Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,19

The Human Factor/Rem.

4.8 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
The Human Factor
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen


Metal Church-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (3. Februar 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Ulftone (Edel)
  • ASIN: B00008A8JN
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.437.675 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
5:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
6:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
6:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
7:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
5:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Kurdt Vanderhoof gründete die Band zusammen mit Kirk Arrington, Mike Murphy, Duke Erickson und Craig Wells, die er noch aus Highschool-Tagen kannte. Die erste Zeit trat die Band als Coverband auf und begann erst nach und nach eigene Songs zu schreiben. Statt Kirk Arrington war zunächst ein anderer Kumpel Vanderhoofs - Lars Ulrich - als Schlagzeuger vorgesehen. Gerade zur Zeit der Gründung Shrapnels zog dieser jedoch nach Los Angeles um, wo er dann selbst eine Band gründete: Metallica. 1983 wurde die Band nach Vanderhoofs Apartment in San Francisco in "Metal Church" umbenannt, in dem sich für ihn und seine Kumpels alles um Heavy Metal drehte. 1984 erschien dann das selbstbetitelte Debüt, das vom Fleck weg in der Szene bei Fans und Kritikern begeistert aufgenommen wurde und der Band auch einen kommerziellen Erfolg bescherte. Mit der Veröffentlichung von The Dark wurden Metal Church in einem Atemzug mit Metallica genannt, mit denen sie denn auch auf eine große Tour gingen. Mit Lars Ulrich verbindet Kurdt Vanderhoof noch heute eine Freundschaft. Die Band trennte sich in dieser Zeit von David Wayne, da dieser seine Alkoholprobleme nicht in den Griff bekam. Mit dem neuen Sänger Mike Howe (zuvor bei Heretic) und dem Album Blessing in Disguise fanden sich Metal Church 1989 auf dem Höhepunkt ihrer Karriere wieder. Auf The Human Factor zeigte sich Mike Howe 1991 als voll in die Band integriert.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
"The human factor", das zweite Album mit Mike Howe als Sänger weiss auch über ein Jahrzehnt nach der ursprünglichen Veröffentlichung immer noch zu begeistern. Das liegt zum einen einmal an Howes sehr charismatischer Stimme, die einem David Wayne um Wellenlängen voraus ist, zum anderen aber vor allem am durchgehend erstklassigen Songmaterial, das - verglichen mit dem (zwar nicht schlechten, aber für MC-Verhältnisse eher durchschnittlichen) Reunion-Album "Masterpeace" - gänzlich ohne Füller oder schwache Momente auskommt.
Hier gibt's 9 kompromisslose Kracher und eine geniale Halbballade, die alles bieten, was ein gutes Metal Church-Album ausmacht. Anspieltips: der Titelsong, das groovende "Date with poverty", das wuchtige "Final word", die geile Halbballade "In harm's way" oder den Raußschmeißer "Fight song", aber natürlich könnte man genauso gut die 5 anderen Songs nennen.
Das Album gibt's nun in einer remasterten Version mit leicht verbessertem Sound und einigen Linernotes. Zum Glück hat man darauf verzichtet, unnütze Bonussongs mit draufzupacken um die Besitzer der Originalversion nicht zu enttäuschen. Wer das Album schon hat, braucht die neue Version eigentlich nicht, alle anderen sollten aber sofort zuschlagen und sich eines der besten Powermetal-Alben aller Zeiten in die Plattensammlung stellen.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Metal Church eine Band mit absolutem Kultstatus. Auch diese Band hatte ihre größten Erfolge in den 80ziger. Beginnend mit dem durchwachsenen Debütalbum über starke „The Dark" & „Blessing in Disguise" kam ihr bestes Album aber eigentlich erst 1991 und das auch noch ohne Kultfrontshouter David Wayne. Wir erinnern uns an die geile Schreistimme, gerade „Torn of Bricks" oder „Watch the Children Pray" auf „The Dark" , bekamen so einen ganz eigenen Stempel aufgedrückt. Aber auch Mike Howe der „Human Factor" eingesungen hat, konnte schnell überzeugen. Stilmäßig muss man auch nicht viel zu Metal Church sagen. Die Platte geht traditionell Rifforientiert ans Werk und ist auch ohne D.Wayne immer noch ein absolutes Highlight. Tracks wie der Titelsong, „Date with Povery", „The final Word" oder auch das Hammermässige „In Harms Way", bei dem Howe's Stimme so richtig gut zur Geltung kommt, verdienen mehr als nur Annerkennung. Einziger kleiner Minuspunkt ist das die Platte meiner Meinung nach das hohe Niveau der ersten Tracks nicht ganz halten kann und nach hinten etwas einknickt. Das war's aber auch schon, Daumen hoch-tolle Cd!!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese CD hat Power. Und wie. Nur die "Blessing in Disguise" hat mich noch mehr in den Bann gezogen wie diese. Wer auf kraftvollen Power Metal im zeitlosen Gewand steht, der wird diese Scheibe lieben. Reinhören ist Pflicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren