Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Horus Heresy - Angelus Ex... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Horus Heresy - Angelus Exterminatus: Blut und Eisen Broschiert – 2. Mai 2014

4.3 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 2. Mai 2014
EUR 15,00
EUR 9,99 EUR 8,99
62 neu ab EUR 9,99 4 gebraucht ab EUR 8,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Horus Heresy - Angelus Exterminatus: Blut und Eisen
  • +
  • Horus Heresy - Im Schatten des Verrats
Gesamtpreis: EUR 30,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Graham McNeill stammt ursprünglich aus Schottland und arbeitete mehr als sechs Jahre lang als Spieleentwickler im Designstudio von Games Workshop, bevor er den Sprung wagte und sich komplett dem Schreiben widmete. Bis heute hat Graham eine Vielzahl von Fantasy- und Science-Fiction-Romanen und -Comics sowie eine Reihe anderer Publikationen verfasst. A Thousand Sons, einer seiner Romane der Horus-Häresie-Reihe, war ein New York Times Bestseller; sein “Time of Legends”-Roman Empire gewann 2010 den David Gemmell Legend Award.


Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Wieder einmal wird die Zeit kurz nach Istvaan aus einem anderen Blickwinkel betrachtet.
Diesmal aus der Sicht der beiden Primarchen Perturabo und Fulgrim. Zwei Führer ihrer Orden, wie sie unterschiedlicher nicht sein können.Der eine,Perturabo, immer noch mit den Grundsätzen der Astartes erfüllt,wie Gehorsam,Disziplin,Ehre und Pflichterfüllung,während der andere,Fulgrim, schon absolut und vollständig vom Chaos korrumpiert wurde.
Beide sind nun unter der Fahne des Verräters Horus vereint und wollen den Untergang von Terra und des Imperators besiegeln.
Fulgrim versucht Perturabo für eine Suche nach der ultimativen waffe,der Angelus exterminatus, zu gewinnen und nach anfänglichen Zögern willigt Perturabo ein und beide Legionen begeben sich auf die Suche nach dieser uralten Eldarwaffe, welche nirgendwo anders versteckt ist, als im Auge des Schreckens!!!
geführt von einem abtrünnigen Eldar,welcher Fulgrim das Geheimnis der Waffe anvertraut hat, steuern die Verräter in Richtung Chaos durch das schreckliche warptor...
ich will von der Suche nicht zu viel verraten,aber es ist sehr spannend beschrieben und bietet auch gelegentlich gute Action.
Das Buch lebt von der Beschreibung und den Gedanken des Primarchen Perturabo,ohne das es langatmig wird .Selten wurde ein Primarch so sehr durchleuchtet und analysiert wie in diesem Roman. dazu der krasse Gegensatz zu ihm, der Phönizier, Fulgrim...
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Was für ein cooles Buch.

Zu der Handlung schreibe ich nie etwas, ihr sollt das Buch ja selber lesen. Aber hier mein grober Eindruck.

Der Fokus liegt diesmal auf Perturabo, dem Primarchen der Iron Warrios, 4. Legion Astartes.

Wie immer gehe ich davon aus das alle anderen Bücher der Horus Heresy bis hier hin gelesen wurden. Die Legion tauchte zwar schon auf wurde bisher aber nicht näher beleuchtet.

Der Charakter des Primarchen wird sehr schön ausgearbeitet und ich liebe die kleinen Details, wie das er Warhammer Miniaturen baut, wo ich mich natürlich frage ob er die bei ForgeWorld bestellt, kleiner Scherz ;p

Perturabo gehört für mich zu den "Wackelkandidaten" wenn es um die Frage Gut oder Böse geht, ebenso wie Magnus der Karminrote König. So einfach kann man das nicht festlegen. Eigentlich ist er ein anständiger Kerl, mehr ein Architekt, Mathematiker und Kunsthandwerker als nur ein stupider Schlächter. Gut er hat ein Agressionsbewältigungs-Problem :D aber Frust und Missachtung zermürben offensichtlich auch Demigötter ^^

Die gehasst / geliebten Emperors Children sind mit von der Partie und diesmal spitzt sich die Sache dramatisch zusammen, Fulgrim gibt wieder alles. Fabius und Lucius sind natürlich auch dabei und das Buch ist WICHTIG für den weiteren Verlauf des Epos.

Graham McNeill gehört klar zu den Großmeistern.
Das Buch ist umfangreich und mit Herzblut geschrieben, was da langweilig sein soll weiß ich nicht. wenn die Bolter knapp 630 Seiten im Dauerfeuer durchbrüllen ist ja auch keinem geholfen.

Die Übersetzung der Eigennamen ist wie immer nicht erfolgt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Gleich vorweg: dieses Buch ist für die gesamte Reihe wichtig, also ein Muss für Verfolger der Buchserie. Jemand der die anderen Bücher nicht gelesen hast, wird wohl kaum Spaß daran haben, wenn er nur dieses um dem Kontext heraus liest.

Bei diesem Buch habe ich etwas mit mir ringen müssen, was die Wertung angeht. Alles in allem hat es mir Spaß bereitet, vorallem bestimmte Passagen habe ich geradezu verschlungen. Auf der anderen Seite gabe es auch langweilige vor sich hin plätschernde, bei denen ich am Ende gar nicht mehr so recht wusste was eigentlich erzählt wurde.
Meiner Meinung nach aber durchaus eine Schwäche, die einige Bücher der Reihe haben, vorallem wenn neue Primarchen/ Protagonisten vorgestellt werden. Ein Drittel des Buches wird dann immer auf der Stelle getreten oder in Rückblende.
Besonders gut hat mir der Einblick in die Iron Warriors bzw. Pertuabo gefallen, von dem man bisher ja nicht so vieles gelesen/erfahren hat. Allerdings kaufe ich dem Author Pertuabos Motiv nicht ganz ab, es wird zwar erwähnt, bleibt aber ungenau. Ich hatte mir so gedacht: das kann doch nicht alles sein. Des Weiteren hat man ihn bei der Kurzgeschichte der Schlacht von Phall anders erlebt, sodass die Charakterentwicklung mMn nicht authentisch ist. Trotz der Ungereimtheiten und dem Aber mag ich die Iron Warriors und ihren Primarchen nach diesem Buch.
Wie so stets bei Blacklibary kreide ich den Preis an, der bei der Horus Herasy durch das Paperback in die Höhe getrieben wird, auch wenn dadurch die schönen Covers schon gut zur Geltung kommen. Letztendlich liest man das Buch wohl eh nur einmal und dann steht es, zwar sehr schmuck, im Regal.
Auch immer ein ewiger Begleiter die Schreib/Druckfehler.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden