Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,0 von 5 Sternen
1
2,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. März 2009
Vorsicht, wer hier eine spaßige Lektüre (bzw. Hörerlebnis) erwartet wird enttäuscht. So war es zumidest bei mir.
Das ganze (Hör-)Buch ist in einer ziemlich altbackenen, hochgestochenen Sprache formulert. Gelegentlich wird ein (oft über 20 Jahre alter) Witz als Beispiel zitiert. Das Zuhören hat mich an den Rand der Verzweiflung getrieben. Und das liegt nicht am Sprecher, der ist klar deutlich und angenehm. Das Lesen mag ich mir gar nicht ausmalen. Da muss jede Seite eine Quälerei sein.

Inhaltlich: Das Buch ist angefüllt mit einer Menge unnötgen Ballast. So zum Beispiel mit einem Abriss über die Geschichte des Humors (gääähn) und zahlreichen Meinungen von Philosophen zum Thema Humor (das hat mich schon immer brennend interessiert). Eine langatmige Erläuterung, wo überall in der Wirtschaft Humor nützlich wäre und wie wenig er erlaubt bzw. erwünscht ist (Da hätte ein Satz gereicht). Ganz wenige Beispiele (ich schätze kein halbe Seite Text) zu Humor-Förderung in einigen Amerikanischen Unternehmen. Dann endlich etwas zu Kreativität: wieder ein langatmiger Abriss zu Kreatitivität und dass Humor dabei hilfreich ist (Ach tatsächlich - stand ja schon im Buchtitel). Bis hierher habe ich noch nichts Nützliches gelernt. Nun kommen Kreativitätstechniken, wie man sie auch bei anderen Autoren findet; hier angereichert um die Arbeitsanweisung "Wie würde ein Humorist diese Fragestellung beantworten". Da Sie jetzt diesen guten Tipp hier schon kostenlos gelesen haben (unbedingt einpacken und nutzen), empfehle ich Ihnen, statt diesen Werkes besser "De Bonos neue Denkschule". Da gibt es ähnliche Kreativitätstechniken, nur leichter lesbar. Insgesamt sind die Tipps zur Förderung der Kreativität aber durchaus brauchbar. Reduziert auf diesen Teil und mit einer schönen zeitgemässen Sprache wäre das Buch sicher eine super Sache. So nur 2 Sterne von mir.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken