Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Homeland - Staffel 1 2011 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99¤).

Homeland OmU - Staffel 1 sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih

Carrie Mathison ist eine brillante, aber auch unstete CIA-Agentin, die einen geretteten Kriegsgefangenen verdächtigt, ein falsches Spiel zu spielen: Ist Nicholas Brody ein Kriegsheld - oder ein Schläfer von Al-Quaida, der im Geheimen einen spektakulären Terroranschlag auf amerikanischem Boden plant? Carrie verlässt sich auf ihre Intuition und riskiert schließlich alles, um die Wahrheit ans Licht zu bringen: ihren Ruf, ihre Karriere und nicht zuletzt ihren Verstand!

Darsteller:
Mandy Patinkin, Morena Baccarin
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Homeland - Staffel 1 - Disc 1 FSK ages_16_and_over
  • Homeland - Staffel 1 - Disc 2 FSK ages_16_and_over
  • Homeland - Staffel 1 - Disc 3 FSK ages_16_and_over
  • Homeland - Staffel 1 - Disc 4 FSK ages_12_and_over
Laufzeit 10 Stunden 0 Minuten
Darsteller Mandy Patinkin, Morena Baccarin, Claire Danes, David Harewood, Damian Lewis
Regisseur Michael Cuesta
Genres Thriller
Studio Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany
Veröffentlichungsdatum 28. Juni 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Englisch
Originaltitel Homeland (Season 1)
Discs
  • Homeland - Staffel 1 - Disc 1 - Blu-ray FSK ages_16_and_over
  • Homeland - Staffel 1 - Disc 2 - Blu-ray FSK ages_16_and_over
  • Homeland - Staffel 1 - Disc 3 - Blu-ray FSK ages_12_and_over
Laufzeit 10 Stunden 0 Minuten
Darsteller Mandy Patinkin, Morena Baccarin, Claire Danes, David Harewood, Damian Lewis
Regisseur Michael Cuesta
Genres Thriller
Studio Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany
Veröffentlichungsdatum 28. Juni 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Englisch
Originaltitel Homeland (Season 1)

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Als amerikanische Serie könnte "Homeland" nicht untypischer sein. Schon der Vorspann mit seiner eigenwillig schrägen Jazzmontage und seinen verstörenden Bilderpuzzles verrät, dass es sich hierbei nicht um eine 08/15 USA-Krimiserie handelt, sondern um den Versuch, eine in Israel entwickelte und dort sehr erfolgreich im TV Programm gelaufene Dramenhandlung ins Amerika anno 2012 zu verpflanzen. Soviel sei verraten: das Experiment ist gelungen. "Homeland" setzt dabei erfrischenderweise nicht auf Spannung sondern auf gute Schauspieler und ein ausgeknobelt-intelligentes Skript.

Sgt. Nicholas Brodie ist seit dem Irak-Feldzug 2003 verschollen und hinterlässt Frau und Kinder, die im aufgekratzten Amerika nach 09/11 allein klarkommen müssen. Carrie Mathison (grandios: Claire Danes) ist eine CIA Agentin, die in Irak einen Tip bekommen hat, dass ein US-Marine von alQuaida "umgedreht" worden, d.h. zum Islam bekehrt und als "Schläfer" in die USA entsandt werden soll. Wenig später wird Brodie vom US-Militär aus seiner Gefangenschaft befreit und kehrt als Kriegsheld nach 8 Jahren Verschollensein in die Heimat und zu seiner Familie zurück. Carrie hält Brodie für den "Schläfer" und so beginnt ein Verwirrspiel um Gut und Böse, Macht und Einfluss, Realität und Wahn, welches, angereichert durch die Darstellung der typischen sozialen und psychologischen Probleme eines Kriegsheimkehrers, einen (für US-Verhältnisse) unerwarteten Tiefgang bereithält.

Die Serie erlaubt Einblicke in ein traumatisiertes, hypersensibles und zuweilen paranoides Amerika.
Lesen Sie weiter... ›
22 Kommentare 244 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Was macht die erste Staffel von „Homeland“ so gut? Ich persönlich fand es einfach fantastisch, wie die Serie mit den Erwartungen des Zuschauers spielt und diese dann immer wieder täuscht. Und das so einfach und nicht einmal versteckt. Das ist echt klasse. Immer wenn ich denke, jetzt hab ich raus, wie es eigentlich ist, dann gibt‘s eine Wendung, mit der ich nie gerechnet hätte und, schwupps, seh‘ ich den oder einen anderen Charakter in einem ganz anderen Licht. Dadurch wird dann ein unheimlicher Spannungssog entfacht, der einen immer neugieriger macht, wie es denn weitergeht. Man kann einfach nicht mehr aufhören. Und genau das ist es doch, was eine Serie erreichen muss. Man muss als Zuschauer unbedingt wissen wollen, wie es weitergeht und das über eine lange, lange Zeit
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Das Radler wurde so erfunden. Ein Gastwirt erkannte dass die Gäste großen Durst hatten, er aber zu wenig Bier also streckte er das Bier um den Menschen länger etwas verkaufen zu können.

So ist Homeland. Generell eine tolle Serie mit einer guten wenn auch unangenehmen Story. Man freut sich auch dass diese nicht nur Spielfilmlänge hat aber mal ehrlich, 5 Staffeln??? Spätestens nach Staffel 1 wird einem bewusst wie zäh alles wird, wie oft man eigentlich hätte weiterspulen können weil uninteressante Füllsel kommen, langes Gelabere, soziale Verstrickungen bis hin zu Missetaten der Kids. Yessas wie langweilig das dann ist und alles andere als subtil die Handlung und Serie so bis zum Exitus zu quälen.

Tolle Darsteller, gutes Setting wenngleich neue Serien ja immer herrlich billig gedreht werden (ein wenig Landschaft, ein Büro, mit der HD Kamera draufhalten, fertig). Aber dann immer wieder diese Ödheit die dem Ganzen nicht gerecht wird, fast so als wäre man 24 Stunden live dabei und müsste daher leider auch den ganzen Nebenmist ertragen (nein, die Serie hat keinen 24 Sutherland Charakter).

Das wird der Sache nicht gerecht. Ab Staffel 2 hab eich etwas gemacht was ich eigentlich hasse. Ich habe die fast forward Taste genötigt un dimmer wieder über sinnlose lange Szenen zu springen. Das klappte extrem gut. Kind jammert bei Freund der Mutter - fas forward - Frau hat was mit Freund des Mannes - fast forward (die Sexszenen sind unnötig auch wenn die Darstellerin sicher hübsch ist) etc...

So kam ich da ich die wichtigen Figuren ja schon kannte angenehm weiter. In etwa sparte ich mir pro Folge 20% und nun hatte die Serie wieder drive.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Selten kann sich ein Titel damit schmücken, dass es die Lieblingsserie des amtierenden US-amerikanischen Präsidenten ist. So ist es allerdings bei „Homeland“ der Fall, wie Barack Obama in einem Interview bekannt gegeben hat. Kein Wunder, behandelt diese Serie schließlich ein Thema, das bei ihm die höchste Priorität besitzt: Weitere Terroranschläge im eigenen Land verhindern.
Seit dem 11. September 2001 hat sich einiges in den Vereinigten Staaten von Amerika geändert. Das merkt man unter anderem auch in der Film- und TV-Welt. Im Kino erfreuen sich Filme wie „World Trade Center“ oder „Zero Dark Thirty“ großer Beliebtheit, während zuhause Serien wie „24“, „Sleeper Cell“ oder eben „Homeland“ über die Bildschirme flimmern.
Der gemeinsame Nenner ist bei allen der seither stärker hervortretende amerikanische Patriotismus. Aus europäischer, kritischer Sicht ist dies mitunter grundsätzlich ein wenig zu dick aufgetragen. Hin und wieder vermisst man da die neutrale Betrachtungsweise. Denn nur zu häufig neigen die Produzenten und Regisseure dazu mit Klischees und stereotypen Figuren zu arbeiten, was demzufolge an Authentizität missen lässt, aber dafür auf reißerische Art den Zuschauer unterhält. Bei „Homeland“ ist das erfreulicherweise nicht so sehr der Fall. Auch wenn man sich manchem Vorurteil nicht erwehren kann, bleiben die 12 Folgen der ersten Staffel im Großen und Ganzen sehr natürlich.
In der Serie geht es um den vermissten Marine Nicholas Brody (Damian Lewis), der nach langjähriger Gefangenschaft im Irak von einer Spezialeinheit befreit wird. Zuhause angekommen wird er von allen als Held gefeiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen