Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
173
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Juli 2014
“Tracht ist Tradition – harte Arbeit doch der Lohn….” – mit diesen Zeilen eröffnet Andreas das 4. Kapitel seiner Erfolgsgeschichte VOLKSROCKnROLL. Eigentlich ist mit diesen Zeilen schon sehr viel ausgesagt, denn obwohl seit seinem letzten Album, das knapp 2 Jahre zurück liegt, in Andreas Leben soviel Unvorhersehbares passiert ist, stellt er mit “Traditional clothing” gleich klar – “ich bin immer noch der gleiche junge Obersteirer der seine Heimat liebt und trage mit Stolz meine Lederhosn!”

Über “Zuckerpuppen” haben wir hier schon einiges geschrieben – hier verpasst er nicht der Volksmusik einen neuen Touch, sondern dem RocknRoll und mit dem typisch frechen Gabaliertext werden die Maderln zum Anbeissen süß :-)

Warum Andreas so begeistert von seinen Fans gefeiert wird, erklärt uns eigentlich sein Selbstportrait “Man of VRRoll”. Mit einem Mix aus deutsch-englisch besingt er sich selbst und verpackt darin alles wie wir ihn kennen – vom Frühwirth, der 12ender, der Bergbauernbua und die sweet little rehleins….

Andreas hat schon mehrmals in diversen Interviews sein “Heimweh” besungen. Nun durchlebt er eine Phase, in der die Zeit zu Hause eines des wertvollsten Güter seines Lebens geworden ist. “Home Sweet Home” ist eine perfekte Hommage darauf und schenkt uns viel vom Privatmensch Gabalier.

Als ich erstmals den 5. Song “Der Himmel” hörte, wurde ich sprachlos! Einfache Klänge mit der Harmonika und Gitarre und trotzdem klingt der Sound monumental und umhüllt einem von hoch oben. Eine Ballade über das Leben danach, eine Art Fortsetzung und erneutes Hoffnung schenken nach “Amoi seg ma uns wieda”. Man denkt an seine eigene Familie, es kommt einem das Schicksal der Familie Gabalier wieder im Sinn – Gänsehaut pur – huidiodaree!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2013
“Tracht ist Tradition – harte Arbeit doch der Lohn….” – mit diesen Zeilen eröffnet Andreas das 4. Kapitel seiner Erfolgsgeschichte VOLKSROCKnROLL. Eigentlich ist mit diesen Zeilen schon sehr viel ausgesagt, denn obwohl seit seinem letzten Album, das knapp 2 Jahre zurück liegt, in Andreas Leben soviel Unvorhersehbares passiert ist, stellt er mit “Traditional clothing” gleich klar – “ich bin immer noch der gleiche junge Obersteirer der seine Heimat liebt und trage mit Stolz meine Lederhosn!”

Über “Zuckerpuppen” haben wir hier schon einiges geschrieben – hier verpasst er nicht der Volksmusik einen neuen Touch, sondern dem RocknRoll und mit dem typisch frechen Gabaliertext werden die Maderln zum Anbeissen süß :-)

Warum Andreas so begeistert von seinen Fans gefeiert wird, erklärt uns eigentlich sein Selbstportrait “Man of VRRoll”. Mit einem Mix aus deutsch-englisch besingt er sich selbst und verpackt darin alles wie wir ihn kennen – vom Frühwirth, der 12ender, der Bergbauernbua und die sweet little rehleins….

Andreas hat schon mehrmals in diversen Interviews sein “Heimweh” besungen. Nun durchlebt er eine Phase, in der die Zeit zu Hause eines des wertvollsten Güter seines Lebens geworden ist. “Home Sweet Home” ist eine perfekte Hommage darauf und schenkt uns viel vom Privatmensch Gabalier.

Als ich erstmals den 5. Song “Der Himmel” hörte, wurde ich sprachlos! Einfache Klänge mit der Harmonika und Gitarre und trotzdem klingt der Sound monumental und umhüllt einem von hoch oben. Eine Ballade über das Leben danach, eine Art Fortsetzung und erneutes Hoffnung schenken nach “Amoi seg ma uns wieda”. Man denkt an seine eigene Familie, es kommt einem das Schicksal der Familie Gabalier wieder im Sinn – Gänsehaut pur – huidiodaree!!!

Und typisch für Andreas folgt nach der Besinnung das pure, flotte Leben, das so schön sein kann – “Ab zum See” mit der Limo in der Hand und an Mäderl im Arm!

Der 7. Track am Album bietet eine Premiere! Erstmals veröffentlicht Andreas einen Song aus einer komplett fremden Feder.
“You`re just bein`you” entstand in den Sound Kitchen Studios in Nashville. Der US-Studiomusiker und Produzent Aaron Scherz bot Andreas und seinem Team einen Song an, den dieser begnadete Künstler nur so aus dem Ärmel schüttelte (Wortlaut Andreas). 100% Country-Music mit der Andreas nun wirklich die Möglichkeit besitzt, auch in internationalen Gefilde die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken!

Bei “Es wär`an der Zeit” drängt sich bei uns der Verdacht auf, dass die Idee zu diesem Song aus frühere Zeiten stammen. Das Lied besingt eine Liebe aus vergangenen Tagen…. und auffallend, bei diesem Song wirkte neben Mathias auch Klaus Bartelmuss mit! Kompliment!

Andreas setzt auch sicher zur Freude seiner Fans, seine Tradition der langsamen Liebeslieder fort. “Für mich bist Du schön” lässt wohl alle Frauenherzen höher schlagen. Das Lied wird von einem wunderbaren Klaviersound getragen, das einzige Instrument, dass Andreas schon als Kind lernte zu spielen.

Über “Go for Gold” haben wir bereits im vergangenen Winter schon vieles geschrieben – zur Erinnerung: 3 Wochen erstmals Platz EINS in den österr. Singlecharts! Und obwohl er sich heuer so spät verabschiedete, der nächste Winter kummt bestimmt!

Wieder frech, ja besonders frech + 100% Gabalier präsentiert sich das Lied “Die Beichte”. Mit flotten Country-Style-Gitarren besingt Andreas Bilder, die wir teilweise aus den guten alten Heimatfilmen kennen. Wie war das mit dem Wunsch als Schauspieler in einem modernen Heimatfilm, lieber Andreas??? :-)

Den letzten Albumsong “Drei Männer und das Meer” lassen wir nun Andreas selber beschreiben:
Musi auf See – wenn Männer weinen. Die Bedeutung sowie den Inhalt des Liedes werden nur Kreuzfahrer verstehen. Es ist meinen Männern Mitzerl und Arno gewidmet, die mich bereits zum zweiten mal auf hoher See begleitet haben. Ich liebe Euch meine Männer – danke – und auf Wiedersehn!
Uns fällt beim Hören ein 4. Mann ein – Freddy Quinn!!! :-)

Daunkscheeee Andreas für diese mehr als gelungene Fortsetzung deines selbsterfundenen VolksRocknRoll mit dem Du deine Fans nun seit Jahren beglückst. Und auch ein besonderes DANKE richten wir nach Berlin, Mathias Roska, der es wieder verstand die Seele des VRRoll perfekt zu arrangieren und zu produzieren!

Eine kurze Geschichte noch am Rande. Nicht nur wir waren in den letzten Tagen des Wartens schon etwas angespannt, auch Andreas Mama.
Vor ein paar Tagen brachte Andreas ihr in der Eile die neue CD vorbei. Es war gerade ein besonderer Moment als sie an ihrer verstorbenen Tochter denken musste. “Ja, Andreas wird wirklich von oben gelenkt.”

Soeben erreicht uns die Meldung, dass bereits nur Stunden nach dem Verkaufsstart, Andreas “Home Sweet Ho
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2013
Als totaler Andreas Gabalier-Fan bin ich noch etwas unsicher, ob mir diese CD gefällt oder nicht.
Nach einmaligem Hören dachte ich ernsthaft was ist da passiert. Aber je öfter ich sie höre, desto
besser wird diese CD. Bei den englischen Titeln hörst sich das Gesungene gut an, aber irgendwie
passt die englische Musik nicht wirklich zu Andreas Gabalier - für mich ist er hier nicht so authentisch
wie wenn in deutscher Sprache singt.
Ich glaube diese CD wird wie Wein sein, je älter (öfter) je besser.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2013
Jetzt passt Andreas Gabalier noch schlechter in die so gerne von vielen zugeschobenen Schubladen ;-). Neben seinen nachdenklichen Balladen gibts mit "die Beichte wieder was freches mit Augenzwinkern, und die englisch gesungenen Titel im Modern Country Style haben ihren eigenen Charme. Das ist manchen "die sich als seine Fans betiteln" nicht ganz geheuer. Sie hätten gern nur eine der vielen Facetten die Gabalier zeigt und mit denen er bislang so erfolgreich war. Ich jedenfalls finde es geil,
dass er nicht wie andere nur neue Aufgüsse eines Erfolgsalbums macht, sondern offenbar mutig genug ist einen eigenen Weg zu gehen und den Fans zumutet, das "IHR" Künstler sich weiterentwickelt. Mein Tipp:Hört einfach die Scheibe mehrmals und lasst Euch drauf ein das Leben und auch ernsthafte Menschen haben viele Seiten, die das Entdecken lohnen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2013
Wer den VolksrocknRoller bereits genial fand - wird von dieser CD hellauf begeistert sein! Allerdings muss man sie erst 2-3 Mal anhören um reinzukommen :-) zumindest ging es mir so - ich fand sie zuerst nicht so toll, dann aber machte es klick u. nun kann ich nicht mehr sagen, welche der beiden Alben besser ist - geht vermutlich auch nicht - denn jede für sich ist einfach was Besonderes und man wechselst nur noch zwischen den 2 CDs immer Player hin und her :-) - also ran an die CD!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2013
Die Musik ist einfach gut. Der Gabalier bringt einem die "Volksmusik" näher. Meine Kinder stehen auch schon auf die Musik. Im Auto läuft die CD nur noch. Wenn man den Andreas Gabalier hört bekommt gute Laune. Ich würde jedem, der den Gabalier mag das Album empfehlen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2013
"Home Sweet Home" ist ein must-have für alle Gabalier-Fans. Die Lieder sind - wie wir das von Andreas Gabalier gewohnt sind - eine sehr gut gelungene Mischung von fröhlichen als auch nachdenklichen Texten. Ich persönlich höre seine Musik täglich und besitze alle seiner Alben. "Home Sweet Home" kann ich zu mindestens 100 % empfehlen; einfach der Wahnsinn. Danke für diese Musik!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2014
Geschmacksache, ich weiß ...

Mit gefallen nur drei Stücke auf der "Platte": natürlich der Klassiker "I sing a Liad für Di" (nach wie vor eines der besten Stücke dieses Genres, "Ab zum See" (schön festzig!) und "Für mich bist Du schön" (Für mi bist Du schee) - eine wunderschöne und gefühlvolle Ballade vom Alpen-Elvis; hätte ich ihm gar nicht zugetraut, Respekt!

Der Rest ist nicht nach meinem Geschmack.

Ihn selbst find' ich super-sympathisch und sehr cool (sagt ein Fuffzichjähriger, der kein ausgewiesener Volksmusik-Fan ist) :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2013
Endlich ist es da: Das neue Album von Andreas Gabalier. Eines vorneweg: Ich verstehe sowohl die Leute, die es gut finden ('eine ganz neue Seite') als auch die, die es nicht mögen ('bleib bei deinen Leisten'). Ich persönlich halte den Mix für sehr gelungen und viele Lieder entfalten erst beim mehrmaligen Hören ihren 'Drive'. Ich werde versuchen, jedes Lied ein bisschen zu charakterisieren:

Traditional Clothing - als Opener vielleicht etwas ungeeignet, trotzdem Ohrwurm nach einigen Malen Hören; 'dudelt' so vor sich hin

Zuckerpuppen - Trash vom Feinsten (im positiven Sinne), aber gerade deshalb zurecht DAS Lied des Albums und auch DER Song der Promo-Tour; die Beats erinnern fast schon an Electro; das Lied als Ganzes reiht sich in die Reihe 'I sing a Liad für di / Sweet Little Rehlein / VolksRock'n'Roller' ein; 50er-Jahre-Feeling

Man Of VolksRock'n'Roll - ein bisschen Selbstbeweihräucherung kann nie schaden... ;-) ; nette Idee: das Einbauen älterer Songtitel in eine der Strophen; musikalisch ein bisschen wie David Hasselhoff in den 80ern

Home Sweet Home - schöne Ballade; musikalisch ein bisschen wie Bryan Adams; nie enden wollender Refrain am Schluss... ;-)

Der Himmel - es wird wieder ruhiger und traditioneller, Gabalier in Urform; schön

Ab zum See - netter Gute-Laune-Spaß voller Klischees, aber gerade deswegen so toll; nur der Refrain will nicht so recht im Ohr hängen bleiben, schade; ähnelt musikalisch stark dem 'Frühwirt', gemischt mit 'In the Summertime' und 'Pack die Badehose ein'

You're Just Bein' You - soweit ich weiß das einzige Lied, das nicht aus Gabaliers Feder stammt; musikalisch geht's in Richtung 'Sweet Home Alabama', komplett auf Englisch, aber country-mäßig genial

Es wär' an der Zeit - dieses Lied ist einfach so da, mehr aber auch nicht; m. E. einer der schwächeren Titel des Albums

Für mich bist Du schön - klingt ein bisschen nach 'Kleiner Schmetterling', aber gerade deswegen auch unverkennbar nach Gabalier

Go For Gold - sehr geiler Mix aus Harmonika und (Techno-/Dancefloor-)Beat; musikalisch würde dieser Song hervorragend in den Eurovision Song Contest passen, erinnert etwas an die alten Hits von DJ Bobo

Die Beichte - absoluter Geheim- und Anspieltipp; es geht langsam und 'bluesig' los, dann folgt der Rock'n'Roll-Refrain, spitze; textlich etwas denkwürdig... ;-))) ; musikalisch: EAV.

Drei Männer und das Meer - eieiei, dünnes Eis, Gabalier singt Seemannslieder; aber es klappt, auch wenn man ihm die Rolle des Seefahrers nicht so richtig abkaufen will; musikalisch trashig, aber mit fetzigem Twist-Rhythmus unterlegt; sehr lustig auch die gesprochenen Intermezzos

I sing a Liad für Di - Neuauflage des Klassikers im Country-Stil; Gabaliers Stimme klingt wie nach einem Konzert: gehetzt, ungerade, gebrüllt; hätte man besser machen können; trotzdem ein schöner Song als 'Albenschließer'

Fazit: Für Gabalier-Fans ein absolutes Muss! Wäre ich kein Fan, hätte ich vermutlich einen Stern weniger gegeben. Für Gabalier-Neulinge würde ich 'zum Kennenlernen' eher ein anderes Album empfehlen (z. B. 'VolksRock'n'Roller') oder gleich die Live-DVD (grandios!).
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2014
Als ich den Buab das erste Mal gesehen habe, dachte ich, von dem brauchst Du mal Musik. Zugegebenermaßen muss ich aber sagen, daß die Vermarktung von Ihm so gut ist, das man geblendet wird von seiner Erscheinung aber die Musik eben doch "nur" Volksmusik in adretter Verpackung. Solange die Madeln drauf stehen...er ist ja smart in seiner Erscheinung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

15,99 €
8,99 €
7,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken