Facebook Twitter Pinterest
EUR 9,99
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 18 vorrätig – bestellen Sie bald.
Verkauf durch 8mm und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Hugo+Cabret+%28++Blu-ray+++... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,01
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Hugo Cabret (+ Blu-ray + DVD + Digital Copy) [3D Blu-ray]

4.1 von 5 Sternen 341 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
3D Blu-ray
EUR 9,99
EUR 7,00 EUR 8,00
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf durch 8mm und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Hugo Cabret (+ Blu-ray + DVD + Digital Copy) [3D Blu-ray]
  • +
  • Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 17,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Ben Kingsley, Sacha Baron Cohen, Asa Butterfield, Chloë Grace Moretz, Ray Winstone
  • Regisseur(e): Martin Scorsese
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS-HD 7.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Spanisch, Finnisch, Niederländisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 3
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Paramount (Universal Pictures)
  • Erscheinungstermin: 16. August 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 126 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 341 Kundenrezensionen
  • ASIN: B007EQLURA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.247 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Willkommen in einer wundersamen Welt voller Magie und Geheimnissen. Der schlaue, erfinderische Hugo entdeckt ein rätselhaftes Vermächtnis seines Vaters. Um es zu entschlüsseln, begibt er sich auf eine außergewöhnliche Suche. Dieses Abenteuer wird alle Menschen in seinem Umfeld verändern und ihm ein neues, liebevolles Zuhause schenken. Der Oscar®­-gekürte Filmemacher Martin Scorsese entführt in ein berührendes Leinwandmärchen und präsentiert nicht mehr und nicht weniger als den Stoff, aus dem die Träume sind.

Ice Age 4

Ice Age 4
Ice Age 4
Ice Age 4
Ice Age 4
Ice Age 4

Movieman.de

Regisseur Martin Scorsese („Taxi Driver“) ehrt mit seinem fantasievollen Film „Hugo Cabret“ die Werke des Filmpioniers Georges Méliès. Basierend auf dem Bestseller "Die Entdeckung des Hugo Cabret" von Brian Selznick inszeniert er seine Geschichte in den 30er Jahren, als der Film noch in den Kinderschuhen steckte. Atemberaubende Kamerafahrten über die Dächer von Paris scheinen den Zuschauer auf eine nahezu magische Reise zu entführen. Der Pariser Bahnhof Montparnasse Gare, in dem Hugo fortan sein Leben als Waise durch Diebereien bestreitet, bietet visuelle Glanzleistungen. Ausgefeilte Licht- und Schattenspiele schaffen ein märchenhaftes Ambiente, das durch CG-Effekte zum Leben erweckt wird. Die anrührende Geschichte erscheint durch die stimmige Hintergrundmusik von Howard Shore noch fantasievoller. Vor allem das Ende, in dem Méliès bekanntestes Werk „Die Reise zum Mond“ aufgegriffen wird, funktioniert als beeindruckendes Finale, das Gegenwart und Vergangenheit des Films stimmig miteinander vereint. Zudem finden auch die Brüder Lumiere und ihre filmischen Arbeiten eine lobensreiche Erwähnung. Die zahlreichen Uhrwerke und Getriebe, die in der Handlung einen dominanten Stellenwert einnehmen, können als Fabel verstanden werden: jeder Mensch erfüllt im Leben seine Funktion, wenn er nur den richtigen Platz gefunden hat.   Den richtigen Platz hat Nachwuchsschauspieler Asa Butterfield ("Der Junge im gestreiften Pyjama") auf jeden Fall gefunden. Seine schauspielerischen Fähigkeiten stellt er als Hugo unter Beweis. Und da er in fast jeder Szene zu sehe istn, hat man genügend Zeit sich davon zu überzeugen, dass der damals 13-jährige das Zeug zum großen Darsteller hat. Seine etwas ältere Schauspielkollegin Chloe Moretz („Let Me In“, "Kick-Ass") spielt sehr souverän die Rolle der abenteuerlustigen Isabelle. Auch Oscar-Preisträger Ben Kingsley („Gandhi“) kann in diesem Film mal wieder punkten. Selbst Komiker Sasha Baron Cohen („Borat“) fügt sich harmonisch in die fantastische Welt und verkörpert ausnahmsweise als französischer Polizist mal eine ehrwürdige Rolle.  Fazit: Zauberhafte Hommage an die Filmgeschichte und Georges Méliès und die Kraft der Träume!

Moviemans Kommentar: Die zauberhafte Welt von Hugo Cabret wird durch erdige Farbtöne dominiert. Die metallischen Zahnräder der Uhren erstrahlen in Silber- und Bronzetönen. Hugo passt sich mit seinen dunklen Kleidern der Kulisse an. Lediglich seine strahlend blauen Augen lassen ihn als etwas Besonders erscheinen. Nur die private Werkstatt offenbart zunächst die unterschiedlichsten Farbtöne. Nach und nach nehmen die Farben zu. Vor allem die Erinnerungen erstrahlen in sehr ausgewogenen Farben. Die Erzählung nimmt in sehr klaren Bildern ihren Lauf. Der Zuschauer hat dadurch das Gefühl, live dabei zu sein und mit Hugo durch Paris zu wandern. Die nächtliche Kulisse (0:14:52) wirkt mit ihren Statuen künstlich und bizarr. Hier können nur die wenigen Lichtquellen, die aus den Häusern dringen, für eine Ausleuchtung der Straßen sorgen. In der Bibliothek sorgen ebenfalls nur wenige Lichtquellen für ein nostalgischen Flair, der sich dem Zeitalter anpasst (0:39:10). Aufgetürmte Bücher lassen den hohen Nutzwert des Mediums erkennen. Das Kino hingegen wirkt im Kontrast zur Bibliothek sehr modern (0:40:15). Die eingeblendeten Filmaufnahmen sorgen für die Bestimmung des Zeitalters (0:40:47). Die Nachtaufnahmen verleihen der Handlung einen romantischen Touch. Die sehr gute Detailschärfe lässt selbst kleinste Schrauben und Muttern bei Hugos filigraner Arbeit erkennen (0:10:37). Der Bahnhof sorgt für authentische Hintergrundgeräusche, die für Hugo zum Alltag gehören. Ein- und abfahrende Züge, umherlaufende Passagiere, bissige Hunde und das leise klicken unterschiedlichster Zahnräder sollen für einen vollen Raumeindruck. Die Stimmen sind klar und die Dialoge deutlich. In der englischen Version wirkt die Handlung durch den Akzent der Darsteller etwas authentischer und stimmiger, auch wenn die Stimmen zeitweilig etwas gedämpft wirken. Die deutsche Synchronisation bietet hier wesentlich heller klingende Stimmlagen. Unter den Extras findet man ein interessantes Making-of, das sowohl Einblicke in die Produktion, als auch Erläuterungen zur Entstehung liefern. Unter anderem kann man in einem 15-minütigen Feature wichtige Informationen über Georges Méliès und dessen fortschrittlichen Filmstil erfahren. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Mir wurde der Film zuerst in 2D gezeigt und er hat mich nicht besonders erregt. ich habe mich gefragt: "Wofür hat d e r denn Oscars erhalten? Ein Scorsese dreht eine Hommage an den Filmpionier Meliés. So what?" Als Cineast hat mich das aber gedanklich weiter ziemlich beschäftigt. Als Folge darauf habe ich mir den Film über Amazon in der BluRay 3D-Ausgabe besorgt und ihn mir auf meinem Equipment [102 cm Flachbildschirm von Toshiba (2 m entfernt), Shutterbrille no Name, Soundbar von Yamaha, BluRay-Spieler von LG] im 3D-Format angesehen.
Jaaa, und da wurde es dann klar!
Hier hat ein Meister der Filmkunst etwas Fantastisches gefertigt. Jedes Bild, jede Kameraeinstellung, die Personenführung, die Effekte und auch der Ton, alles in Allem unglaublich perfekt. Kino im neuen Jahrhundert wie ich es mir wünsche!
Zwei Tage später noch mal geschaut. Wieder ganz beeindruckt von den vielen Dingen, die ich bisher nur am Rande wahr genommen hatte. Wirklich unglaublich, dass jemand so etwas je auf die Leinwand bzw. auf den TV bringen konnte. Höchster Respekt für alle die an der Entstehung dieses Werks beteiligt waren.
Die Darsteller agieren ihren Rollen entsprechend. Dabei herausragend Ben Kingsley und Sacha Baron Cohen.
Dieser Film gehört in jede Filmsammlung und verdient eine 100prozentige Kaufempfehlung.
(Inspiriert von o.a. Erlebnis, hab ich mir dann auch noch 'Gravity' und 'Jurassic Park' in 3D gekauft. Siehe Rezensionen.)
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Nach mehrfachen Berichten über die guten 3D-Effekte dieses Filmes führte ich mir die BluRay zu Gemüte.

Hugo Cabret wohnt im Pariser Bahnhof Anfang des 20. Jahrhunderts. Seine Aufgabe ist es die Bahnhofsuhren regelmäßig aufzuziehen. Er darf aber nicht entdeckt werden, da er Waisenkind ist und die Tätigkeit illegal ausübt. Eines Tages trifft er die aufgeweckte Isabelle, die unbedingt ein Abenteuer erleben will. So entspinnt sich eine spannende Geschichte um eine mechanische Puppe, die Hugo von seinem Vater geschenkt bekommen hat und reparieren will.

Die Schauspielerischen Leistungen überzeugen. Gerade bei Kindern kann eine Hauptrolle für den Zuschauer schnell anstrengend werden. Hier bleiben aber alle zu jeder Zeit sympathisch.

Die 3D-Bilder sind tatsächlich überragend. Kamerafahrten über Paris und durch den Bahnhof lassen regelmäßig Kinnladen herunterklappen. Auch die vielen Zahnradmechanismen und Maschinen hinterlassen einen hervorragenden Eindruck. Zusätzlich werden alte Szenen aus der Pionierzeit des Filmes perfekt eingearbeitet. Der Kontrast zwischen neuesten Techniken und den Filmen, die mittels einfachsten Mitteln hergestellt wurden wird grandios dargestellt.

Ein wirklich mitreißender Familienfilm, der technisch in der Obersten Liga spielt.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich will nicht viele Worte verlieren. Hugo Cabret ist in ALLEN Belangen eine klare 5 Sterne Wertung.
Schauspieler-Auswahl, Kulissen, Handlung, filmische (3D)Umsetzung, Farben, Details, dieser Film ist ein Meisterwerk und kann nur 5 Sterne bekommen. Chapeau, Mr. Scorsesee!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Dies ist eine sehr schöne Sammlerbox aus Blech mit Prägungen und einer schönen Gestaltung. In der Box ist neben dem Film auch eine aufziehbare Uhr, die auf der Rückseite durchsichtig ist, sodass man ihr Innenleben sehen kann. Es ist sehr schön anzusehen, wenn auch etwas klobig in meinen Augen.
Da auch meine Box eine der Fehlproduktionen war (Armband falsch bedruckt), habe ich mir gleich das Ersatzarmband für die Uhr dazu bestellt und bin jetzt mehr als zufrieden damit, beide Varianten zu besitzen.

Zum Film ist zu sagen, dass es eine brilliante Inszenierung ist, die tatsächlich jedoch auf teils wahre Ereignisse
zurück blickt. Erzählt wird die Geschichte des Kinofilms. Um die Geschichte des Filmemachers Georges Méliès spannt sich wie ein gutes Märchen die Geschichte des Waisenjungen Hugo Cabret.
Da der Film für sich sprechen sollte, werde ich an dieser Stelle nicht weiter auf den Inhalt eingehen.

Martin Scorsese wollte den frühen Kinomachern einen Tribut zollen, was ihm meiner Meinung nach perfekt gelungen ist. Der Film vermittelt eine ehrliche Bewunderung für die frühe Geschichte des Kinofilms und man kann richtig in die Geschichte eintauchen, vor allem auch deshalb, weil zwischendurch Originalbilder von damals zu sehen sind. Es ist ein ruhiger Film mit stimmungsvoller Athmosphäre und viel Gefühl. Die Schauspieler sind alle sehr persönlich und glaubhaft. Eine wirklich tolle und gefühlvolle Besetzung!

Besonderer Hingucker: Sasha Baron Cohen in einer Rolle, die so gar nichts mit Borat oder Ali G. zu tun hat.

Ich empfehle diesen Film wärmstens allen Fans von Märchen und niveauvollem Kino und vor allem jenen, die sich für die Geschichte des Kinofilms interessieren.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Zunächst werden die Zuschauer in die traumhaft anmutende Welt des jungen Hugo Cabret (12) eingeführt, der in dem riesigen Uhrwerk des Pariser Bahnhofs wohnt, wo er nach dem Tod des Vaters und dem Verschwinden des Onkels heimlich das Räderwerk wartet. Nebenbei versucht er, einen Roboter-Automaten zu reparieren, der schreiben können soll – ein mit dem Vater begonnenes Projekt. Die Handlung spielt zwischen den Weltkriegen (1925). Das Leben für alle, besonders aber für Waisenkinder, ist schwer. Nach und nach stellt sich heraus, dass ein Geheimnis mit dem Automaten verbunden ist, welches eng mit dem Spielwarenverkäufer, von seiner jugendlichen Adoptivtochter „Papa George“ genannt, zusammenhängt. Gegen alle Widerstände will Hugo das Geheimnis lüften, was ihm am Ende mit Isabelle, der Adoptivtochter, auch gelingt. Papa George ist der Schöpfer des Automaten. Sein voller Name lautet Georges Méliès. Vor dem Krieg war er ein berühmter Filmemacher, der über 500 Filme gedreht hat, darunter die weltbekannte „Reise zum Mond“. Als seine Filme aus der Mode kamen, war er gezwungen, alle Kopien zu verkaufen oder zu vernichten. Der Verlust seines Vermögens und seiner Filme ließ ihn zu einem verbitterten alten Mann werden. Mit Hugos Hilfe findet er am Ende wieder zu sich selbst und erlangt eine späte Anerkennung seines Werkes und eine neue Zukunft.

Dieser Film regt zum Träumen an und ist zugleich eine Hommage an den echten Méliès, den Erfinder der Special Effects, an das frühe Kino, an alle, die Fantasie haben und ihren Träumen zu folgen wagen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen