Facebook Twitter Pinterest
EUR 4,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
The Hole - Wovor hast Du ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Hole - Wovor hast Du Angst?

3.6 von 5 Sternen 110 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 4,99
EUR 2,71 EUR 0,99
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • The Hole - Wovor hast Du Angst?
  • +
  • Orphan - Das Waisenkind
  • +
  • Mama
Gesamtpreis: EUR 16,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Teri Polo, Haley Bennett, Chris Massoglia
  • Regisseur(e): Joe Dante
  • Format: PAL, Dolby
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment (Vertrieb Universum Film)
  • Erscheinungstermin: 7. Juni 2011
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 88 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 110 Kundenrezensionen
  • ASIN: B004TDWQC4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.185 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Joe Dante - oft Spielbergs böser Zwilling genannt - beweist wieder einmal, dass sich gruselige Schauergeschichten und junge Zuschauer sehr gut verbinden lassen.

Ein übernatürlicher Horror-Thriller, der tief in den Abgrund der menschlichen Seele führt. Statt auf blutige Schlachtereien setzt Joe Dante in seinem subtilen Teen-Horror auf die bewährte Wahrheit, dass sich im eigenen Kopf die schaurigsten Geschichten abspielen. Sich wieder einmal vom Vater der Gremlins richtig erschrecken zu lassen, ist ein großer Spaß für die ganze Familie.

Yogi Bär
Yogi Bär
Yogi Bär
Yogi Bär
Yogi Bär
Yogi Bär
Der größte Horror wohnt in deinem eigenen Kopf. Wehe, wenn er real wird!

VideoMarkt

Der siebzehnjährige Dane und sein zehnjähriger Bruder Lucas sind zunächst wenig begeistert, als die alleinerziehende Mutter ihnen kurzerhand den Umzug vom coolen New York ins verschlafene Provinznest Bensonville verordnet. Danes Laune bessert sich, als er die hübsche Julie von nebenan kennen lernt, und dann entdecken alle drei im Keller des neuen Hauses eine verriegelte Falltür. Die ist schnell geöffnet, darunter gähnt ein schwarzer Abgrund, und in dem Abgrund wohnt das Grauen. Das aber bemerken die Kids erst, als es zu spät ist.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Der Film verspricht einiges, allerdings ist er für mich eher ein Flop. Er war in der Kategorie "Thriller" eingeordnet, was für mich aber überhaupt nicht stimmte. Es war kein bisschen gruselig, die Spannung wurde auch nicht wirklich aufgebaut und viel nachdenken und spekulieren war auch nicht drinne. Was mich am Meisten störte: Die Handlung. Ich sehe im Laufe des Films überhaupt keinen roten Faden - ich sehe ein paar verschiedene Handlungen, die für mich aber nicht wirklich zusammenhängend sind. Klar, gegen Ende wird klar, dass Sie mit ihren Ängsten konfrontiert werden. Aber das wars dann auch.
Der Junge hat sein Leben lang Angst vor Clowns, nach einem (etwas lächerlichen) Kampf mit dem Clown ist seine Angst ganz plötzlich besiegt? Und wieso erwähnt die Nachbarin nicht am Anfang schon, dass sie das Mädchen aus dem Keller kennt?
Also mir kommt der Film vor, als hätte der Produzent nach der Hälfte gemerkt, dass der Film viel zu kurz ist, also hängt er noch kurz "spannende" Handlungen dran.
Also im Groben würde ich diesen Film mal schauen, wenn nichts anderes im Fernsehen läuft, aber für DVD-Abende oder ähnliches - lieber die Finger weglassen.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Warum der Film hier bei "Prime" als Science Fiction Film geführt wird, weiß ich ehrlich gesagt nicht so recht.
Ich habe ihn mir eigentlich nur angeschaut, weil ich gesehen habe, dass er von Joe Dante ist, der meistens sehr gute Filme macht.
Ich finde das merkt man diesen Film auch an. Die typische kleine Vorstadt, das Ereignis. Einige Kinder/Teenager und ein bissl Grusel, gerade so, dass man Abends noch einschlafen kann. Eben "Kindgerecht"
Dabei aber durchaus so erzählt, dass er auch den Erwachsenen nicht langweilt. Dass der Film von 2009 ist, merkt man eigentlich kaum. Das ganze Setting könnte glatt aus den 80ern sein und passt sich auch gut an die Filme dieser Zeit an (Goonies, Stand By Me, E.T usw).

SPOILER (etwas):
Das Ende ist "Genretypisch" offen, ohne allerdings wirklich eine Fortsetzung forden zu wollen.
Am Ende ist es dann doch irgendwie kein wirklicher Gruselfilm (oder gar Horror), sondern eher ein schön erzählter Kinderfilm über Ängste und dass man sich ihnen stellen sollte.

Ich habe mich gut unterhalten und mich auch wieder ein bissl an meine 80er Jahre Zeit zurückversetzt gefühlt, muß den Film aber nicht in meine Sammlung aufnehmen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Heutzutage muss ein Horrorfilm mit möglichst viel Blut und Gekröse auskommen, damit die Splatter-Kiddys auch ja ins Kino rennen. Das war nicht immer so, wie z. B. zu seligen Zeiten der 80er Jahre, in denen es neben blutigen Metzelfilmen auch andere Vertreter des Genres gab. Hier kommt Regisseur Joe Dante ins Spiel, der mit Filmen wie "Gremlins", "Das Tier" und "Piranhas" bereits mehrfach bewiesen hat, dass es auch anders geht. Und statt dem aktuellen Trend zu folgen, geht Dante alte Wege, und bringt uns mit "The Hole - Wovor hast Du Angst?" einen Gruselstreifen, der durchaus Beachtung verdient!
Der Teenager Dane und sein kleiner Bruder Lucas ziehen mit ihrer Mutter in eine amerikanische Kleinstadt. Kurz nach dem Einzug finden sie im Keller eine verschlossene Holzluke im Boden. Als sie das Loch öffnen, stellen sie fest, dass es keinen Boden zu haben scheint. Obendrein häufen sich merkwürdige Vorkommnisse. Um diese zu unterbinden, müssen sie zusammen mit der Nachbarstochter Julie herausfinden, was es mit dem Loch auf sich hat.
Die Geschichte bietet nicht viele Überraschungen oder Wendungen, und ist im Grunde so einfach wie sie schnell erzählt ist. Das spielt hier aber in meinen Augen kaum eine Rolle, da Dante es geschafft hat, einen Gruselfilm im Stil der guten alten 80er zu erschaffen. Sympathische Teens, die den Film auch fast ohne Erwachsene tragen können, schaurige und gut platzierte Schocks ohne Effekthascherei, und das Verzichten auf unnötige blutige Szenen, machen den Streifen aus. Am ehesten möchte ich das Werk als eine Mischung aus "The Gate - Die Unterirdischen" mit der Grundidee von Stephen King's "Es" vergleichen. Eine gelungene Melange, die ich durchaus weiterempfehlen kann.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Familie zieht in ein Haus, ein Loch im Boden wird entdeckt, was verschlossen ist aber natürlich geöffnet wird, gruselige Dinge passieren... Das alles haben wir schon so oft gesehen... WEIL ES FUNKTIONIERT!

Und genau so ist es bei diesem Film! Eine kleine Familie ohne Vater zieht in ein Haus. Die Mutter und ihre 2 Söhne versuchen, in einer neuen Vorstadt ein Leben aufzubauen, nach dem sie immer wieder hin und her gezogen sind. Das wirft schon Fragen auf. Warum das so ist, wird im Laufe des Films klar - denn diese Fragen beantwortet das im Keller gelegende, bodenlose Loch nur all zu gerne! Als die Kinder das Loch entdecken, ist es mit einer Holztüre und dicken Schlössern verriegelt - und das nicht ohne Grund! Denn als es geöffnet wird, passieren zunehmend verstöhrendere Dinge! Jeder, der mit der kalten, Seelenlosen Öffnung im Boden zu tun hat, erlebt das schlimmste, was er sich vorstellen kann, durchlebt Albträume und bekommt genau das vorgesetzt, wovor er am meisten Angst hat.

Die Aufmachung des Films erinnert mich stark an die Filme aus den 80er Jahren, die in Sachen Grusel doch recht gelungen waren (Poltergeist, Gate...) und einen gewissen Charme hatten. Und in ungefähr so ist dieser Film eben auch aufgebaut. Die Kinder entdecken das Loch, was scheinbar Bodenlos ist. Mit einer Taschenlampe sieht man nichts, also wird etwas herunter geschmissen... nichts... kein Ton... kein Aufprall auf den Boden. Dann lassen sie gewisse Dinge herunter, die auch keinen Hinweis bringen und so weiter... Das Experiment mit dem Loch (hört sich schon komisch an :D) endet darin, dass sie eine Kamera herunter lassen und filmen wollen, was da unten ist. Sie sehen sich danach das Band an und - BAM! - die Mutter kommt rein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden