Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Dieser Artikel wird ausschließlich an volljährige Kunden versandt. Es erfolgt eine Identitäts- und Altersprüfung bei Lieferung
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: HAM GbR (Preise inkl. Mwst)
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Hostel (Kinofassung)

2.9 von 5 Sternen 342 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 7,99
EUR 7,99 EUR 3,99
DVD
"Bitte wiederholen"
1-Disc Version
EUR 12,90
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Hostel (Kinofassung)
  • +
  • Hostel 2 (Kinofassung)
  • +
  • Hostel 3 (Geänderte Fassung)
Gesamtpreis: EUR 21,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Jay Hernandez, Derek Richardson, Eythor Gudjonsson, Barbara Nedeljáková, Jana Kaderabkova
  • Komponist: Nathan Barr
  • Künstler: Franco-Giacomo Carbone, George Folsey Jr., Mike Fleiss, Ivan Vorlicek, Milan Chadima, Boaz Yakin, Eli Roth, Kelly Wagner, Scott Spiegel, Chris Briggs
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 27. Oktober 2006
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 89 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.9 von 5 Sternen 342 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000J3OSJC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.866 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Sie suchen das Abenteuer, und sie finden das nackte Grauen. Die beiden abenteuerlustigen College-Freunde Paxton und Josh sind mit dem Rucksack unterwegs durch Europa. Ebenso wie ihr neuer Kumpel, der Isländer Oli, gieren die beiden jungen Amerikaner förmlich nach aufregenden Erlebnissen.
Auf ihrem Trip bekommen die drei einen Geheimtipp: Abseits der üblichen Reiserouten soll im tiefsten Ost-Europa ein Nirwana für Backpacker liegen – ein Hostel in der Slowakei, in dem atemberaubende und obendrein noch willige Frauen auf sie warten sollen. Und tatsächlich: Die Freunde lernen die beiden Schönheiten Natalya und Svetlana kennen. Paxton, Josh und Oli haben die Zeit ihres Lebens. Doch die währt nur kurz. Zu spät bemerken sie, dass sie in einer tödlichen Falle sitzen. Flucht ist unmöglich – die Backpacker stecken bereits mitten in den finstersten Abgründen der menschlichen Natur. Was sie dort erleben, ist so unvorstellbar, dass es alles in den Schatten stellt, was an Grausamkeit und Perversion bislang bekannt war und nur als Mythos galt. Haben sie eine Chance, diesen Alptraum zu überleben...?

VideoMarkt

Die beiden reichlich naiven US-Backpacker Paxton und Josh sowie ihr trinkfreudiger isländischer Kumpel Oli bekommen in Amsterdam den Tipp, dass in der fernen Slowakei die Girls besonders willig sind. Wenig später landen sie auch schon in titelgebender Unterkunft. Hier wollen sie sich so richtig austoben, ehe der Ernst des Lebens beginnt. Und tatsächlich, die Bräute vor Ort sind echt scharf. Noch schärfer sind jedoch die Bohrer, die sich bald darauf durch Kinnladen und Oberschenkel fressen.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe noch nie so einen krassen Film gesehen.Da es tatsächlich solche kranke Menschen gibt, die vorlauter Geld nicht wissen wie man den Kick erhöhen kann, kann es real sein.
Für Geld Menschen auf bestialischer Art zu quälen, auszuschlachten und zu töten......
Bei einigen Szenen, konnte ich nur weg schauen...denn unbegreiflich, wo manche den Kick finden.
Das Ende großartig !
Werde mir jetzt noch Teil 2 und 3 anschauen.....
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
In der Beschreibung hört sich der Film eher einfallslos und klischeehaft an, ist er aber ganz und gar nicht. Zunächst wirkt das Ganze wie ein schlechter Softporno mit Collegekids, bis es sich im wirklichen 'Hostel' dramatisch wendet. Ab dann ist der Film absolut für jeden Fan von extrem brutalen Horrorfilmen bzw. Splattermovies geeignet. Bei der Szene mit dem Auge war sogar meine persönliche Ekelgrenze überschritten, da ich solches an Augen überhaupt nicht sehen kann. Fünf Sterne gibt es von mir, weil man am Schluss im Gegensatz zu den meisten Horrorfilmen, bei denen es die Chance auf ein gutes Ende nicht mal gibt, richtig Spannung geboten bekommt und mitfiebern kann. Mein persönliches Highlight: die Rache an den Peinigern! Fazit: Absolut sehenswert und viel besser als erwartet, wenn auch- wie viele andere Filme aus diesem Genre (man denke nur an die 'Spiele' bei Saw) auch - ziemlich krank.
Und ein Spoiler (!!) zum Schluss: das unerwartete Happy End hat mich sehr erfreut.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
...da gehen die Meinungen weit auseinander. Objektiv betrachtet liegt die Wahrheit wohl in der Mitte mit Tendenz nach oben.

Nach erfolgreichem College-Abschluß tingeln die beiden sexgeilen Amerikaner Paxton und Josh mit dem ebenso besessenen Isländer Oli durch Europa. In Amsterdam treffen sie eine suspekte Gestalt, die ihnen den Tipp gibt, ihr Glück in der Slowakei zu versuchen. Kaum im dortigen "Hostel" angekommen, werden sie auch gleich fündig und dürfen sich in der ersten Nacht mal so richtig austoben. Doch am nächsten morgen ist Oli verschwunden und kurz darauf verschwindet Josh. Paxton ahnt bei der Suche nach ihnen nicht, daß ihm ein grauenhafter Alptraum bevorsteht, hinter dem eine perverse "Vergnügungs"-Maschinerie steckt..

Die Werbetrommel für diesen Streifen wurde seinerzeit eifrig und auf clevere Art gerührt, so daß man sich dem Impuls, ob man wollte oder nicht, kaum entziehen konnte.
Tatsächlich hat es Regisseur Eli Roth mit diesem Low Budget-Schocker geschafft, dem Genre Horrorfilm(?) seinen Stempel aufzudrücken, wobei es in der Tat schwer zu sagen ist, ob auf geniale oder sträflich grobschlächtige Weise.
Roths Film folgt scheinbar den Regeln des Slasherfilms: ein paar Hochschulabsolventen, die einmal mehr schneller zu sein scheinen, wie die Intelligenz, die ihnen nachläuft, sind auf der Suche nach willigen Gespielinnen und verbrennen sich dabei gehörig die Finger.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
"Hostel" verkörpert alles, woran das Horrorgenre dieser Tage krankt. Angst wird nicht mehr durch ausgefeilte, bedrohliche Szenarien, klaustrophobische Inszenierung erreicht, verstört auch nicht mehr auf psychologischer Ebene, sondern zelebriert ohne Sinn und Verstand die Gewalt. Das ist dann alles mögliche, z.B. abstoßend, widerlich und primitiv; es ist aber sicher nicht furchteinflößend und hat mit den Ursprüngen des Genres kaum noch etwas gemein.

Ich möchte mich gar nicht großartig zu diesem grenzdebilen Machwerk auslassen, nur ein paar Punkte, was Regisseur Eli Roth so alles falsch gemacht hat:

Die Hauptcharaktere sind, salopp gesagt, ziemlich dumme Flachzangen; absolut oberflächliche Figuren, die der Zuschauer nicht kennenlernt, mit denen man sich nicht identifizieren kann, deren Leiden einen überhaupt nicht juckt. Ein Horrorfilm, in dem einem das Wohlergehen der Opfer komplett egal ist, kann nicht funktionieren.

Psychologische Ebene. Ist in "Hostel" quasi nicht existent, somit kann man sich diesen Punkt schenken.

Subtilität darf ebenfalls nicht erwartet werden. Horror bedeutet im Lateinischen so etwas wie "Schauder" und "Grausen". Eli Roth hat seine eigene Definition geschaffen: Menschen werden mit Hämmern und Sägen und Bohrern gefoltert und zerstückelt, die Kamera hält gnadenlos drauf, fertig ist das Ergebnis: Tortureporn (Folterporno).

Handlung. Siehe psychologische Ebene. Hanebüchen, Logikfehler und menschenverachtende Vorurteile wohin man sieht, Dialoge für die man sich selbst als Zuschauer schämt. Somit ist eine wirkliche Handlung im eigentlichen Sinne nicht vorhanden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 78 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Wehr auf solche Filme steht kommt voll auf seine Kosten. Der Stil ist schon trentino mäßig, super. Mann sollte ja nicht so viel erwarten von der Story, aber ich fand sie für das Genre recht gut umgesetzt. Viel Spaß beim schauen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden