Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket festival 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
42
4,9 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:12,98 €+ 5,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. April 2006
Zum Film:
Im Jahr 1987 hat sich die Cannon Group an dem klassischen Märchenstoff von Hänsel & Gretel versucht. Geplant war es den Stoff aufwendig und abendfüllend für das Kino-Publikum zu verfilmen. Dies nahm sich die Cannon Group auch für folgende Märchen vor: „Schneewittchen", „Die Schöne und das Biest", „Rumpelstilzchen", „Rotkäppchen", „Der gestiefelte Kater", „Des Kaisers neue Kleider", „Der Froschkönig" und „Dornröschen". Ob dies letzt endlich bei allen Filmen gelungen ist kann ich nicht beantworten, obwohl ich bei so manchen Kulissen und Aufmachungen der Konzepte nur den Kopf schütteln kann. Ich denke der Amerikaner versteht diesen europäischen Charme der klassischen Märchen einfach nicht, oder ich bin in der Sache einfach zu verklemmt *grins*.
Aber bei dieser Verfilmung des klassischen Märchens der Gebrüder Grimm hat die Cannon Group ein Meisterwerk geschaffen. Hier sind traumhafte Kulissen zu bestaunen. Die Schauspieler sind mit viel Liebe dabei und die Musik ist einfach nur bezaubernd. Mit viel Liebe und sehr großem Aufwand wurde hier wirklich ein atemberaubender Film geschaffen. Er bietet den kleinen aber auch den großen Zuschauern sehr viel Spaß. Einigen unter uns werden wohl mehr die großen Stars interessieren, die hier ihren Auftritt haben. In diesem Falle kann man hier die Oscar-Preisträgerin Cloris Leachman bewundern. Im Großen und Ganzen, kann ich den Film nur jedem ans Herz legen. Tolle Kulissen, bezaubernde Schauspieler und klasse Musik. Hier kann man den Stempel „Gelungen" zu 100% vergeben!
Zur DVD:
Als ich hörte, dass MGM nun endlich auch diesen Film auf DVD herausbringt konnte ich es gar nicht fassen. Nun halte ich den Film in der Hand und habe ihn mir auch gleich angesehen. Und ich muss sagen ich war hin und her gerissen von meiner Meinung. Die erste Enttäuschung kam beim Menü auf: Wenn man das was dargeboten wird ein „Menü" nennen kann. Hier findet man das Logo von MGM und der Farbton, den das statische Bild trägt, ist grau/schwarz. Und neben dem ganzen Logo ist einmal der Punkt: Film starten, Sprache (Englisch/Deutsch/Französisch) und der Punkt Untertitel (Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Holländisch) vorhanden. Im Gegenteil zum Bild bin ich positiv überrascht. Es ist zwar nur im Letterbox-Format auf der Disc, aber es bietet die Abtastung des Formats 1.85:1 (Kinoformat). Der Ton bietet nicht viel, aber da der Film vor dem Dolby Digital gedreht wurde kann man mit der Qualität ruhig zu Frieden sein. Die Dialoge sind klar verständlich und Liegen zu einem guten Verhältnis der Musik. Was erfreut hat, ist das super schön gestaltete Cover, was MGM für die Veröffentlichung entworfen hat. :-)
Wie gesagt, der Film und sein ganzes Ambiente ist einfach zauberhaft und für Groß und Klein ein Erlebnis. Somit kann ich diesen Film der großen Märchen-Reihe der Cannon Group nur empfehlen. bis bald
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2013
Ich habe lange nach dem Film gesucht und ihn endlich gefunden.

Story:
Hierbei handelt es sich schlicht und einfach um Hänsel Gretel,den man trotz seines Names auf deutsch ansehen kann.Der grundlegentste Unterschied zu der typischen Geschichte ist wohl der das die Geschwister nicht im Wald ausgesetzt werden,sondern aufgrunddessen das sie den Esel versehentlich ins Haus ließen und er den Kuchen gegessen und die Sahne getrunken hat,vortgeschickt werden um Beeren zu sammeln und sich schließlich verlaufen.Dann verläuft alles wie schon im Märchen.Sie gelangen zum Hexenhaus,die verkleidete Großmutter lockt sie herein und bekocht sie sodass sie nicht nach Hause wollen,bis Gretel rausfindet das sie eine Hexe ist.Die Großmutter "Griselda" bekommt das mit und nun ist Hänsel gefangen und Gretel muss kochen und backen helfen damit ihr Bruder gemestet werden kann...usw.

Das einzige was ich hier bemängeln kann ist der Ton der leider nur mono ist,doch es ist eben noch der Originalton und so hat man auch ganz bestimmt das richtige Feeling :)
Ich kann es jedem nur empfehlen der diesen Klassiker bereits als Kind geliebt hat.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2006
.....dass diesen Film fast niemand kennt.

Eigentlich ist dieser Film eine Adaption der Oper "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck, als eine des Märchens der Gebrüder Grimm. Tatsächlich erinnert nur wenig an das Original, z.B. die Brotkrumenspur, die es bei Humperdinck nicht gibt, in gleichem Maße wie die Tatsache, dass die Kinder mit der Alten ins Haus gehen, wo sie sich erst als böse Hexe entpuppt. Auch das fehlt in Humperdincks Singspiel. Im übrigen hält sich der Film SEHR genau an die Oper, der Handlungsablauf ist bis auf geringe Abweichungen exakt derselbe (z.B. werden die Kinder hier nicht ausgesetzt wie bei den Grimm Brüdern, sondern von der Mutter wegen eines zerbrochenen Milchkruges in den Wald geschickt um Beeren zu suchen, die Hexe hat hier ebenfalls einen Zauberstab mit einem leuchtenden Knopf obendrauf usw.) Dazu gibt es sogar mehrere Textstellen, die man 1 zu 1 aus dem Bühnenwerk übernommen hat, und zwar nicht nur in der deutschen synchronisation, sondern auch im englischen ( "und neun ist eins, und zehn ist keins" etc.) Doch nicht nur die Handlung und ein paar Dialoge stammen von Humperdinck, bis auf eine Ausnahme wurde auch ausschließlich seine Musik verwendet, die fast immer an die gleichen Stellen gesetzt wurde wie in seinem Werk. So finden sich auch viele bekannte Stücke im Film wieder wie zum Beispiel "Suse, liebe Suse", "Ein Männlein steht im Walde" der Abendsegen, das Auftrittslied des Besenbinders und Orchestervorspiele. Der langen Rede kurzer Sinn: die Handlung und die Musik, der ganze Film ist die Oper als Film.

Loben möchte ich auch die Ausstattung, die Kostüme in Verbindung mit der Musik versetzen einen perfekt in diese Spätromantische Märchenstimmung. Dazu gehört der Wald, das Haus der Eltern, das Dorf "drüben hinterm Herrenwald" und selbstredend das Knusperhaus, dass aus einer Ludwig Richter Illustration entsprungen sein könnte, und wie man es nicht mehr vergisst. Die Schauspielerische Leistung ist auch in Ordnung, die Kinder sind gut bei der Sache und können ihre Rollen sehr gut ausfüllen, besonders hervorheben möchte ich Cloris Leachman (die Fr. Blücher aus "Frankenstein Jr.") als Hexe, sie verkörpert dieselbe nicht als ruhige alte Frau mit Kopftuch, sondern ist eine häßliche, warzige, beängstigende Hexe und 2 oder 3 der mittelschweren Schockeffekte im Film gehen auf ihr Konto. Überhaupt ist der ganze Film, sobald sich die Kinder im Wald verlaufen (und das erst nach fast einer Stunde, weil vorher noch ausführlich das Leben der Eltern und Hänsel und Gretel selber gezeigt wird) und er einen schärferen Gang einlegt, ziemlich gruselig geworden. Wahrscheinlich hat der Film deswegen eine FSK 6 Freigabe erhalten, denn erschreckende Dämonen im Wald, die den Kindern einen Riesenschreck einjagen oder eine Hexe, die die schlafende Gretel mit einem Küchenmesser töten will, hätte es in den harmlosen Verfilmungen von vor 40 oder 50 Jahren sicher nicht gegeben. Der Film ist ungeschnitten.

Zu Bild und Ton: Das Bild ist, bis auf die Außenaufnahmen am Anfang und am Ende, wo es ein wenig rauscht, überraschenderweise frei von Schmutz, Kompressionsartefakten, Unschärfen oder Grießeln. Leider präsentiert sich der deutsche Ton nur in Mono (immer noch besser als eine Neusynchro nur für 5.1 sound) was dem "Soundtrack" von Humperdinck überhaupt nicht gerecht wird, von Räumlichkeit ist hier keine Spur, auch die englische Surround Spur klingt nicht sehr räumlich oder voluminös, jedoch sind die Stimmen zu JEDER Zeit perfekt verständlich, und auch die Musik klingt soweit in Ordnung, d.h. sie geht z.B. nicht unter wenn geredet wird oder ähnliches. Auch Lautstärkeschwankungen gibt es nicht zu bemängeln, blechern klingt hier nichts. Ein weiterer Wermutstropfen ist das Menü: wo andere "billigere" DVDs zumindest ein Standbild (ein Foto aus dem Film oder ähnliches) haben, gibt es hier, wie mein Vorredner schon sagte, nur das MGM Logo zu bewundern, mit den einzelnen Punkten zum Auswählen. Außerdem, da kann der Film selber aber nichts dafür, ist hier das Format 1:1,85 angegeben, das nicht das Originalformat ist. Das weiß ich aus 2 Gründen: die amerikanische Scheibe hat Vollbild und mehr Bildinformation oben und unten, und wenn man sich diesen Film über einen 16:9 Fernseher bzw. Beamer ansieht, dann bleiben die Balken da, jedoch ist das Bild etwas verzerrt, was sich erst ändern lässt, wenn man das Bildwiedergabegerät auf 4:3 stellt. Das ist eigentlich das einzige Manko hier, wer das richtige Format haben will, kann sich ja die amerikanische Scheibe importieren. Also jeder, der hier oder sonstwo behauptet, 16:9 sei das richtige Format, irrt sich. Es sieht so aus, als wenn man hier einfach nur schwarze Balken oben und unten über das richtige Vollbild gelegt hat, um das ganze als 16:9 zu verkaufen. Noch dazu, ein 1988 gedrehter, nicht gerade 100 Mio. Dollar kostender Film fürs Fernsehen und NICHT fürs Kino, der in 16:9 gedreht sein soll? Naja.

Normalerweise bin ich ein Freund von Audiokommentaren und werbefreien Makin ofs, jedoch nicht bei diesem Film. Extras gehen mir hier überhaupt keine ab, weil mir das den Film verhauen würde, wenn ich sehen würde, wie das Knusperhaus gebaut wird, warum der Regisseur das und das gemacht hat und was weiss ich was noch alles.

Fazit: Wer die Oper kennt wird an dieser Verfilmung garantiert viel Spaß haben, und wer Märchen mag, ebenfalls.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2012
Da ich das Märchen auf Viedeokassette schon einige Jahr hatte ,suchte ich es als DVD und wurde bei Amazon fündig.
Es ist der beste Märchenfilm der je von Hänsel und Gretel gedreht wurde.Auf dem Cover steht zwar Hänsje und Gretje auf holländisch aber der Film ist auf deutsch .Da dieser Film fast nirgends zu bekommen ist,war auch der Preis von über 20 Euro gerechtfertigt.
Der Film ist einfach nur wunderschön für Kinder anzusehen ,die Handlung so wie man sie kennt und es ist kein Trickfilm .
Leider wurden viele Märchen Von den Gebrüdern Grimm ,neu verfilmt weil einige Damen und Herren meinten sie müssten mal in einem Märchen mitspielen .Und so schlecht sind diese auch ,Sprache wie heute dumm ,frech und an Einfallslosigkeit kaum noch zu überbieten.
Das ist bei Hänsel und Gretel anders und ich kann jedem empfhehlen die DVD zu kaufen.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2014
Das ist ein sehr guter Film,weicht zwar etwas vom Original ab,aber er ist dennoch gut gemacht. Leider ist das Cover in der original Sprache und man kann nicht verstehen was der Inhalt aussagt,ich hätte es auch nicht gewußt,aber ich habe diesen Film mal in VHS gehabt,da war der Text in deutsch.Sollte es für dieses Cover die deutsche Sprache geben,bitte ich um eine Kopie.Besten Dank
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2016
Dieses Märchen habe ich als Kind geliebt. Es war mein absoluter Lieblingsfilm, deshalb habe ich es mir bestellt, einfach um noch einmal in schönen Erinnerungen zu schwelgen. Der Film ist liebevoll gestaltet und er zieht einen in seinen verzaubernden Bann. Schon als Kind war ich extrem begeistert, auch wenn die böse Hexe mir damals eine Heidenangst eingejagt hat. Und heute, viele Jahre später, kann ich nach wie vor sagen, dass dieser Film sehr sehenswert ist. Mir gefällt, dass dieses Märchen von Hänsel und Gretel etwas anders ist als die bekannte Version des Märchens. Einen Blick ist diese DVD auf alle Fälle wert, vor allem zusammen mit seinen Kindern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2007
Das Fernsehen der DDR brachte die Cannon Movie Tales eher als das Deutsche Fernsehen des Westens. Deshalb gibt es im Archiv des DRA eine zweite deutsche Synchronisation des legendren DEFA-Synchronstudios der DDR. Diese ist um Längen besser als die westdeutsche.

1. weil die Srecher die Charackter liebevoller und nuancierter sprechen
2. weil man den Sprechern die Freude zu Ihrer Arbeit anhört
3. weil die englischsprachigen Gesangseinlagen mit einer deutschen Übersetzung übersprochen wurden.

Denn man muß den englisch gesungenen Liedtext verstehen, um die Handlung zu begreifen. Die westdeutschen Kinder werden genervt abgeschaltet haben.

Übrigens: Es war damals für die DDR eine Sensation, daß diese israelischen Märchenfilme überhaupt gezeigt wurden, denn die DDR hatte nicht mal diplomatische Beziehungen zum Staat Israel und stand mit dessen aggressiver Palästinenserpolitik bekanntlich auf Kriegsfuß.

Nichtsdestotrotz wurden die Filme im DDR-Programmheft "FF dabei" als Märchenfilme in Koproduktion Israel/USA vorgestellt.

Vielleicht haben die DVD-Auswerter ein Herz für die Filme und bescheren uns diese ostdeutsche Synchronisation in einer der nächsten liebevolleren
Editionen. Man kann ja dazulernen, wenn man will ...
Die Sherlock-Holmes-Film-Editionen mit Basil Rathbone und Nigel Bruce habens bewiesen, das es geht.
1414 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2012
Super tolles Märchen, besonders die Hexe ist gruselig. Und was es alles so leckeres zum Schlemmen gibt im Knusperhäusschen.
Gut finde ich auch die Gute-Nacht Geschichte... ;o)

TOP!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2006
Endlich kommt eine der wunderschönsten Verfilmungen des Märchens "Hänsel & Gretel" auf DVD heraus. Auf meiner Wunschliste von DVD Veröffentlichungen dieses Märchens belegt diese Produktion den zweiten Platz, denn es gibt noch eine bessere Verfilmung dieses Märchens.
1954 verfilmten John Paul und Michael Myerberg in den USA diese Geschichte als Puppentrickfilm nach der gleichnamigen Märchenoper von Engelbert Humperdinck. Für mich ist es bis heute die beste Verfilmung dieses Märchens mit absolut süßen Puppen in Stopmotion Technick gefilmt. Die Rechte an diesem Klassiker hier in Deutschland hält MGM Deutschland bzw. seit einiger Zeit Sony Pictures, da MGM von Sony aufgekauft wurde. Somit obliegen die Rechte für DVD Veröffentlichungen von MGM Klassikern auch bei Sony. Wer den Film kennt und auch dessen Veröffentlichung auf DVD erreichen möchte, sollte an Sony Pictures Deutschland schreiben. Er hätte es wahrlich verdient, lief er doch 1985 das letzte mal im ZDF.
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2006
Dieser wunderschöne Märchenfilm aus der Cannon Movie Tales - Reihe enstand 1988 in einer Co-Produktion Großbritannien/Israel/USA unter der Regie von Len Talan. Titanic-Butler David Warner spielt übrigens auch mit. Das Video enthält gegenüber den schon ab 6 Jahren freigegebenen DVD-Versionen die ursprüngliche uncut-Fassung. Sie enthält also die doch etwas gruselige Szene, wie die Hexe direkt in den Ofen gehievt wird. Hier liegt die westdeutsche Synchronisation vor, die - im Unterschied zur besseren wunderschönen Synchronisation des damaligen Fernsehens der DDR - keine deutsche Übersetzung der englischen Märchenlieder zum Inhalt hat.Die DDR-Sychronisation ist auch fröhlicher und emotionaler und verstaubt leider im DRA-Archiv.
Weitere Filme waren: Die Schöne und das Biest (nie auf Video, jetzt auf DVD), Des Kaisers neue Kleider, Rotkäppchen, Der Froschkönig, Rumpelstilzchen, Dornrößchen, Schneewittchen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,84 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken