Hörprobe
Wird gespielt …
Wird geladen...
Angehalten

Der Hund der Baskervilles (Sherlock Holmes 3) Hörbuch-Download – Ungekürzte Ausgabe

4.6 von 5 Sternen 167 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe, 27. Februar 2013
EUR 0,00
Gratis im Audible-Probemonat

Kostenlos als Hörbuch-Download von Audible

Amazon und Audible schenken Ihnen einen Hörbuch-Download Ihrer Wahl.
Im Probemonat von Audible können Sie ein Hörbuch Ihrer Wahl kostenlos testen.

Mehr erfahren

Hören Sie Ihre Hörbücher bequem über Ihren Kindle Fire, über die Audible-App für Smartphone und Tablet oder am Computer.


Facebook Twitter Pinterest
GRATIS im
Audible-Probemonat
EUR 0,00
Mit 1-Click kaufen
EUR 13,90

Verkauf und Bereitstellung durch Audible, ein Amazon Unternehmen


Produktinformation

  • Hörbuch-Download
  • Spieldauer: 6 Stunden und 9 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Verlag: Audible GmbH
  • Audible.de Erscheinungsdatum: 27. Februar 2013
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00BMTZ7YC
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die vom Inselverlag 2007 (Taschenbuch) herausgebrachte Reihe kürzt nicht auf Jungendbuch herunter sondern versucht, dem Original zu entsprechen. Nur noch als Taschenbuch erhältlich und optisch erkennbar am weißen Einband mit schwarzen Zeichnungen. Das bedeutet, man trifft einen Helden mit Ecken und Kanten. Der Verfärbungen an seinen Händen von den vielen chemischen Experimenten hat. Der Kokain nimmt und "nur" Wissensbereiche kultiviert hat die für seine Recherchen nützlich sind. Im Gegensatz zu den gerade kursierenden Kinofilmen ist er zwar des Nahkampfs fähig aber kein Actionheld, und das ist auch gut so! Wer das Original will, muss es lesen!

Sir Arthur Conan Doyle entführt uns ins atmosphärische London um 1900. Vom Regen glänzendes Kopfsteinpflaster im Dämmerlicht. Pferdegetrappel von fahrenden Kutschen hallt durch die Gassen. In der Nacht zwielichtige Beleuchtung durch die viktorianischen Straßenlaternen. Das London dieser Zeit hat eine besondere Stimmung die eine perfekte Kulisse für spannende Geschichten bildet.

Doktor Watson schreibt die Fälle auf, welche Sherlock Holmes mit einem unglaublichem Scharfsinn und der Deduktion (wird im Buch erklärt) löst. Die Geschichten sind kurzweilig und selbst die Romane nicht besonders dick. Dass es viele Kurzgeschichten gibt liegt daran, dass sie früher in Zeitungen veröffentlicht wurden. Die Inselreihe versucht dabei alles zu erfassen was veröffentlicht wurde. Diese Rezension bewertet das Gesamtwerk.
Eine gute Übersetzung der Reihe erkennt man übrigens daran, dass es richtig "Der Hund der Baskervilles" heißt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch finde ich sehr gut, wie alle Sherlock Holmes-Bücher, allerdings war ich enttäuscht, als ich die Übersetzung sah.
(Watson und Sherlock Holmes duzen sich beispielsweise.)

Da ich mir den Kindle gekauft hatte, um meine Büchersammlung wegen Platzproblemen zu reduzieren, bin ich deswegen hier nicht 100%ig begeistert.

Ich habe gar nicht darüber nachgedacht, sondern nur den Titel gesehen.
Wenn ich es hätte, hätte ich mir vermutlich denken können / müssen / sollen, dass der Insel-Verlag das Copyright auf seine eigene Übersetzung hat, welche ich sehr gut finde.

Also: Falls jemand mit dem Gedanken spielt, wie ich, Platz abzubauen, am besten erst mal reinlesen, um zu sehen, ob diese Übersetzung ebenfalls den Ansprüchen genügt.

2 Sterne sind vielleicht eine sehr strenge Bewertung, aber ich wollte, dass jemand über diese Rezension "stolpert", um diese Bemerkung sehen zu können.

weber
1 Kommentar 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Verschroben, arrogant, britisch und scharfsinnig.

Sherlock Holmes ist einfach ein Klassiker unter den Romanfiguren und Im Hund der Baskervilles (Danke für die richtige Übersetzung des Titels) ist er in absoluter Höchstform und wird von Dr Watson kongenial ergänzt. In dieser kurzweiligen Detektivgeschichte, die sich gut zwischen amüsant und unheimlich abwechselt, wird gründlich ermittelt, brillant kombiniert und schlußendlich - wie soll es auch anders sein - ein schier unlösbarer Fall aufgeklärt.

Qualität der Übersetzung hin oder her (ich vermag da sowieso kein vernünftiges Urteil abzugeben), man merkt es dem Stil jedenfalls nicht an, daß er schon einige Jahre auf dem Buckel hat.

Viel Vergnügen!
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
1887 betrat Sherlock Holmes zum ersten Mal in "Eine Studie in Scharlachrot" die Weltbühne. Mit der Erfindung des exzentrischen Meisterdetektivs revolutionierte Sir Arthur Conan Doyle den Kriminalroman: Beobachtungs- und Kombinationsgabe, Logik und breites Wissen führen zur Lösung rätselhafter und geheimnisvoller Fälle, nicht etwa bloßer Zufall. Holmes' schwerstes Geschütz ist und bleibt stets sein messerscharfer Verstand. Erzähler der meisten Abenteuer - und damit Vermittler zwischen dem arglosen Leser und dem scharfsinnigen Meisterdetektiv - ist Dr. Watson. Zuverlässiger Gefährte, bester Freund und Mitbewohner des berühmten Apartments in der 221 b Baker Street, London. Als Biograph und Chronist hält der Mediziner die Ermittlungsarbeit seines zuweilen melancholischen Freundes für die Nachwelt fest.

Aus der Weltliteratur und Populärkultur sind Holmes und Watson nicht mehr wegzudenken: Es gibt neben vier Romanen und 56 Kurzgeschichten von Arthur Conan Doyle Gesellschafts- und Computerspiele, zahllose Serien und Verfilmungen, die das Interesse an diesen Figuren immer wieder neu entfachen. Auch bei der Gestaltung von Dr. House aus der gleichnamigen Fernsehserie und seinem besten Freund Wilson standen sie Pate. Doyle hat unsterbliche Figuren erschaffen, die auch künftige Generationen begleiten werden.

Nahezu jeder kennt Holmes' charakteristische Insignien: Pfeife, Vergrößerungsglas, Invernesmantel und Deerstalker. Dabei trägt er den berühmten karierten Hut, der eigentlich in ländlichen Gegenden bei der Jagd verwendet wurde, in nur drei von 60 Abenteuern. Trotzdem gilt er heute als eines der Markenzeichen der berühmten Spürnase schlechthin.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden