Facebook Twitter Pinterest
EUR 31,78 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von Bessere_Musik ( 12-24 Tage Lieferzeit aus Kalifornien)
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,79

How Dare You

5.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 31,78
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 16. Oktober 1989
EUR 31,78
EUR 31,78 EUR 1,02
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Bessere_Musik ( 12-24 Tage Lieferzeit aus Kalifornien). Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
7 gebraucht ab EUR 1,02

Hinweise und Aktionen


10cc-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • How Dare You
  • +
  • The Original Soundtrack
  • +
  • Bloody Tourists
Gesamtpreis: EUR 49,76
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (16. Oktober 1989)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sammel-Lab (UMIS - Universal Import)
  • ASIN: B000001FPT
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 711.488 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. How Dare You
  2. Lazy Ways
  3. I Wanna Rule The World
  4. I'm Mandy Fly Me
  5. Iceberg
  6. Art For Arts Sake
  7. Rock 'N Roll Lullaby
  8. Head Room
  9. Don't Hang Up


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wer heute den Namen Ten CC hört, dessen Erinnerungen beschränken sich meist auf solch wunderschöne Popsongs wie etwa "I'm not in love" oder "dreadlock holiday". Ein wenig in Vergessenheit geraten ist leider die erste Ära der Band, in der das erfolgreiche Songschreiberduo Eric Stewart und Graham Gouldman nur die Hälfte der kreativen Autorenschaft der Band darstellte. Die andere Hälfte bestand aus niemandem geringeren als den Herren Kevin Godley und Lo Creme. Godley und Creme, die unter Ihren Namen als Duo auch nach der Spaltung von Ten CC noch Hörenswertes veröffentlichten, strotzten stets vor unkonventionellem Ideenreichtum. Während sich diese schon bei Ten CC stärker um die ungewöhnlichen Klänge bemühten, war es das Duo Stewart/Gouldman, das die Band mit ihren Beiträgen häufiger in die Charts brachte. Die 1976 erschiene Schallplatte "how dare you" war die letzte, welche dieses Quartett noch gemeinsam produzierte - eine Produktion, die Gewagtes mit Gefälligem vereint. Sie enthält den Zauber der siebziger Jahre, der durch große Experimentierfreudigkeit besticht. Dort wird jeder Ton und jeder Laut auf die Waagschale gelegt. Man folgt nicht blind den vorgezeichneten Schemata der Rock'n Roll Geschichte. Stattdessen suchen die vier Künstler nach neuen Harmonien und Melodien. Das ist ihnen auf dieser Produktion hervorragend geglückt. Die Arrangements lassen sich eher mit dem Reichtum und der Lebendigkeit des Art-Rocks der siebziger Jahre vergleichen als mit denen des herkömmlichen Popgenre. Auf der anderen Seite enthält die Produktion auch sehr eingängige Songs, wie insbesondere die Stewart/Gouldman geprägten Titel "art for art's sake" und "I'm mandy fly me".Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
... von 10CC in ihrer Bestbesetzung Godley/Creme und Stewart/Gouldman und leider der Abschluss, bevor sich G/C selbstständig machten und S/G in Richtung Mainstream-Pop weitermachten. Hier treffen die musikalische Experimentierfreudigkeit des einen Duos mit der treffsicheren "Hitnase" des Anderen zusammen. "I'm Mandy fly me" und "Art for Art's Sake" dürften einigen bekannt sein, aber die eigentlichen Perlen verstecken sich auf das Album verteilt. So wie das instrumentale Eröffnungs- und Titelstück oder das raffinierte "Lazy Ways", mein heimlicher Lieblingssong von 10CC überhaupt oder das abschließende "Don't hang up". Remastered liegt das Album in einer perfekten Qualität vor. Musikliebhaber, die gerne "zwischen den Zeilen" hören, sei das Teil hier wärmstens empfohlen.
2 Kommentare 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von HMC VINE-PRODUKTTESTER am 17. Juni 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Dieses Album hat ja schon einige Jährchen auf dem Buckel, trotzdem ist es mir ein Anliegen es einmal kurz vorzustellen.

Mir war 10CC eher als Pop Gruppe mit leichtem Hang zur Schnulze bekannt.
Das muss ich nun aber deutlich widerrufen, dieses Album ist ein sehr feiner Mix aus Pop, Harmoniegesang und Jazzanleihen.

Schon der Opener hat mich umgehauen, Twinguitars hätte ich niemals mit 10CC in Verbindung gebracht.

Es gibt nicht eine schwache Stelle auf diesem Album, teilweise meine ich Bohamian Rapsody von Queen auszumachen.
Auch erinnern einige Passagen an die guten Zeiten der Beatles.
Höhepunkt aber sind die Stellen, die durchaus wie Frank Zappas schräge Harmonien daher kommen, genial.

I Wanna Rule The World", Iceberg" oder Art For Art's Sake" sollte da als Beispiel angeführt werden.
Das mag zum Einen auch daran liegen, dass die Stimme sehr an ihn erinnert, es sind aber auch die musikalischen Strukturen, die an Zappa erinnern.
Zugegeben, es ist nicht so frickelig.
Es ist die Kombination aus sehr melodischen und jazzigen Passagen und das macht einfach nur Spaß.

Wie konnte ich dieses Album übersehen?
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden