Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Hollow Men (Star Trek: Deep Space Nine) (Englisch) Taschenbuch – 26. April 2005

4.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 27,65 EUR 8,11
7 neu ab EUR 27,65 8 gebraucht ab EUR 8,11
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Synopsis

At the turning point of the Dominion War, Captain Benjamin Sisko, facing certain defeat by the overwhelming and relentless forces of the Dominion, initiated a secret plan to secure the aid of the Romulans, the Federation's longtime adversaries. What began as a desperate attempt to save lives became a descent into an abyss of deception, moral compromise and outright criminal acts, as Sisko became compelled to sacrifice every ideal he believed in - in order to preserve those same ideals. In HOLLOW MEN the aftermath of those events is explored as Sisko returns to Earth to answer for his actions. But to his surprise, no one intends to punish him. The course he took is viewed instead as a necessary and lesser evil which may yet prove to be the salvation of the Federation way of life. But Sisko's own conscience haunts him, and as he continues to seek some kind of penance for what he has done, opportunists within Starfleet itself set in motion a scheme which uses his actions as a springboard from which the Federation will emerge from the war as an imperial power.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wer Una McCormacks anderes DS9 Buch "The Lotus Flower" (in "Words of Deep Space Nine - Volume 1") gelesen hat, weiß, dass sich ihr Schreibstil sehr stark auf die Charaktere und weniger auf den Plot konzentriert.
Wer viel Action oder eine große Geschichte erwartet, wird entäuscht werden
"Hollow Men" geht statt dessen wieder auf die Charaktere ein. Besonders Garak und Sisko. McCormack schreibt dabei abgesehen von Andrew Robinson selbst den besten Garak, und alles wirkt oft wie aus der Serie selbst.
Garaks Kommentare über die Eigenheiten der Menschen und der Föderation, oder seine Meinungen über die Sternenflotte und deren Moral. Dazu Siskos Gewissensbisse und sein Versuch mit seinen Taten fertig zu werden
So gut dieser eine Plot geraten ist, wird der Eindrück durch den B-Plot getrübt. Dieser spielt im Gegensatz zum A-Plot auf DS9 und involviert den Rest der Crew. Die Plots verschmelzen zwar am Ende, aber "Hollow Men" hätte auch ohne den B-Plot funktioniert.
Er ist zwar nicht wirklich schlecht, hat aber nichts mit dem eigentlichen Thema von "Hollow Men" zu tun
McCormack erwartet auch, dass der Leser mitdenkt und seine eigenen Schlüsse ziehen kann. Die Auflösung am Ende wird nicht im Detail erklärt, sondern nur angedeutet, so dass man selbst auf die Zusammenhänge kommen kann.
Mir hat das gefallen, aber andere Leute hatten Probleme damit
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Also es stimmt, Una McCormack's erster Roman gehört zur gewöhnungsbedürftigen Sorte an Star Trek Books. Zumal sich ihr Stiel, das Buch durch fast ausschließlich durch die Konversation und Gedankengänge der Charaktere darzustellen, als recht ermüdend für den Leser darstellen kann. Ja es ruiniert sogar beinahe das Buch und mag die erste Hälfte als wenn auch interessant für Garakfans ansonsten einschläfernd wirken, was meiner Meinung nach jedoch Siskos Darstellung mehr als wieder wettmacht. Nach diesem Teil indem man sich fragt, was soll das ganze eigentlich wird man als Belohnung in einen super Thriller verwickelt, der erst am Schluss des Buches seine volle Dimension erahnen lässt. Mir gefällt, dass in diesem Buch das Klischee des Heldentums ein bisschen aufgemischt wird. Interassante Aspekte treten ans Licht und nicht immer ist das das gesagte wichtiger als die dahinter verborgenen Botschaften. Hollow Men bringt Star Trek's scheinbar so rosige Zukunftsvision ein Stück näher an die Realität. Zeigt auf was in Zeiten extremen Drucks und des Krieges mit den höchsten moralischen Werten und selbst auferlegten Prinzipien geschehen kann und dringt in die Dunklen Ecken der Starfleet-Politik vor.
Meiner Meinung überflüssig war der DS9-Plot, er hat das Buch nur unnötig in die Länge gezogen, hätte man anders lösen können.
Interessant ist auch der offene Schluss, hier wird dem Leser die Möglichkeit gegeben, das Puzzle der Zusammenhänge selbst zu lösen, sehr gelungen!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden