flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive

Holy Diver (Remastered)
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


VINE-PRODUKTTESTERam 7. Juni 2017
Nach Blackmore's Rainbow und Black Sabbath, mit denen er innerhalb weniger Jahre bereits die heute noch viel gehörten und hoch gelobten Alben RISING und ON STAGE (Rainbow) und HEAVEN & HELL (Sabbath) aufgenommen hatte, hat Ronnie James Dio sich unter eigenem Namen selbständig gemacht. Mit dabei Ex-Rainbow-Basser Jimmy Bain und Gitarrist Vivian Campbell, der später zu Def Leppard stieß. Und die Herren fertigten eine Scheibe aus einem Guss, ein beeindruckendes Dokument voller Energie, Kraft, Wucht, mit zwingenden Melodien und herausragenden Leistungen aller beteiligten Musiker - und das alles noch in einem zeitlos-fantastischen Sound. Ich benutze dieses Wort nicht inflationär, aber HOLY DIVER ist tatsächlich ein Klassiker und heute noch so gut wie damals. Ich kann die Platte immer wieder hören.

Das Cover fand ich eher kitschig, aber das ist ja im Berecih der harten Mucke leider die Regel. Die Botschaft dahinter, nämlich dass man nicht immer weiß, hinter welcher Maske oder in welchem Gewand sich das wahre Monster versteckt, bleibt wahr. Ronnie James Dio, so klein von Wuchs und doch einer der größten Sänger in der Rockmusik, hat stets darauf hingewiesen, dass auch der Priester das Ungeheuer sein kann - und das vermeintliche Monster womöglich ein lieber Kerl. Nun, mit dem Priester hatte er auf alle Fälle recht, wie wir leider wissen...
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Juli 2017
Ronnie James Dio und das Debütalbum seiner Band DIO...ein Wort grandios. Wer auf melodischen und trotzdem harten Metal steht wird hier voll auf seine Kosten kommen.

Eine kleine Song by Song Bewertung:

Stand up and shout: eine schnelle, harte Nummer, die keine Kompromisse eingeht, ordentlicher opener. 7/10
Holy Diver: Der Titeltrack und auch einer der besten Songs von Dio überhaupt, hier passt alles, Dios Stimme, geiles Solo und ein Refrain zum mitgröhlen, einfach ne geile, zeitlose Nummer. 10/10
Gypsy: fällt im Vergleich zu den beiden Vorgängern bei mir etwas ab, packt mich nicht wirklich. 05/10
Caught in the middle: Als ich diesen Song das erste Mal hörte, gefiel er mir gar nicht, das hat sich nach dem dritten Durchlauf aber ganz stark geändert, ich habe es nicht geschafft still zu sitzen, tolle, melodische Nummer. 08/10
Don't Talk to strangers: Fängt ruhig und langsam mit sehr gefühlvollem Gesang an um dann aber mal so richtig zu explodieren, bringt Spaß ohne Ende und ist ein richtiger Reißer. 10/10
Straight through the heart: Fantastisch, schnell, laut, lädt zum mitsingen sein, ein Straßenfeger 10/10
Invisible: nichts überragendes, eher ein Song um das Album zu füllen 04/10
Rainbow in the dark: When there's lightning!!! Klasse Nummer, wurde auch, wie Holy Diver, als Single ausgekoppelt, anhören und man weiß warum, geht sofort ins Ohr und bleibt da vorerst auch. 09/10
Shame on the Night: Der letzte Song. Aber was für einer bitte? So und nicht anders beendet man ein Album. Shame on the night ist eher langsamer als die anderen 8 Songs, aber das soll qualitativ kein Nachteil sein. Im Gegenteil, die Schwerfälligkeit des Liedes macht den Reiz. 09/10

Insgesamt kann ich mich nur meinen Vorrednern anschließen, dieses Album ist fantastisch und kein Stück gealtert!!! Zeitloses Meisterwerk.

Meine bescheidene Meinung
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Januar 2018
Ich mag die Musik von DIO sehr gerne da sie mich immer wider motiviert, kraftvoll rockig, einfach genial.

Sehr schöne und gut gepresste Vinyl`s (Rot).

Das Livealbum mach richtig spaß und man fühlt sie als wäre man live dabei......wäre ich auch gerne gewesen :)

Wie immer super verpackt.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. April 2015
Holy Diver von Dio ist für mich eines der Besten CD`s von dieser Gruppe, Holy Diver, Don`t Talk to Strangers oder Rainbow in the Dark was soll man zu diesen Liedern noch sagen, außer das sie perfekt sind :)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. September 2014
Hat alles super geklappt, die lp war nicht beschädigt genau so wie es beschrieben war danke noch mal mein mann hat sich sehr gefreut
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Juni 2016
RJD, der Meister der Illusion, der Herr des Drachens, der J. R. R. Tolkien der Rockmusik. Echte Musik für echte Männer. Frauen unerwünscht, es sei denn als Groupie für Sex and Drugs. Den Rock n' Roll hat ja schon Ronnie geliefert. Und noch besser, er macht nicht nur gute Musik, er verteilt auch gute Ratschläge. Don't talk to strangers, don't dream of women, cause they only bring you down. Hat er schon recht. Ich habe mal eine Ausgabe gehabt, auf der zum Schluß noch eines seiner letzten Interviews gewesen ist. Und wie stolz er war, dass er (nach eigenen Worten) auf der dunklen Seite mit Ritchie Blackmore, bei Black Sabbath wirken konnte und wie wichtig ihm das war (Stell Dir vor, Du spielst echt gut Gitarre und musst bei Helene Fischer arbeiten und darfst ihr noch nicht einmal auf den Arsch schauen). Auch das Cover, mit dem wollte er provozieren, und das hat auch funktioniert, auch bei meinen Eltern (was bei meinen Jahrgang 1936 Generalsvater nicht allzu schwer war). Holy Diver, Rainbow in the dark.... Haut rein Jungs, voll aufdrehen, dass es bei der Oma in der Küche scheppert und es dem alten Salon-Spaghetti das Gebiss über das Schnauzbärtchen schlägt und er im Rippstoffunterhemd zittert und die Goldkettchen vibrieren. Dann habt ihrs richtig gemacht. Die nächsten beiden, Last in Line und Sacred Hear sind auch gut, aber dann verließen sie ihn so langsam. Also runter mit dem Humpen, rauf auf den Gaul, Schwerter ziehen und auf in den Kampf!!
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Mai 2013
Das war der erste Solo-Versuch von Ronnie James Dio nach seinen bereits sehr erfolgreichen Zeiten als Sänger der Bands ELF, RAINBOW und BLACK SABBATH, wo er bereits einige Klassiker mit geboren hat.
Dieses Album ist der Hammer. Erdiger, traditioneller Hardrock mit viel Stimmung, natürlich der unverwechselbaren Stimme von Ronnie James und den beiden Jahrhundert-Klassikern "Holy Diver" sowie "Rainbow in the dark", wobei grade letzeres Stück ganz hervorragend den Zeitgeist sowie die Machart der frühen Achtziger zum Ausdruck bringt.
Er hat damit eindrucksvoll bewiesen, dass er es auch alleine mit seinem Namen und ein paar exzellenten Mitstreitern in die Oberliga des harten Rock schafft. Und das auch mit den folgenden Alben "The last in line", "Sacred Heart", "Dream evil" usw. unterstrichen.
Sollte jeder qualitätsbewusste Hardrocker besitzen, zumindest aber kennen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Mai 2011
Für mich das erste Meisterwerk von Dio. Die Lieder aus der Zeit als Er in der Band Rainbow war, sind auch hörenswert aber kommen nicht an Die von diesem Album heran.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. August 2016
Dieses Album kann ich nur empfehlen - es ist eine sehr schöne Version mit wertigen Pappschieber, der Klang ist aber etwas dumpf, obwohl sie wohl remastered ist. Merkwürdig ist auch die Reihenfolge der Lieder, die wohl so beim Konzert nicht war - keine Ahnung, warum dies verändert wurde. Die Lieferung kam wie immer zeitnah und gut verpackt!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Juni 2014
Die Platte habe ich meiner Schwester gesechenkt die war richtig aus dem Häuschen für ein Dio Fan ein schönes Geschenk und ein muss
|0Kommentar|Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken