Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 4 Bilder anzeigen

Hunger Games Trilogy (Playaway Children) (Englisch)

4.5 von 5 Sternen 791 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 68,99
 

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe diese Bücher geradezu verschlungen. Dass sie eigentlich Jugendbücher sein sollen, war mir schon nach wenigen Seiten entfallen (ich glaube, es macht sich -wenn überhaupt- nur an dem Fehlen von allzu heißen Liebesszenen bemerkbar). Ich bin auch nicht sicher, ob alle Jugendlichen eine so desillusionierende Story vertragen. Denn eins wird beim Lesen schnell klar: Aus dieser Geschichte kommt keiner heil und glücklich heraus.

Für mich als Erwachsene war dies eins der besten Fantasy-/Science Fiction-Bücher seit langem. Vielschichtig, unglaublich packend und geradezu beklemmend folgerichtig - ohne (wie so viele andere) mit zu vielen Details und geschichtlichen Hintergründen zu langweilen. Das Leben (und Sterben) der Leute in den Distrikten ist unmenschlich und brutal, und trotzdem wird man das Gefühl nicht los, dass sich in einer gar nicht allzu fernen Zeit alles tatsächlich genau so zutragen könnte... Suzanne Collins schildert eine mögliche Welt, die bis ins Detail schlüssig ist. Und genau wie in der Realität gibt es hier unerwartet viele "Grautöne". Klar, das Capitol ist durch und durch böse, und die Rebellen sind durch und durch gut ... bis man einen Blick hinter die Kulissen wirft und feststellen muss: Keine Friede-Freude-Eierkuchen-Idylle. Das macht das Beklemmende der Geschichte aus: Nichts ist einfach nur gut. Alles ist teuer erkauft. Keiner der Helden kommt mit einer blütenweißen Weste aus der Sache raus, und es gibt auch kein "Happily ever after". Nach solchen Erlebnissen kann einfach niemand mehr happy sein. Übrig bleiben verwundete Menschen, die mühsam erste Schritte in ein neues Leben versuchen, und die Hoffnung, dass es künftig besser wird...
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 118 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Seit geraumer Zeit hält sich nun die Hunger Games Trilogie in den Bestseller Listen.
Wie oft habe ich die Bücher in der Hand gehalten, den Umschlagtext gelesen oder mal durchgeblättert...
Doch irgendwie konnte mich die Story nie so ganz überzeugen.

Und dass obwohl ich wirklich viel Jugendliteratur "verschlinge".
Also wieder weggelegt. Vielleicht ein anderes Mal.

Jetzt muss ich zugeben - überzeugt hat mich vor einigen Wochen der Trailer im Kino.
Zum ersten Mal habe ich der Geschichte was abgewinnen können, der Trailer an sich war schon ziemlich spannend.
Aber den Film dann schauen ohne vorher die Bücher zu lesen? Undenkbar!
Damit geht ja die ganze Fantasie flöten...

Also hab ich mir gleich alle drei Bände besorgt und den ersten in 3 Tagen regelrecht in mich aufgesogen.
Ich habe lange nichts mehr gelesen, dass so spannend und mitreißend war und mich so vollkommen in seinen Bann gezogen hat.

Die Schauplätze und Charaktere sind gut ausgearbeitet und meine Vorstellungskraft ist geradezu mit mir durchgegangen, so bildlich habe ich jede Seite miterlebt. Auch die richtige Portion Gesellschaftskritik fehlt hier sicher nicht.

Auch sprachlich ist das Buch für mich auf dem richtigen Niveau.
Ich lese so gut wie jeden Roman in Englisch. Sicher sind hier und da immer wieder Wörter dabei, die mein Vokabular nicht hergibt. Nicht in Hunger Games. Ich habe gerade mal 2 Wörter nachschlagen (aus reinem Interesse, man kann die Bedeutung ja gut aus dem Zusammenhang heraus kriegen).
Manch einer mag da sagen, das sprachliche Niveau wäre evtl. zu niedrig.
Ich genieße es aber sehr, wenn ich einen Roman absolut flüssig lesen kann und so voll und ganz in die Geschichte eintauche.

Von mir also eine klare Lese- und Kauf-Empfehlung.
Kommentar 65 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Bis vor kurzem hatte ich noch nie von den Hunger Games Büchern oder das ein Film hierzu heraus kommt gehört.
Die deutsche Übersetzung (Die Tribute von Panem) war mir zwar schon im lokalen Buchladen aufgefallen, aber zum Kauf hat es nie gereicht.
Die Zusammenfassung hat mich im ersten Moment gleich an den Schwarzenegger Film "Running Man" erinnert und grundlegend geht es auch um das gleiche.
Allerdings ist Hunger Games ungleich komplexer und man erfährt sehr viel über Panem und seine Distrikte (entspricht den USA nach einen Atomkrieg) sowie das Leben der Menschen. Die Haupstadt regiert Panem mit eiserner Hand und reagiert mit extremer Härte gegen jedweden Ungehorsam und während die Bewohner der Hauptstadt im Überfluss schwelgen müssen die meisten Bewohner der Distrikte Hunger leiden, obwohl sie es sind, die Rohstoffe und Geräte an die Hauptstadt liefern.
Hierzu kommt auch das jeder Distrikt jährlich 1 Jungen und ein Mädchen zu den Hunger Games schicken muss, wo sie gegeneinander kämpfen müssen bis nur noch einer übrig bleibt. Hier setzt das Buch an und man begleitet Katniss, Peeta etc. von deren Nominierung für die Spiele über das Training und die Kämpfe in der Arena bis...
Lest selbst was sonst noch passiert, Ihr werdet es nicht bereuen :)
Es geht aber nicht nur um die Kämpfe, sondern um Freundschaft, Liebe, Verrat und man erfährt viel über das bisherige Leben der beteiligten.
Insgesamt sind die Bücher sehr spannend geschrieben und ich musste mich teilweise wirklich zwingen sie aus der Hand zu legen.
Ich freue mich nun bereits auf den Kinofilm, der noch diesen Monat anläuft und hoffe das er den Büchern gerecht wird.
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden