Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Hummel Postkartenkalender 2014 Kalender – 20. Juni 2013

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kalender, 20. Juni 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
1 neu ab EUR 6,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


arsEdition Shop
arsEdition-Shop
Sie suchen ein Geschenk oder Geschenkideen für Geburtstag, Taufe, Hochzeit, Einladungen…? Im arsEdition-Shop finden Sie Kinder- und Geschenkbücher für jeden Anlass!

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

M.I. Hummel wurde am 21. Mai 1909 in Massing, Niederbayern geboren. Zusammen mit fünf Geschwistern wuchs sie unbeschwert im Kreise einer großen Familie heran. Ihre künstlerische Begabung, die bereits im Kindesalter zum Ausdruck kam, wurde von ihren Eltern stets gefördert.

An der Akademie für Angewandte Kunst in München nahm sie ihr Studium auf: Zahlreiche Naturstudien, beeindruckende Porträts, hauptsächlich Bilder in Aquarell und Öl, aber auch Holzschnitte und Arbeiten in Textil zeugen von diesem kreativen Schaffen. Ebenso leidenschaftlich wie das künstlerische Schaffen verfolgte sie noch einen anderen Wunsch, ein Leben im aktiven Glauben.

Nach einem hervorragenden Studienabschluss trat sie im Frühjahr 1931 in das Franziskanerinnenkloster Sießen ein und erhielt den Ordensnamen Maria Innocentia.

Im Kloster widmete sie sich auch weiterhin der Malerei – es entstanden die berühmten Kinderbilder ebenso wie religiöse Werke, die sie vor allem in Pastell, aber auch in Öl ausführte. Ihre Kinderbilder sind Zeugnisse ihrer fröhlichen Kindheit im ländlichen Bayern, mit denen sie die Herzen der Menschen über alle Grenzen hinweg erreichte.

Seit 1935 dienen ihre Zeichnungen als Grundlage der bekannten Hummelfiguren, gestaltet von Modelleuren der W. Goebel Porzellanfabrik in Rödental. In Deutschland dem Veröffentlichungsverbot der Nazis unterworfen, treten währenddessen in Amerika die »Hummelkinder« bereits ihren Siegeszug an.

Doch das vielseitige Schaffen dieser hochsensiblen wie willensstarken Persönlichkeit fand ein jähes Ende in einer Zeit, in der ein Leben in freier Gesinnung unmöglich gemacht wurde: Maria Innocentia Berta Hummel verstarb am 6. November 1946 im Alter von nur 37 Jahren an Tuberkulose, den körperlichen Folgen der nationalsozialistischen Repressalien nicht mehr gewachsen. »Ich will nur Freude machen«, schrieb die Künstlerin einst. In diesem Verständnis wirkt sie weiter bis in die heutige Zeit.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
jeden Monat hübsche Figuren zum Anschauen und danach kann man die Bilder als Postkarten versenden.
Doppelt gut, jedes Jahr wieder
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden