Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 7,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Hollys Weihnachtszauber: Roman von [Ashley, Trisha]
Anzeige für Kindle-App

Hollys Weihnachtszauber: Roman Kindle Edition

4.1 von 5 Sternen 55 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Hollys Weihnachtszauber ist eine rundum gelungene Weihnachtsgeschichte, die witzig und amüsant geschrieben ist.“ (happy-end-buecher.de)

Kurzbeschreibung

Ein eingeschneites englisches Dorf, ein attraktiver Herrenhausbesitzer und eine junge Witwe, die nicht mehr an die Liebe glaubt ...


Zur Weihnachtszeit zieht sich die junge Witwe Holly Brown am liebsten zurück. So kommt es der begabten Köchin gerade recht, als sie gebeten wird, auf ein Herrenhaus in einem winzigen Dorf in Lancashire aufzupassen. Dort gilt es nicht nur das imposante Anwesen zu hüten, sondern auch noch ein in die Jahre gekommenes Pferd, eine Ziege und einen altersschwachen Hund. Doch dann kehrt der attraktive aber abweisende Hausherr Jude Martland überraschend nach Hause zurück. Als dann auch noch das Dorf durch einen Schneesturm von der Außenwelt abgeschnitten wird, müssen Holly und Jude wohl oder übel Weihnachten miteinander verbringen …



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1468 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 512 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (18. November 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00F38P068
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 55 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #30.283 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Chefköchin (im Sommer) und Housesitterin (im Winter) Holly hat gute Gründe Weihnachten nicht zu feiern. Nicht nur wurde sie von ihren “nicht Weihnachten feiernden” Baptisten-Großeltern großgezogen, sondern sie verlor kurz vor Weihnachten auch ihren geliebten Ehemann. Jetzt stirbt noch dazu ihre Großmutter in der Adventszeit und Holly würde sich nur zu gerne wieder bei einem ihrer Housesitter-Jobs verkriechen. Dummerweise ist ihrer geplatzt, aber wie der Zufall es so will schneit ein anderer herein. Sie soll in einem winzigen, abgeschiedenen Dorf das Herrenhaus eines Künstlers samt seiner Haustiere (Pferd, Hund und Ziege) versorgen.
Perfekt!

In Little-Mumming erwartet sie jedoch alles andere als ein einsamer Aufenthalt. Wie sich herausstellt ist die Familie es gewohnt zu Weihnachten im Herrenhaus zu feiern. Die überwiegend alten Leutchen (und die dreizehnjährige Enkelin Jess) hängen nun in der Luft. Zunächst weigert sich Holly standhaft, aber dann siegt ihr Mitgefühl. Bald ist das Haus voll und wird durch etliche Zufälle immer voller… Bis schließlich gar nichts mehr geht, denn das Dorf wird eingeschneit.
Ein turbulentes Weihnachtsfest steht bevor und Holly merkt, dass sie mehr mit der Familie verbindet als geahnt!

Mehr duch Zufall geriet ich an diesen weihnachtlichen Roman und bin nun mehr als froh darüber!

Die Geschichte um Holly hat mich verzaubert und passt genau in die Adventszeit. Weihnachten ist von Beginn an das zentrale Thema. Man kann ihm nicht entkommen und mir hat es sehr gefallen ein englisches Weihnachtsfest mit all seinen Facetten mitzuerleben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Aufgrund des für mich sehr ansprechenden Klappentexts habe ich mir dieses Buch, passend zur Weihnachtszeit, gekauft. Es klang nach einer guten Unterhaltung für kalte Winterabende vor dem Kamin. An den etwas eigenen Schreibstil der Autorin habe ich mich sehr schnell gewöhnt, da er insgesamt flüssig zu lesen war.

Die Geschichte zieht sich in meinen Augen leider ziemlich. Es wird erstmal auf über 150 Seiten erzählt, wie sie in dem Herrenhaus ankommt, sich eingewohnt, mit den Leuten dort klarkommt etc. Der eigentlich männliche Hauptcharakter, mit dem auf dem Klappentext 'geworben' wird, erscheint erst ca. ab der Hälfte des Buches. Eigentlich hatte ich eine seichte Liebesgeschichte erwartet, mit viel Schnee, Romantik und Abgeschiedenheit. Stattdessen tümmeln sich auf den ersten 350 Seiten mindestens 10 Charaktere und die eigentliche Liebesgeschichte findet erst im letzten Viertel des Buchs statt und kommt somit viel zu kurz. Außerdem wurden, für meinen Geschmack, die Proportionen etwas falsch verteilt. Während besonders im Mittelteil dieselben täglichen Abläufe immer und immer wieder aufgeführt werden, wird das Ende, die spannende Szene, auf weniger wie 15 Seiten heruntergeschrieben.

An sich ist die Geschichte ganz ok, allerdings ist sie etwas ganz anderes, als ich aufgrund des Klappentextes erwartet hatte. Viel Liebe und Romantik gab's da leider nicht. Der Klappentext ist somit doch ziemlich irreführend. Außerdem sollte man keine grundsätzliche Abneigung gegen das Kochen empfinden, denn auf jeder Seite wird mindestens ein Gericht erwähnt, was die weibliche Hauptfigur kochen möchte - was auf Dauer leider auch etwas nervig ist.

An sich von mir also 3 Sterne - ist nichts besonderes, aber man kanns mal lesen.
1 Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Zum Inhalt bleibt nichts hinzu zu fügen das haben schon einige andere vor mir recht anschaulich erledigt.Habe dieses Buch schon ende November gekauft, es lag einige Zeit auf dem Stapel der ungelesenen, da ich mich ein wenig durch vorherige Bewertungen habe beinflussen lassen.....um so mehr freue (eigentlich bedauere ich es,weil ich schon durch bin) ich mich es dann doch am Freitag zur Hand genommen zu haben. Es war ein für mich rundum schönes geselliges Buch zum abschalten und genießen. Schade das ich es am Sonntagabend schon durch hatte. Es hat mir einige schöne gemütlich Stunden auf der Couch beschert und hat viel Spaß gemacht.Auch hat es mich einge Male auflachen lassen, was meine Familie immer mit leichtem Spott quitiert.Kurz und gut: Schönes Buch welches jeden Cent wert war!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Die Köchin Holly Brown zieht sich in den Wintermonaten immer zurück und arbeitet als Haussitterin. Gelegentlich kümmert sie sich dabei auch um mögliche Haustiere. Vor allem um die Weihnachtszeit sucht sie Ruhe und meidet Menschen, denn vor Jahren starb ihr Mann vor den Feiertagen, dessen Tod sie einfach nicht verwinden und begreifen kann. Nun soll sie also das Anwesen eines Künstlers hüten und sich dabei um ein altes Pferd, einen störrischen Ziegenbock und einen etwas hinfälligen Hund kümmern.

Allerdings gibt es da auch noch die Verwandtschaft ihres Auftragsgebers – Onkel, Tante und Großnichte – die sehr schnell Teil ihres Lebens werden. Ob Holly nun will oder nicht. Und plötzlich muss sie sich auch noch via Telefon mit dem ewig mürrischen und mißtrauischen Hausbesitzer auseinandersetzen. Ruhe und Frieden sehen anders aus!

Jude Martland ist wenig begeistert, dass sein Haus nicht von den schon bekannten Haussittern betreut wird. Und die herrische Frau am Telefon gibt ihm den Rest. Irgendwas verbirgt sie und Jude ist sowieso nicht in Laune. Auch für ihn hat Weihnachten einen schalen Nachgeschmack, denn im Vorjahr hatte ihm sein Bruder Guy die Verlobte ausgespannt. Und jetzt wollen sie auch noch heiraten. Kein Wunder, dass der aufbrausende Künstler nach Amerika geflogen ist. Doch kann er der fremden Frau in seinem Haus trauen?

Holly, die eigentlich nur in Ruhe das Haus hüten und dabei die Tagebücher ihrer erst kürzlich verstorbenen Großmutter lesen wollte, fühlt sich schon bald dazu verpflichtet den Martlands ein Weihnachtsessen auszurichten. Es scheint so auch Tradition zu sein, mit der Jude mit seiner Flucht in die Staaten gebrochen hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover