Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Hoffnung Mensch: Eine bessere Welt ist möglich von [Schmidt-Salomon, Michael]
Anzeige für Kindle-App

Hoffnung Mensch: Eine bessere Welt ist möglich Kindle Edition

4.5 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Länge: 365 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein überaus erfrischender Blick auf die Menschheit. Ein echtes Sommer-Feel-Good-Buch.«, ORF News, 18.06.2014

»Eine Liebeserklärung an unsere oft verkannte Spezies, die es wert ist, dass wir uns für sie engagieren, statt vorauseilend vor der Irrationalität der Welt zu kapitulieren.«, diesseits

»Der Mensch hat schon viel geschaffen, aber er könnte noch so viel mehr erreichen. Dieses Buch wird dabei sicherlich eine Hilfe sein. Kann man wirklich jedem empfehlen.«, TRUST - Punk/Hardcore/Underground

»Es ist von der ersten bis zur letzten Zeile im besten Sinne populärwissenschaftlich. Der alte Leibniz hätte seine Freude.«, Unternehmerin Kommune

»Eine lesenswerte und hochinteressante Liebeserklärung an unsere so oft verkannte und verdammte Spezies.«, Humanes Leben – Humanes Sterben. Die Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS)

Kurzbeschreibung

Der Mensch ist das mitfühlendste, klügste, fantasiebegabteste, humorvollste Tier auf diesem Planeten. Er hat Kunstwerke von atemberaubender Schönheit hervorgebracht und raffinierteste Methoden entwickelt, um die Geheimnisse des Universums zu lüften. Nie zuvor gab es ein Lebewesen, das sich so aufopferungsvoll um Kranke und Schwache kümmerte, das so unermüdlich
für Freiheit und Gerechtigkeit kämpfte – trotz aller Niederlagen. Über die dunkle Seite der Menschheit ist viel geschrieben worden, ihre Sonnenseite fiel meist unter den Tisch. Dieses Buch zeigt sie auf. Eine Liebeserklärung an unsere oft verkannte Spezies, die es wert ist, dass wir uns für sie engagieren, statt vorauseilend vor der Irrationalität der Welt zu kapitulieren.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1200 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 365 Seiten
  • Verlag: Piper ebooks (10. März 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00GZL7074
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #34.419 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ein wirklich lesenswertes Buch. Michael Schmidt-Salomon beschreibt die Entwicklung des Menschen und zeigt auf diesem Wege Irrungen und verlorene Erkenntnisse auf. Man muss nicht allen Schlüssen zustimmen. So wird die Vielfalt in den aktuellen Musikrichtungen als ein Fortschritt dargestellt. Dass dieser Pseudofortschritt lediglich eine Folge der monetären Rechteverwertung ist und die Musik seit der Einführung von GEMA & Co. eher auf der Stelle tritt als sich weiter zu entwickeln (was für alle Stilrichtungen gilt), tut dem Gesamtwerk keinen Abbruch. Im Gegenteil. Es zeugt davon, dass der Autor den Mut hat seine eigene Sicht im Zusammenhang aufzuschreiben und da ist irren ausdrücklich erlaubt. Daher kann ich das Buch uneingeschränkt allen empfehlen, die auf der Suche nach Antworten zu Zeitfragen sind und selber gerne mitdenken. Gerne mehr davon.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Michael Schmidt-Salomon ist nichts zum "Nebenbei wegschlürfen".
Schnell, absolut akkurat und scharfsinnig zeichnet er sehr detailgenau Bögen, die man nicht versteht, wenn man
sich für die Lektüren des Herrn S.-Salomon nicht auch ein wenig Zeit nimmt.
Diese Aufmerksamkeit hat er verdient.
Dieses Buch macht wirklich Hoffnung.
Zum Inhalt halte ich mich zurück: SELBER LESEN !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Denn so seltsam es auch klingen mag: Von seiner Veranlagung her ist der Mensch das mitfühlendste, klügste, phantasiebegabteste, humorvollste Tier auf dem gesamten Planeten." (8)

Gegen die Ungerechtigkeit der Welt manifestierte sich im Laufe der Menschheitsgeschichte die Religion. Kern aller Religionen ist der Glaube an ein (gerechtes) Jenseits. Michael Schmidt-Salomon, bekannt dafür, den Menschen (supranaturalistische) Illusionen zu rauben, legt mit "Hoffnung Mensch" ein Werk vor, welches auf dem evolutionären Humanismus gründet und unabhängig von jeglichen Gottesbildern von dem Glauben getragen wird, dass sich die Menschheit positiv weiterentwickeln wird.

Auf acht Kapitel verteilt schlägt Schmidt-Salomon einen weiten Bogen durch die Menschheitsgeschichte und analysiert die Rolle und die Entwicklung des Menschen aus verschiedenen Perspektiven. Dabei glänzt er mit einem fundierten Wissen über naturwissenschaftliche und geisteswissenschaftliche Zusammenhänge, die in dieser komprimierten und auch anschaulichen Form auf dem Büchermarkt ihresgleichen suchen.

"Während traditionelle Weltanschauungen nur solche empirischen Befunde gelten ließen, die den jeweiligen Vorstellungen entsprachen, lässt der evolutionäre Humanismus nur solche Vorstellungen gelten, die empirischen Befunden entsprechen." (94) Nach traditionellen Vorstellungen handelt es sich bei empirischer Forschung und religiöser Weltanschauung um zwei getrennte Gebiete. Der evolutionäre Humanismus setzt dagegen auf die Einheit des Wissens.

Ob Mendel sorgfältig gearbeitet hat, wie der Autor schreibt (131), oder im Sinne seiner eigenen Theorie gemogelt hat, dürfte hier unerheblich sein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das neue Buch von Michael Schmidt-Salomon weckt hohe Erwartungen und diese werden - das sei vorweggenommen - nicht enttäuscht! Nach Aussage des Verfassers beschließt es einen Zyklus von vier Büchern ("Manifest des evolutionären Humanismus", "Jenseits von Gut und Böse", "Keine Macht den Doofen", "Hoffnung Mensch"), die grundlegendes philosophisches und naturwissenschaftliches Wissen zur Welt vermitteln. Der Mensch in all seinen Facetten, in seinem evolutionären Gewordensein, in seinen Beschränkungen und Möglichkeiten, in seiner Bedeutung und Stellung auf der Erde (und im Kosmos) steht dabei im Mittelpunkt aller Überlegungen, die gleichzeitig auch zeigen, wie er - auf Basis von Wissen und Humanismus -, frei von übernatürlichen Annahmen, Orientierung im Dasein und Sinn im Leben finden kann.

"Hoffnung Mensch" ist ein großer Wurf und kann vielleicht als (bisheriges) Opus magnum des Autor bezeichnet werden. Es errichtet - in klarer, pointierter Sprache - ein großes, komplexes Gedankengebäude, das die Fundamente (sowie die geschichtliche Entwicklung) des Wissens um die Welt und des menschlichen Seins und Bewusstseins beschreibt und die den Menschen gegebenen Möglichkeiten aufzeigt, ihre existenziellen Grundprobleme und -bedrohungen zu überwinden, bzw. zu mildern. Den Grundtenor des Buches könnte man mit optimistischem Rationalismus umschreiben; dies zeigt sich schon im Vorwort ("Abschied vom Zynismus"), wo der häufig zu vernehmenden These, der Mensch sei ein fataler Irrläufer der Evolution, entschieden widersprochen wird.

Das Buch gliedert sich in 3 Teile mit 8 Kapiteln und einer Reihe von Unterkapiteln.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Keine Kampfschrift diesmal, keine Abrechnung mit den Religionen dieser Welt, sondern eine vor Optimismus nur so strotzende Darstellung des status quo der Spezie Mensch, durchdrungen von der Hoffnung, dass wir nicht, wie die Lektüre einer beliebigen Tageszeitung eigentlich nahelegen würde, den Lebensraum Erde eher kurz- als langfristig gegen die Wand fahren, sondern dass wir sowohl Willen als auch die Fähigkeit besitzen, unseren Planeten in den kommenden Generationen zu einem friedlicheren und lebenswerteren Ort gestalten zu können.

Dabei gesteht Michael Schmidt-Salomon schon zu, dass ein oberflächlicher Blick auf das aktuelle Weltgeschehen eher zum Heulen als zur Proklamierung großspuriger humanistischer Thesen animiert: "Man müsste ja schon mit einem erstaunlichen Maß an Ignoranz oder Gleichmut ausgestattet sein, um angesichts der Nöte der menschlichen Existenz nicht hin und wieder am Leben zu verzagen" (26). Natürlich kann sich Deutschlands Chef-Atheist an dieser Stelle den Hinweis auf die bis heute weltweit am häufigsten anzutreffende Bewältigungsstrategie dieses Elends nicht verkneifen – Religion: "Sämtliche Medikament, die auf dem religiösen Markt zu finden sind, beruhen auf dem gleichen Wirkungsmechanismus: der Bereitstellung eines überindividuellen Sinnangebots zur Blockade individueller Existenzzweifel" (38). Schmidt-Salomon lehnt diesen auf dem Prinzip der Intoleranz basierenden Sinnstifter jedoch strikt ab; ein Zyniker, wer bei den unsäglichen Kollateralschäden der monotheistischen Bestseller im esoterischen Supermarktangebot noch an die klienteloptimierten Glückseligkeitsversprechen der abrahamitischen Religionen denken mag.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover