Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 7,29
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Bear Books Germany
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gently used may contain ex-library markings, possibly has some highlighting, textual notations, and or underlining. Text is still readable.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

How to Be a Domestic Goddess: Baking and the Art of Comfort Cooking (Englisch) Gebundene Ausgabe – 14. November 2001

4.7 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, 14. November 2001
EUR 26,99 EUR 7,29
4 neu ab EUR 26,99 23 gebraucht ab EUR 7,29
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

While the title How to Be a Domestic Goddess may at first make a modern woman bristle, the book itself is just as likely to inspire the woman who brings home the bacon to start baking cakes. And what's wrong with that? "This isn't a dream," writes British cookery deity Nigella Lawson in her preface. "What's more, it isn't even a nightmare." Lawson--the author of How to Eat, food editor of British Vogue, and star of her own TV cooking show, Nigella Bites--has been suspected of upholding the woman-laboring-in-the-kitchen paradigm, but there are lots of hard-working women out there who derive great satisfaction from cooking, even after a long day at the office. For those women, Lawson, who looks more Elizabeth Hurley than Martha Stewart, is the perfect guide to the wondrous world of baking.

"You know, I'm not a cook-to-impress kind of girl," Lawson says midway through the book, but she must admit there are few things more rewarding than putting a warm homemade pie or fragrant cake on the table--especially after preparing a home-cooked meal. How to Be a Domestic Goddess: Baking and the Art of Comfort Cooking makes just such a reward possible, in fact positively enticing, with its delicious selection of easy-to-make cakes, pies, cookies, breads, even jams, presented in Lawson's chatty, pleasantly glib manner. Turns out, you don't have be a Pierre Hermé to make to-die-for chocolate confections; nor do you have to spend hours "faffing around" with hot pans and jars to have jam at teatime. You just need to try baking once, then again, and next thing you know, you'll be turning out cookies and desserts every chance you get. Many of the recipes are hand-me-downs or adaptations from other sources, be it a favorite cookbook or a restaurant in some far-off region, but all are imbued with Lawson's wit and distinctive touch. Profiteroles, My Way are "monumentally impressively better" than the original, thanks to burnt-sugar custard and toffee sauce. Her Coffee and Walnut Splodge Cookies are "American-style cookies; in other words just dropped onto the baking sheet free-form," and so on.

A sophisticated female alter ego of British mop-top Jamie Oliver, and considerably more sly and comedic than most American gourmets, Nigella is sure to convince more than a few up-and-coming hostesses that baking is indeed women's work. --Rebecca Wright

Pressestimmen

"What this deliciously reassuring and mouth-watering cookbook shows is that it's not hard to bake a tray of muffins, or a sponge layer cake - but the rewards are high" (Mrs D-Daily (Blog))

"Working mothers must give thanks to Nigella... What sets her apart from every other food writer is her empathy with working women and her realism... Every page of How to be a Domestic Goddess is imbued with warmth" (The Times)

"How to Eat was sheer joy... Now she's done it again. If ever baking needed pepping up, Nigella does it" (Daily Express)

"Her prose is as nourishing as her recipes" (Salman Rushdie Observer)

"Cerebral and scintillating advice for the hungry, peppered with wit" (Sunday Times) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein Fundus an (vor allem) Kuchen, Kleingebäck und Desserts, der Lust auf's ausprobieren macht. Nicht jedes Rezept ist bebildert, die Beschreibung ist immer sehr ausführlich.

Es sind wirklich ungewöhnliche Rezepte dabei. Ich werde das Buch deshalb verstecken! Es muss ja nicht gleich jeder wissen, woher ich die Idee für Muffins mit Snickers und Erdnussbutter hatte.

Bitte beachten: Dieses Buch gibt es auch in einer englischen Ausgabe vom Verlag Chatto & Windus, da sind dann die Angaben in Gramm und ml.
Kommentar 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nigella Lawson's recipes are revelations. Almost all the recipies have a twist to them and so she manages to turn a normal chocolate cake into something special and new. Most cakes, cookies, tartes, etc. are very easy to make. Even unexperienced "bakers" should achieve great results. I have been baking since I was eight and this certainly is the best - and one of the most beautiful - baking books I ever used. Just one tip: I tend to half the amount of sugar in the recipes.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
die rezepte halten, was der buchtitel verspricht! die rezepte sind sehr ausführlich beschrieben und bestechen durch ihre überschaubare anzahl an zutaten sowie durch ihre einfachheit in der zubereitung. das ergebnis ist jedes mal überwältigend. hält man sich an alle tips und tricks, ist der große auftritt vorprogrammiert. ich nehme gern eine süße lumperei aus nigellas repartoir mit zu parties und habe bislang noch immer begeisterung geerntet. die rezepte sind so verdammt gut, daß man die bezugsquelle besser geheim halten sollte, sonst gäbe es nur noch küchengöttinnnen!
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich liebe dieses Buch. Wirklich, ich liebe es. Dabei hatte ich mit Backen bisher relativ wenig am Hut, weil ich es für eine langweilige Beschäftigung für Hausfrauen gehalten habe. Gott sei Dank hat mich Nigella Lawson eines besseren belehrt, denn seit ich dieses Buch habe, ist Backen mein liebstes Hobby. Nigella Lawson weiß, was frau braucht, um am Backen Freude zu finden. Einzigartige, leckere und dabei idiotensichere Rezepte, die selbst einem absoluten Anfänger gelingen. Ich spreche da aus Erfahrung. Mittlerweile habe ich über 20 Rezepte aus diesem Buch ausprobiert. Ob Muffin, Banana-Bread, Pizza, Weihnachtsplätzchen oder Käsekuchen - bis jetzt hat alles funktioniert. Das liegt zum großen Teil daran, dass Nigella Lawson ihre Rezepte sehr ausführlich und einfühlsam schreibt. Sie weiß, womit Anfänger Probleme haben, wo es haken kann und mit welchen Tipps und Kniffen das Ergebnis so umwerfend wie möglich wird. Bei Nigella Lawson ist ein Muffin auch nicht einfach ein Muffin. Jedes Rezept hat einen ganz gewissen Charme, eine besondere Zutat oder irgendetwas anderes, das es zu etwas Besonderem macht. Ich habe viele Rezepte auch diesem Buch noch nirgendwo anders gesehen. Und trotzdem sind sie sehr einfach nachzumachen. Wie schafft sie das nur? Außerdem lässt sich das Buch auch einfach so klasse lesen. Ich schmökere oft darin, auch wenn ich gar nicht vorhabe, etwas zu backen. Dank der auffallend ästhetischen Bilder und Lawsons sinnlichem Schreibstil kommt die Lust aufs Backen dann ganz von allein. Und wenn dann wieder einmal ein Rezept gelingt und zuckrig-süßer Duft aus der Küche kommt, dann möchte man Nigella Lawson einfach einen Tempel bauen. Wenn Sie jetzt finden, diese Hymne hört sich nach übertrieben viel Lob für ein Backbuch an, dann haben Sie es noch nicht gelesen. Hab ich Recht?

Diese Rezension bezieht sich auf die UK-Ausgabe des Buches.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
...this book DOES use metric measurements. Only the edition published in the U.S. (editor Hyperion) uses imperial units. All editions published at Chatto & Windus use grams and litres. So, go ahead and buy this fabulous book!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Bran am 25. November 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Was für ein Backbuch. Alles was ich bislang ausprobiert habe, hat nicht nur wundervoll geschmeckt sondern war auch noch völlig problemlos in der Zubereitung. Vor allem der London Cheesecake wurde mir förmlich aus den Händen gerissen. Für alle, die wie ich gern die englische Ausgabe erwerben möchten (Gramm und Liter statt Cups): Das weiße Buch ist die englische Ausgabe und das schwarze ist die US-Ausgabe. Ich kann nur sagen: Kaufen, Backen, glücklich sein!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Anyone who enjoyed the first book "How to Eat", will also savour this delightfully written book which chiefly devotes itself to baking. The recipes are imaginative and mouth-watering and what's more always work. The only quibble is that non-UK readers may very occasionally have problems in obtaining the odd more unusual ingredient - but it's not really a problem as most of them can be substituted for something just as good. Nigella Lawson gives credit to old friends and family for their recipes where due and as always dispenses with any pretension or snobbishness where things culinary are concerned. She has a lively and personal way of writing - it's nice even after a long day to just take the book to bed for a good read as long as you don't mind your tummy rumbling and feeling hunger pangs after you've brushed your teeth! In England already a runaway bestseller (and deservedly so) as it converts non-bakers (like myself) into enthusiastic triers. Her recipe for an onion supper tart is a revelation - tasty and uncomplicated to make as is the one for tiny cheesecakes. Buy the book and join a legion of fans who can't wait for the next one to come out! It is unlike any other recipe book you've ever read.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen