Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 16 auf Lager
Verkauf durch Movie-Star und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Hunt to Kill ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,52
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: GMFT
In den Einkaufswagen
EUR 5,52
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: RAPIDisc
In den Einkaufswagen
EUR 5,53
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Film_&_Music
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Hunt to Kill

3.6 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 5,52
EUR 2,52 EUR 0,10
DVD
"Bitte wiederholen"
[DVD]
EUR 49,40
Verkauf durch Movie-Star und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Hunt to Kill
  • +
  • Damage
  • +
  • The Stranger
Gesamtpreis: EUR 24,50
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Steve Austin, Eric Roberts, Gil Bellows, Michael Hogan, Gary Daniels
  • Regisseur(e): Keoni Waxman
  • Komponist: Michael Richard Plowman
  • Künstler: Brian Davie, Frank Hannah, Candice Elzinga, Jack Nasser, Andrea Desroches, Jamie Alain, Tim Brown, Tara Cowell-Plain, Amanda I. Kirpaul, Jack Heller, Joseph Nasser, Dallas Sonnier
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: WVG Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 29. April 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 93 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen
  • ASIN: B004IRLQCW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 74.539 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Steve Austin spielt den U.S. Border-Patrol-Agenten Jim Rhodes: Geschieden, hart im Nehmen und um seine getötete Partnerin trauernd, während er mühevoll versucht, seine rebellische Tochter in den Bergen von Montana zu erziehen.
Als aber eine Gruppe schießwütiger Ausbrecher ihn und sein Mädchen als Geisel nehmen, startet Rhodes schließlich einen Rachefeldzug mitten in der rauen Wildnis.

VideoMarkt

Polizeiagent Rhodes hat sich nach einem misslungenen Einsatz (Kollege tot!) in die Provinz zurück gezogen und trägt gerade einen Generationskonflikt mit der Teenietochter aus, als Gangster auf der Flucht in seinem Nest auftauchen, den Sheriff erschießen und die Tochter als Geisel nehmen. Solcherart gedenken sie Rhodes zu zwingen, ihnen als ortskundiger Führer auf der Jagd nach ihrem mit der Beute in die Berge enteilten Ex-Kameraden zu helfen. Rhodes macht gute Miene zu bösem Spiel und nutzt die erste Gelegenheit, den Spieß umzudrehen.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
also das der film keinen "Oscar" gewinnt ist doch wohl klar, aber insgesamt hat er viel von Rambo 1 und "stirb langsam". Musik und Wald sind extrem Rambo gefärbt, was mir gut gefallen hat. Die Handlung mit böse (zerstrittene) Gangstern mit allen Charakteren (Dumm & Kampfprofi, Weichei & Computergenie, harte Amazone und der Typ der alles kontrolliert)gegen Muskelpapi mit hang zu Mac Guyver ist gut und ohne Kompromisse. Kritik gibt es von mir hinsichtlich der Bilder, manche werden 2x verwendet und die Tochter taucht ohne Verletzungserscheinungen am Ende wieder auf um Papa abzuholen, da wußte wohl die Maske nicht, das der Film bereits zu Ende war...trotzdem zu empfehlen für das gepflegte Herrengedeck !
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Nach einem Coup setzt sich einer der Gangster mit der Beute in Richtung Wildnis ab. Die Betrogenen heften sich an seine Fersen und nehmen dabei die Tochter des örtlichen Grenzpolizisten als Geisel. Dieser soll ihnen dabei helfen die Spur des Gesuchten in der Bergwelt Montanas aufzunehmen. Steve Austin-Vehikel im Stile der Actionstreifen aus den frühen 80ern, frei nach dem Motto: "Sie entführten die Tochter die er liebte, doch er schlägt zurück!". Der Streifen selbst zeichnet sich durch eine minimale Handlung aus gepaart mit einer Vielzahl durchschnittlicher Dialoge. Die Darsteller liefern halbwegs passable Leistungen ab. Steve Austins Darstellung selbst bleibt minimalistisch und erinnerst sehr stark an die Streifen eines Arnold Schwarzenegger, ohne aber dessen Coolness auch nur annähernd zu erreichen. Austin wird derart oft von seinen Widersachern vom Fels geschubst, das es fast schon peinlich ist. Arnie wär das nie passiert! Dennoch ist "Hunt to kill" auf seine Art recht unterhaltsam und erinnert dabei an die frühen Werke von Chuck Norris, Arnie oder Sly. Der Gewaltfaktor ist aber aufgrund der 16er-Freigabe nicht allzu hoch angesiedelt und genau dies stellt den eigentlichen Schwachpunkt des Streifens dar. "Hunt to kill" kopiert Teile von "Surviving the game" oder "Cliffhanger" und vernachlässigt dabei den dazugehörigen Härtegrad. Der hühnenhafte Protagonist läßt nur selten die nötige Entschlossenheit aufblitzen und wirkt streckenweise eher zahm als gefährlich. Dennoch kann der Streifen recht gut unterhalten, obwohl er die Erwartungen beider Actionfilmfraktionen nicht ganz erfüllen kann. Freunde des moderneren Actionfilms stören sich bei "Hunt to kill", an seiner extrem überschaubaren Handlung.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Jim Rhodes arbeitete viele Jahre für die texanische Grenzpatrouille, als ausgerechnet einer seiner letzten Einsätze für diese Einheit gründlich schief geht und bei der Aushebung eines Crystal Meth Labors sein Partner und Freund Lee Davis erschossen wird. Dieses Ereignis bestärkt ihn nur in seinem Vorhaben, den Dienst zu quittieren. Jahre später lebt er mit seiner Tochter ein zurückgezogenes Leben in Montana, nahe der kanadischen Grenze. Seine Tochter, ein echter Wildfang, wird eines Tages von dem Sheriff der kleinen Gemeinde, in der Jim inzwischen wohnt, wegen Ladendiebstahls festgesetzt. Als Jim sie aus dem Sheriffsdepartement auslösen will, gerät er mitten in eine ziemlich verfahrene Situation.

Dem Flm fehlt es an Spannung, er hat nette Darsteller, er hat schöne Landschaftsaufnahmen, er ist Stereotyp und hat einige Klischees und ist meiner Meinung nach nicht so super
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
und haut die bösen Buben dann alle um
Nach bewährter Formel zusammengestrickter Überlebenstrip durch die Wälder.
Wieder einmal mehr überzeugt mich Austin nicht durch brilliante Gesichtsmimik, aber durch überzeugende, solide Actionkost.
Klar das haben wir alle schon hundert mal gesehen.
Aber es funktioniert auch beim einhundertundeinten Mal.
Wir werden den ollen Wrestler zwar nie als Shakespearemimen bewundern dürfen, aber das was er hier leistet, reicht mir schon für ein zufriedenes Grinsen.
Für Actionfans die nicht alles so genau nehmen ein gut gemachtes Filmhäppchen für zwischendurch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Meine Eindrücke zum Film:

Hunt to Kill ist ein B-Movie da braucht man gar nicht lange diskutieren, dass muss aber nicht heißen das er schlecht ist.
Die Story bietet nichts neues und die Dialoge fallen sehr mager aus. Spannung steh im Vordergrund, die Action kommt auf eine andere Art und Weise auch zur Geltung.
Alles in Allem ist der Film sehr vorhersehbar und bietet sehr viel Logiklöcher.

Pro:
+ Film hält die Spannung gut an
+ gutes Bild
+ passend abgestimme Backroundmusik
+ Steve Austin in guter Form
+ gute Kulissen

Contra:
- sehr viel Logiklöcher
- teilweise etwas langweilig
- sehr vorhersehbar
- schlechte bis gar keine Dialoge
- sehr langweilige Story
- wenig Hintergrundinformationen
- sehr geringer Widersehfaktor

Fazit:

Einmal schauen reicht, denn viel hat dieser Film nicht zu bieten.
Aber dennoch muss ich sagen, einmal sollte man ihn gesehen haben, am Besten mal in die Videothek gehen.
Kaufen lohnt sich nicht aber fürs Ausleihen eine absolute Empfehlung!
4 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden