ausgesprochen Musik-betonten Werk zehn Eigenkompositionen am Stück, eingespielt mit seiner Tourband bestehend aus Kult-Drummer Pete York, Gitarrist Sandro Giampietro und Rudi Olbrich an Kontrabass und Tuba. Die Bandbreite umfasst Swing, Jazz, Rock'n'Roll, Rock, Blues und Lateinamerikanisches - der Titelsong könnte gar ein echter Beatles-Rocker sein. Die Qualität ist die einer 1A-Jazz-Combo samt virtuoser Saxofon- und Klaviersoli, die Helge mitunter auch mal mitten im Song selbst ankündigt. Die schiefen Töne dazwischen sind Programm! Sie gehören zum genialsten Soundtrack, der je zu Blödelei geschrieben wurde. Denn die Texte sind ausnahmslos echte Schenkelklopfer im Helge-Style. Wer sonst kann sich minutenlang über das Abnehmen des Telefonhörers auslassen? Oder die sexuelle Anziehungskraft des "Käsebrots" beschwören? Es sind vor allem die alltäglichen Fragen, die auf "I Brake Together" beantwortet werden. Was tut ein Mann alles für eine Frau? Er legt die Set-Deckchen hin und kocht Mus. Warum ist die Welt so erbärmlich? Weil im Fernsehen Fettabsaugen läuft und auf der Verkehrsinsel geparkt wird. Und "Mädchen wollen küssen. - Günter Netzer aber auch".Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als Fan der zweiten Stunde (für die erste ab ca. Mitte der 80er Jahre war ich seinerzeit noch deutlich zu jung) bin ich seit über 15 Jahren, und noch bevor er einem größeren Publikum bekannt wurde, ein großer Bewunderer von Helge Schneider. Ich besitze den allergrößten Teil seiner Alben, habe mit Ausnahme von JAZZCLUB seine Filme gesehen (JOHNNY FLASH zu einer Zeit, als man dafür noch für grenzdebil gehalten wurde), seine Autobiographie gelesen, verfolge seine Fernsehauftritte, wo immer es nur geht und fand seine Darstellung Hitlers in "Mein Führer" schlichtweg gigantisch (einzig und allein einen Live-Auftritt habe ich mir bisher nicht gegönnt: Ich könnte es nicht ertragen, neben einer Gruppe angetrunkener Zwölftklässler zu stehen, die grölend jeden Gag mit ihrer ganz eigenen Interpretation von "Helge Schneider" quittieren). Im allgemeinen Helge-Fieber, das gerade ob des Film, des neuen Buches, einer Single und jetzt des Albums ausgebrochen scheint, war ich gespannt, mit I BRAKE TOGETHER wieder einmal etwas Neues von meinem Helden zu hören.

Vom ersten Track (SUPERMAUS) an, der zwar recht amüsant ist, in seiner Art aber deutlich an einen alten Klassiker ("Es gibt Reis, Baby") erinnert, beschleicht einen die Ahnung, dass das nur sehr bedingt gelingen könnte. KÄSEBROT wirkt trotz seiner munteren Natur irgendwie "verbraucht" (u. a. der BUTTERSONG sowie das MÖRCHEN-LIED haben da ihr übriges getan), ähnliches gilt für "Suppenhuhn". Denn wenn er nicht mit seiner zum Markenzeichen gewordenen "Kinderstimme" singt, dann imitiert er: Elvis (wieder einmal), Udo Lindenberg (wieder einmal) oder gleich sich selbst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren