Facebook Twitter Pinterest
EUR 16,23
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 15 vorrätig – bestellen Sie bald.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Hunde, wollt ihr ewig leb... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Hunde, wollt ihr ewig leben? (Filmjuwelen) [Zubehör]

4.6 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Zubehör
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Zubehör
"Bitte wiederholen"
1-Disc Version
EUR 16,23
EUR 12,72 EUR 16,31
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Hunde, wollt ihr ewig leben? (Filmjuwelen) [Zubehör]
  • +
  • 08/15, Teil 1-3 (rekonstruierte Langfassungen) [3 DVDs]
Gesamtpreis: EUR 27,24
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Joachim Hansen, Carl Lange, Horst Frank, Wolfgang Preiss, Ernst Wilhelm Borchert
  • Regisseur(e): Frank Wisbar
  • Format: Dolby
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Filmjuwelen (Alive - Vertrieb und Marketing/DVD)
  • Erscheinungstermin: 21. April 2017
  • Produktionsjahr: 1959
  • Spieldauer: 97 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen
  • ASIN: B01M8K5ZCF
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 23.943 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Winter 1942/42: Der junge Oberleutnant Wisse wird auf den Posten eines Verbindungsoffiziers zwischen einer rumänischen Division und dem deutschen Stab der 6. Armee vor Stalingrad beordert. Die rumänischen Linien werden schließlich von den weit überlegenen russischen Streitkräften überrannt, und die gesamte 6. Armee wird in Stalingrad eingekesselt. Ein sofortiger Ausbruchsversuch wird von Hitler untersagt. Die Deutschen unter General Paulus igeln sich in der Stadt ein. In eisiger Kälte, fast ohne Munition und Verpflegung kämpfen die verlorenen Soldaten um das nackte Überleben...

VideoMarkt

Winter 1942/43: Der junge Oberleutnant Wisse übernimmt den Posten des Verbindungsoffiziers zwischen einer rumänischen Division und dem deutschen Stab der 6. Armee vor Stalingrad. Die rumänischen Linien werden von den überlegenen russischen Streitkräften überrannt, die gesamte 6. Armee in Stalingrad eingekesselt. Ein sofortiger Ausbruchsversuch wird von Hitler untersagt. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Dieser Film und "Die Brücke" zählen zu den besten deutschen Antikriegsfilmen. Realismus pur! Meiner Meinung nach übertrifft er Vilsmeiers Version mit der gleichen Thematik bei weitem.
Der Film ist zwar in Schwarz-Weiß gedreht und über 40 Jahre alt, doch was die Handlung, z.B. die Kämpfe mit den Sowjets betrifft, könnte er ebensogut erst 10 Jahre alt sein.
"Hunde wollt ihr ewig leben" überzeugt auch durch die Leistung der Darsteller. So bekannte Schauspieler der damaligen Zeit wie Sonja Ziemann, Jachim Hansen, Horst Frank, Günter Pfitzmann sprechen für sich.
Was vor allem sehr positiv auffällt ist , dass sehr eingehend die Gründe für die Katastrophe von Stalingrad dargestellt werden.
Mangelnde Versorgung durch die Selbstüberschätzung Görings. Der Winter. Die Überlegenheit der Russen an Zahl und Material. Der Vorstoß der Panzergruppe Hoth bis auf 48 km an Stalingrad heran.
Abbruch dieses Vorstoßes, weil die Russen bei den Italienern durchgebrochen waren und somit die Gefahr einer Einkesselung der gesamten Heeresgruppe A heraufzog.
Selbst die Tatsache, dass nicht für den Häuserkampf ausgebildete Einheiten schließlich eben dort kämpfen mussten, wird dargestellt durch Hansen als Artillerieoffizier.
Die Qualen der Verwundeten, die sich in ihrem Leid auch noch die Rede Görings anhören müssen. Feige Offiziere, die sich verkriechen.
Auch die Situation der Rumänen, die völlig unzureichend ausgerüstet gegen russische Panzerverbände kämpfen müssen wird beschrieben.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 143 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dieser Film kann mit (Anti)Kriegsfilmen neueren Erscheinungsdatum durchaus mithalten. Mich hat überrascht, wie mitreißend, realistisch und auch effektreich ein Film von 1959 den Untergang der 6.Armee beschreiben kann. Dabei hilft natürlich die Verquickung mit historischen Filmmaterial, was aber in der schwarz-weiß Fassung nicht unangenehm auffällt. Insgesamt vermittelt der s/w Charakter zudem einen authentischen Charakter.Der Film schildert die Ereignisse anhand des Einsatzes eines Oberleutnants (Joachim Hansen) als Verbindungsoffizier bei den verbündeten Rumänen. Schon hier macht er die Bekanntschaft mit Major Linkmann, der sich für etwas besseres hält und auf die Rumänen herabsieht. Mit Beginn der Operation Uranus am 19. Nov. 42 überrennen die Sowjets in einer Zangenbewegung die Rumänen wie auch italienische Truppen an den Flanken der dt. 6. Armee. Der Major will sich aus dem Staub machen, der Oberleutnant hilft den Verbündeten bei ihrem verzweifelten Abwehrkampf.
Nach der Vernichtung der Rumänen wird der Oberleutnant nach Stalingrad-Stadt abkommandiert, dabei landet er unter dem Kommando eben dieses Mjors. Dieser verkriecht sich in seinem sicheren Bunker und läßt andere für sich kämpfen und sterben. Gegen Ende der Auseinandersetzungen will er sich zudem zu den Russen absetzen. Der Lohn für sein klägliches Verhalten bleibt jedoch aus.Der kümmerliche Rest der einstmals großen 6.Armee geht dann zum 31. Jan. bzw. 02.Febr. in russ. Kriegsgefangenschaft. Damit endet der Film.
Insgesamt eine zu der Zeit hervorragende Abfassung der Ereignisse, die Situation auf dem Flugplatz Gumrak wird geschildert, ebenso wie die Leichenrede Hitlers und Görings am 30.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dieser Film ist neben "das boot" wohl der bedeutenste in der deutschen Geschichte der filmischen Aufarbeitung des 2. Weltkrieges. Er zeigt auf entblösende und brutalste Weise, wie der Krieg wirklich war und weicht dabei nicht einen cm von der Geschichte ab. Anders als viele US oder englische Produktionen, ist hier nichts verherrlichendes oder verklärendes, das den Krieg als Abenteuer darstellen würde.
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Funf Sterne sind nicht genug fur diesen Film. Ohne jeglichen Pomp wird hier die Geschichte einer Gruppe von deutschen Soldaten erzahlt, die die ganze Bandbreite der Range abdeckt, vom General bis zum Gefreiten.
Der Film wird ohne jeglichen Pathos erzahlt. Da sterben Soldaten in einer banalen Weise, als ob die Kirchturmsglocke gerade mal zwolf schlagt. Eben wie es im Krieg wahrscheinlich war.
Samtliche Figuren angefangen vom, von den Nazis zu Beginn uberzeugten, Protagonisten bis hin zum Karriere- und typischen Etappensoldaten sind abgedeckt.
Besonders gefallen haben mir die Dokumentareinblendungen, die geschickt mit dem Schwarz-Weiss Film verbunden wurden.
Auch die Dialoge sind sehr dem Geschehen angepasst. Da kommen keinerlei "dummen" Macho-Helden-Spruche vor.
Das ist der beste Stalingrad Film, den ich je gesehen habe.
Der Film zeigt auch, dass nur Deutsche gute und wirklich realistische Filme zum Zweiten Weltkrieg machen konnen. Warum? Weil sie nichts zu verherrlichen haben. Das ist auch das Geheimnis des Erfolges von Wolfgang Petersens "Das Boot".
Da die Ausnahme die Regel bestatigt: Wer einen guten englisch-sprachigen Film sehen will, der sollte "The Night of the Generals" kaufen. Sehr empfehlenswert.
1 Kommentar 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden