Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
14
House of Night, Teil 2: Betrogen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 4. Dezember 2010
"Betrogen" ist der zweite Teil der auf zahlreiche Bände angelegten Jugend-Mystery-Saga aus der Feder von P.C. und Kristin Cast. Obwohl es sicher nicht schaden kann, den Auftaktband der Reihe zu kennen, ist das Einsteigen in die Serie mit diesem Hörbuch relativ problemlos möglich. Um gegen die schiere Überzahl anderer Vampir-Romane anzustinken, hat sich das Mutter- und Tochtergespann eine ungewöhnliche Mythologie für ihre Vampyre (man beachte die Schreibweise) ausgedacht: In House of Night wird man nicht durch einen Biss zum Blutsauger, sondern wenn man von der altgriechischen Göttin Nyx gezeichnet wird. Auch wandeln die Vampyre hier nicht als Untote durch die Gegend, sondern bleiben weiterhin am Leben, wenn sich auch ihr Biorhythmus gewaltig ändert. Durch diese neue Ursprungsgeschichte spielen neuheidnische Rituale wie etwa die Verehrung der Göttin und das Anrufen von Feuer, Wasser, Luft, Erde und Geist eine große Rolle: Vampyr-Mystizismus wird mit Wicca-Glauben und griechischer Mythologie gekreuzt. Das Ergebnis erscheint ebenso ungewöhnlich wie frisch.

Leider erweist sich dafür die Handlung von "Betrogen" allerdings als recht dünn. Das liegt vermutlich darin begründet, dass das Autorenduo plant, den festgelegten Handlungsstrang auf mehrere Bücher zu verteilen und die Story nur schrittweise voranzutreiben. Dadurch erinnert die Buchreihe sehr stark an eine Fernsehserie, in der sich der Haupthandlungsstrang von Episode zu Episode langsam weiterentwickelt. Natürlich birgt das auch seinen Reiz; es erlaubt es den Casts, ihr Publikum an die Figurenriege zu binden und sich eine Fangemeinde aufzubauen. Denn im Prinzip handelt "House of Night" trotz seiner mystischen Elemente vom Erwachsenwerden seiner Hauptfigur Zoey: Sie integriert sich ins Internatleben, muss sich mit verwirrenden Gefühlen, ihrer erwachenden Sexualität und der Fortentwicklung der eigenen Fähigkeiten auseinander setzen. Synchronsprecherin Marie Bierstedt (unter anderem die deutsche Stimme von Willow aus "Buffy") erweist sich nach einer kleinen Eingewöhnungsphase als passende Stimme für Zoey, deren Abenteuer in der Ich-Form erzählt werden. Dadurch wird "Betrogen" - trotz der spartanischen Handlung - zu einem süffigen Hörvergnügen, das neugierig auf weitere Abenteuer aus dem House of Night macht ...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 25. Mai 2010
Die sechzehnjährige Zoey Redbird ist seit einem Monat im HOUSE OF NIGHT, und muss zum ersten Mal die Führung der Gruppe der "Töchter und Söhne der Dunkelheit" übernehmen, deren Leitung ihr von ihrer Mentorin Neferet übertragen wurde. Doch Zoey fällt es schwer sich auf ihre neue Aufgabe zu konzentrieren, als zwei Schüler ihrer ehemaligen Highschool verschwinden und kurz darauf tod aufgefunden werden. Beide waren Footballspieler, beide spielten in der Mannschaft ihres Ex-Freundes Heath.
Eben den trifft sie in einem Starbucks, wo er ihr ziemlich deutlich klar macht, dass er alles tun wird, um sie wieder für sich zu gewinnen. Zoey ist ganz schön durcheinander, denn ein Teil von ihr fühlt sich noch immer zu Heath hingezogen, obwohl sie inzwichen mit dem umwerfenden Eric zusammen ist.
Ihre Verwirrung wird zusätzlich verstärkt, nachdem sie feststellt, dass Neferet nicht die Person ist, die sie zu sein vorgibt. Zoey erlebt ihre Mentorin in zwei Situationen, die diese mit einem Mal in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt.
Als dann auch noch Heath spurlos verschwindet, steht Zoey unter Zugzwang, denn ihr ist klar, dass sie ihn retten muss, wenn er nicht so enden soll wie seine beiden Freunde.

Ich war ziemlich überrascht von diesem Hörbuch, von dem ich ehrlicherweise nicht viel erwartet habe. Meiner Ansicht nach stellt der 2. HOUSE OF NIGHT Band eine deutliche Steigerung zu Teil 1 dar. Dafür sorgen zahlreiche überraschende Wendungen innerhalb der Geschichte sowie das Wegfallen der schwarz/ weiß-Malerei, die mich in Band 1 ziemlich oft genervt hat. Auch wird in diesem Teil für genug Konfliktpotential gesorgt, das einerseits für eine prickelnde Spannung gesorgt hat, anderseits vielversprechende Folgebände in Aussicht stellt.
Zum Schuss möchte ich noch Marie Bierstedt erwähnen, eine wunderbare Sprecherin, deren einfühlsame Stimme der Geschichte Leben eigehaucht hat.

Für mich war das ein schönes, leichtes Hörbuch für ein sonniges Wochenende in der Gartenhängematte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 23. September 2010
Ich gestehe, ich bin ziemlich erschüttert nach diesem zweiten Teil. Teil 1 hat zwar auch nicht gerade das Rad neu erfunden, aber immerhin gab es Aspekte, die die Story vom üblichen Vampir-Brei abhoben. Und ich erwarte auch sicher nicht, dass jeder neue Teil wieder mit einer Reihe solcher Besonderheiten aufwartet. Ich habe aber genauso wenig erwartet, dass 'Betrogen' nun überhaupt nichts Neues auffährt. Leider ist genau das aber der Fall. Ich hatte nie das Gefühl, dass die im Klappentext erwähnten getöteten Menschen DAS Hauptthema sind.
Stattdessen nimmt Zoeys neue Vorliebe für gleich drei Männer weite Teile der Story ein, dann noch das Gezicke mit den ehemaligen Töchtern der Nacht und allerlei Teeniekram. Es gab wirklich nur eine Szene, die ich gespannt verfolgt habe, und die verbirgt sich auf der vierten CD. Bis dahin fühlten sich die 4 CDs doppelt so lang an, weil einfach nichts (Neues) passierte. Außerdem kann ich mich nach wie vor nicht mit dem obercoolen, megalässigen Teenie-Erzähl-Stil abfinden. Das hat es noch mal so schwer gemacht, der Geschichte zu lauschen.

Marie Bierstedt trägt auch diesen zweiten Teil der Reihe vor und ihr kann man nichts ankreiden. Mit ihrer sehr jungen Stimme passt sie gut zu Zoey, die die Geschichte ja in der Ich-Form erzählt, und sie ist auch mit hörbarem Engagement bei der Sache. Dem schwachen Inhalt kann sie zwar auch nicht auf die Sprünge helfen, aber zumindest macht es Spass, ihr zuzuhören.

Am Anfang der CDs und an ihrem Ende ist eine leise Melodie zu hören, die gut zur Geschichte passt. Nichts Spektakuläres, aber wirkungsvoll.

Den Covermotiven der Reihe bin ich ja doch ziemlich verfallen. Ich mag den Kontrast zwischen den dunklen Motiven und den kräftig gefärbten Schriftzügen. Das hat etwas.

Fazit: Ich muss leider sagen, dass mit 'Betrogen' enttäuscht hat. Dabei klang der Klappentext ja ganz vielversprechend. Bei Teil 3 darf es dann gerne wieder mehr Story sein und weniger Teenie-Geblubber.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 1. August 2010
Mutter-und-Tochter-Geschichten sind zumeist der Inhalt vieler Literatur- oder Filmerzählungen. Ungewöhnlich, doch nicht minder erfolgreich, ist diese amerikanische Konstellation als Autorenduo. P.C. (Mother) und Kristin Cast (Daughter) sind das besondere Pärchen, deren literarischer Erstling sagenhafte 88 Wochen in der Bestenliste der 'Times' stand; die erfolgreiche Vampirsaga 'House of Night' verkaufte sich bislang insgesamt sieben Millionen Mal. Harry Potter lässt grüßen und zwar herzlich, und sehnsüchtig warten die Fans auf alle Nachfolger die da kommen, und das, wenn möglich, in allen Formaten.
Nun also ist der zweite Teil der Serie seit Frühjahr 2010 ins Deutsche übersetzt und herausgegeben, Bastei Lübbe übernimmt nun das das auditive Transkribieren und präsentiert auf vier CDs und in 308 hochspannenden und magischen Minuten ein tolles Stück Hörbuch. Dabei hat der Verlag mit Marie Bierstedt eine bekannte und passende Sprecherin gefunden. Bierstedt, die unter anderem schon Disneys Cinderella, Kirsten Dunst in Spiderman oder Kate Hudson ihre Stimme geliehen hat, bringt die dunklen Kräfte schauerlich und lieblich, explosiv und tiefgründig, so wie es das Werk vorgibt, an die Hörer.
Der Inhalt baut natürlich auf den ersten Teil 'Gezeichnet' auf, in dem wir miterleben durften wie die 16jährige Zoey von der Vampirgöttin Nyx auserwählt wurde, um fortan ihre Ausbildung im Seriennamensgebenden Internat 'House of Night' aufzunehmen, um dort ein vollwertiger Vampir zu werden. Band Eins war notwendig, nicht immer flüssig, aber führte in alles Wichtige ein. Band Zwei erntet jetzt die Früchte reihenweise: hohes Tempo, irre Dramatik, gelungener Plot und eine mörderische Geschichte, die Cast-Damen schütteln das locker aus dem Ärmel, Marie Bierstedt gelingt die kongeniale Übertragung.
Zoeys Kräfte nehmen, wie dieser Plot, Gestalt an und können ab sofort gezielt eingesetzt werden. Natürlich sind die Vorteile, die sich durch das Erlernen von Zauberfähigkeiten ergeben auch mit Nachteilen verbunden; auch dies kann miterlebt werden, ebenso die spannende Suche nach dem Mörder zweier Football-Spieler von Zoeys alter High-School. Wohl nicht zufällig waren beide in dem Team von Zoeys Exfreund Heath. Allzu weit suchen muss Zoey nicht, im Internat selbst sind erste Verdächtige auszumachen. Als dann Heath auch noch verschwindet, brennt nicht nur Zoeys alte Leidenschaft wieder auf, sondern die Notwendigkeit Licht in die Sache zu bringen. Alles weitere soll hier nicht verraten werden, das eigene Lauschen wird dringlich empfohlen.
Die deutliche Steigerung des schon ohnehin erfolgreichen ersten Teils ist allzu offensichtlich. Mehr Wendungen, mehr Kniffe, mehr Würze, auch die nächsten Teile, die schon auf dem deutschen Buchmarkt erschienen sind, werden von der Vorbereitung des ersten Bandes profitieren. Keine Sorge sollten sich Neueinsteiger machen, denn die oben erwähnten Minifacts des ersten Bandes genügen vollkommen, um sich im Vempirinternat und dessen Interieur samt Methodiken zu Recht zu finden. Von da an kann jeder süchtig werden - wie der Vampir nach dem Blut, so der Leser nach dem Vampir. Wenn man diesen Faden weiterspinnt, dann ist es nicht schwer zu verstehen, warum diese Bücher so wichtig sind. Sie bringen uns auf wundervolle, fantasiereiche Art und Weise das wieder, was wir zu vergessen glaubten: den magischen Komplementärpartner der Welt. Auditiv ist das Ganze besonders schön schaurig und eine absolute Kaufempfehlung für Freunde von spannenden Hörbüchern seit hiermit ausgesprochen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. November 2012
Wer die Bücher gelesen hat stellt schnell fest, dass es gekürzt ist. Ich finde die Kürzungen zwar sehr schade , allerdings ist es trotz allem sinnvoll und klar gekürzt worden.
Es ist für jeden der die Bücher nicht gelesen hat verständlich.
Die Stimme passt sehr gut und macht Lust zum weiterhören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Mai 2011
Ich mag diese Reihe, auch wenn sie an die Twighlight-Saga lange nicht rankommt. Ein bißchen nervig finde ich die dauernden Männer-/Jungsgeschichten. Es ist halt echt für ein jüngeres Publikum geschrieben als Twighlight. Aber ich mags echt gerne, jurzweilig, schöne Ideen, echt nett!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Dezember 2015
Für Fans dieser Serie ist das Hörbuch ein muss. Super gelesen und die Spannung immer hoch gehalten. Auch für den der das Buch gelesen hat, trotzdem eine Wohltat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Februar 2012
Nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten, entwickelt sich die Geschichte langsam und wird doch noch spannend.
Ich freue mich schon auf die nächsten Folgen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Januar 2014
Wer Vampirgeschichten mag und mal was anderes als Twilight erleben will, dem sei diese Hörspielserie an Herz gelegt. Spannung und viele tolle Geschichten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Mai 2011
das produkt war völlig inordnung,aber ich finde es furchtbar wenn der versand so lange dauert auch wenn er im angegebenen zeitraum statt findet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden