Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 6,49
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
The Host (English Edition) von [Meyer, Stephenie]
Anzeige für Kindle-App

The Host (English Edition) Kindle Edition

4.5 von 5 Sternen 120 Kundenrezensionen

Alle 27 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 6,49

Länge: 625 Seiten Word Wise: Aktiviert Sprache: Englisch

Juni-Aktion: Englische eBooks stark reduziert
Entdecken Sie unsere Auswahl an englischen eBooks aus verschiedenen Genres für je 1,49 EUR. Die aktuelle Aktion läuft noch bis zum 30. Juni 2017.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Amazon Best of the Month, May 2008: Stephenie Meyer, creator of the phenomenal teen-vamp Twilight series, takes paranormal romance into alien territory in her first adult novel. Those wary of sci-fi or teen angst will be pleasantly surprised by this mature and imaginative thriller, propelled by equal parts action and emotion. A species of altruistic parasites has peacefully assumed control of the minds and bodies of most humans, but feisty Melanie Stryder won't surrender her mind to the alien soul called Wanderer. Overwhelmed by Melanie's memories of fellow resistor Jared, Wanderer yields to her body's longing and sets off into the desert to find him. Likely the first love triangle involving just two bodies, it's unabashedly romantic, and the characters (human and alien) genuinely endearing. Readers intrigued by this familiar-yet-alien world will gleefully note that the story's end leaves the door open for a sequel--or another series. --Mari Malcolm

Amazon.com

Amazon Best of the Month, May 2008: Stephenie Meyer, creator of the phenomenal teen-vamp Twilight series, takes paranormal romance into alien territory in her first adult novel. Those wary of sci-fi or teen angst will be pleasantly surprised by this mature and imaginative thriller, propelled by equal parts action and emotion. A species of altruistic parasites has peacefully assumed control of the minds and bodies of most humans, but feisty Melanie Stryder won't surrender her mind to the alien soul called Wanderer. Overwhelmed by Melanie's memories of fellow resistor Jared, Wanderer yields to her body's longing and sets off into the desert to find him. Likely the first love triangle involving just two bodies, it's unabashedly romantic, and the characters (human and alien) genuinely endearing. Readers intrigued by this familiar-yet-alien world will gleefully note that the story's end leaves the door open for a sequel--or another series. --Mari Malcolm

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1227 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 625 Seiten
  • Verlag: Sphere (26. Februar 2009)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0748112545
  • ISBN-13: 978-0748112548
  • ASIN: B002RI9SCE
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Nicht aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 120 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #80.150 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Geschichte hat mich sehr angesprochen und ich habe sie sehr gern gelesen, natürlich ist das Buch besser als der Film. Hat wenig mit der Twilight Serie zu tun.
Kann ich nur empfehlen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
This is certainly a book full of flaws, starting with the claim to be a novel for adults, as Meyer herself said in the interview given at the end of the volume.
There is little to say: it is not a book for adults.
The main characters aren’t teenagers, except one, but they are still in their early twenties, therefore very young. Their behaviour is in any case more consistent with that of so-called young adults and not adults.
The very fact that the main character, an alien in a human body, lingers on telling their own physical and emotional feelings makes them a metaphor of adolescence.
The plot has some weaknesses; they are essential to bring the story in the direction desired by the author, but they are still completely improbable stretching and the reader realizes it.
Another major flaw of the plot is the fact that there are only inner conflicts, while it’s lacking some real action. Simply put, really a little happens in the story though it is over 600 pages.
The little that happens tends to settle too easily (one wonders how the souls could invade the whole planet if they are so easy fooled!) before the next problem occurs. This last aspect creates pauses in the narrative, in which you may lose some less motivated readers, who might not feel the need to continue reading.
Despite all these shortcomings, I decided to give 4 stars to this novel. The reason is simple: in one way or another I kept reading, turned the pages, read the next chapter and did it with pleasure. In short, the novel fulfils its purpose: you read it to the end.
Although its being overly cheesy makes you immediately decide it’ll be the last you read by this author.
Although breaking the action to resume it in the next chapter is only a cheap trick to keep you going on.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ira W. TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 6. April 2011
Format: Taschenbuch
Wie viele andere, habe ich vorher die Biss-Bücher gelesen. Ich fand sie zwar gut geschrieben, aber einiges störte mich einfach, weil ich zum Beispiel die Beziehung der Protagonisten eher als etwas krankhaft als wirklich romantisch empfand.(Auch wenn mir dafür jetzt bestimmt einige Fans sehr böse sein werden.)

Lange bin ich darum um "The Host" herumgeschlichen, es klang gut, aber...
Die Überraschung war sehr positiv, "The Host" hat es geschafft, mich völlig zu fesseln, ich habe das Buch ziemlich in einem Rutsch durchgelesen und es dann gleich noch einmal wieder angefangen.
Die Punkte, die mich an den Biss-Büchern gestört hatten, ergaben mit der Charakteristik der Personen in "The Host" dann Sinn, der Drang der Autorin, alles gut werden zu lassen und alle glücklich werden zu lassen, der mir im vierten Teil der Biss-Reihe recht schwer im Magen lag, ist hier anders und glücklicher verarbeitet.
Die Geschichte um die Seelen selbst ist einfallsreich und spannend geschrieben. "The Host" spielt in einer Zeit nach der Eroberung der Erde durch die Seelen, die die Körper der Menschen übernehmen und deren Bewusstsein verdrängen.
Wie die Seele Wanderer/Wanda und der Mensch Melanie lernen, sich in ihrem gemeinsamen Körper zu respektieren und schließlich Freundinnen zu werden, ist eine sehr berührende Schilderung, ebenso wie der lange Weg zur Aufnahme Wandas in die Gemeinschaft der vermeintlich letzten überlebenden Menschen. Dazu kommen noch die Gefühle von Jared und Ian für Melanie/Wanda, die von den beiden Frauen erwidert werden und fertig ist eine sehr ansprechende und einfallsreiche Erzählung, die das Thema der Dreiecksbeziehung einmal ganz anders aufgreift.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Erstmal vorweg: Ich bin ein großer Twilight-Fan und dass ich The Host für Stephenie Meyers bestes Werk halte, ist eines der größten Komplimente, das ich einem Buch machen kann.
Ich habe wirklich viele Bücher gelesen, die ich toll finde, aber The Host ist wirklich mein Lieblingsbuch.
Die Geschichte ist fesselnd und die Perspektive ist, zugegeben beim ersten Lesen am Anfang ein bisschen schwierig, aber dennoch sehr interessant: Die Sicht eines außerirdischen, herzensguten, gegen seine eigene Spezies rebellierenden Körperparasiten, der eine Bindung zu dem Geist seines Wirtskörpers aufbaut (also ich kannte bisher nichts in der Richtung ;).
Der Schreibstil von Stephenie Meyer hat sich weiterentwickelt und sie schreibt fesselnder denn je.
Die Liebesgeschichte zwischen Wanda, Ian, Melanie und Jared ist ergreifend und der dadurch verursachte Konflikt scheint ein einziges Dilemma zu sein.
Im letzten Drittel von The Host werden die existenziellen Fragen, die sich Wanda stellt, immer drängender: Was macht ein Leben lebenswert? Wie soll man zwei Leben gegeneinander aufwiegen?

Fazit: Ein GROßARTIGES Buch, dass ich Twilight-Fans und auch sonst jeden nur empfehlen kann.

Ich freue mich so auf die Fortsetzung!!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Es gibt wenige Bücher, die ich ein zweites Mal lese, aber "The Host" von Stephanie Meyer ist eines davon.

Ich hatte auch zuerst die Twilight Reihe gelesen. Aber es war The Host der mich für diese Autorin wahrlich eingenommen hat. Dieses Buch hat alles: eine neue frische Idee, eine gute Umsetzung, ausgereifte und psychologisch gut entworfene Figuren, eine spannende Handlung mit Dramatik, Action und Gefühl. Viele viele Gefühle ... Liebe, Haß, Eifersucht, die ganze Palette der Emotionen vor einer sehr atmosphärischen Leinwand.

Stephanie Meyer hat ein unglaubliches Talent für Figurencharakterisierung, -konstellation und -interaktion und es ist einfach nur atemberaubend Melanies & Wanderers Weg zu folgen: wie sie sich kennenlernen und lernen miteinander gemeinsam umzugehen, wie sie mit ihren Gefühlen für andere Menschen umgehen, wie sie sich selbst und ihre Situation wahrnehmen, wie sich das ändert.

Ich könnte tausend Worte schreiben und keines könnte den Genuss des Lesen beschreiben, den ich bei diesem Buch empfunden habe. Man liest die letzte Seite und wünschte man könnte alles gleich wieder vergessen, damit man gleich wieder von vorne Anfangen kann.

Mir hat The Host bedeutend besser gefallen als Twilight und ich kann es jedem nur wärmsten ans Herz legen.
1 Kommentar 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover