Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Hjaldinger-Saga, Bd. 2: Sturm (Das Schwarze Auge, Band 109) Broschiert – 1. Juli 2009

3.4 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 22,99
3 gebraucht ab EUR 22,99

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Ich finde das Buch super. Es war lange her, dass ich den ersten Teil gelesen habe und so bin ich ein wenig schwer reingekommen, aber mit der zeit hab ich mich an alles erinnert. Die Geschichte um Vardur und Konsorten macht richtig laune und ist spannend und aufregend. Das Buch erzählt DIE geschichte der Thorwaler/Hjaldinger und das auf sehr gute weise, nämlich sehr nah am Geschehen. Was in Regionalbeschreibungen mit einem Satz abgetan wird: "Die thorwaler stammen von den Hjaldingern ab und kommen ursprünglich aus dem Güldenland" wird hier zum leben erweckt und ich für meinen Teil hab erst jetzt nach dem zweiten Buch erkannt, dass Thorwaler auch Rollenspielerisch ne richtige herausforderung sein können. Denn es sind eben nicht die "standart charaktere" sondern ein sehr facettenreiches volk. Ich geb dem Roman 5 von 5 Sternen. Denn das buch hat mich gefesselt, ich habs durchgelesen und werde die Charaktere diesmal für ne ganze weile in erinnerung behalten. Mehr soll ein Fantasyroman nicht tun. Jetzt warte ich nurnoch auf den dritten Teil :) Das Wohl!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Hjaldinger Saga II: Sturm...

Auch in diesem Buch gelingt es Daniela Knor spielend, ihre Leser zu fesseln: nach ein paar Seiten ist man wieder komplett von der Saga umfangen und erlebt sie förmlich mit.

Leider fallen die negativen Aspekte dadurch nur umso deutlich auf. Zum Einen ist das (wieder) die Fülle an Fremdwörtern, die leider viel zu oft eingesetzt werden. Zum Anderen ist es die Fülle an Charakteren: es werden mehrere Erzählstränge parallel behandelt, und in jedem Einzelnen kommen etwa ein Dutzend Personen vor, so dass es sehr schwer fällt, den Überblick zu behalten. Zudem fragt man sich, warum Pythatheriope und ihre Mission überhaupt beschrieben werden, denn bisher gab es keinen sichtbaren Zusammenhang, der dies rechtfertigt. Auch ist der Übergang von Buch eins nicht sehr fließend, weil anscheinend eine Menge Zeit vergangen ist und nicht genau erklärt wird, was inzwischen geschah.
Und wieder einmal erscheint Vardur als ein heulender Jammerlappen, der nur über seinen Fluch klagt und sogar sein Leben danach ausrichtet, aber für den Leser wird nicht unbedingt ersichtlich, wie sehr er darunter leidet. Er beschwert sich zwar ein paar Mal oder stellt sich als tragischen Helden dar, aber das ist schon alles.
Leider werden auch nicht alle Erzählstränge zu Ende erzählt (der Hammer, die Vergewaltigung,...), was aber daran liegen kann, dass eigentlich noch ein Teil folgen soll.

Alles in allem eine durchwachsene Fortsetzung, die dem ersten Teil leider nicht gerecht wird. Aus genau diesem Grund ("Glut" hat von mir 4 Sterne bekommen) erhält dieser Roman nur drei Punkte, obwohl das dramatische Finale einiges wieder gut macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Dieses Buch liest sich teilweise etwas trocken, zwischen durch kommt immer mal wieder Spannung auf, so zum Beispiel zur Wahl des Hesirs, der Kampf im Wald mit dem Drachenwurm. Jurga hat in dem Roman Glut irgendwie nur eine passive Rolle, mehr als Randfigur. Ich hätte auch gerne mehr von ihrem Innenleben erfahren, ihrem Zwist mit dem "Geist" der zu ihr spricht.
Ich hoffe im dritten Teil kommt da mehr von rüber.

Im Großen und ganzen erscheint mir dieser Roman eher wie ein zwischen Geplänkel bevor es richtig losgeht. Vor allem der Seekampf wurde fast ganz übersprungen, ein, zwei Einzelschicksale wurden beschrieben, stellvertretend für alle Sippen. Da hätte man wesentlich mehr rausholen können, auch ohne sich in einer epischen Beschreibung einer Seeschlacht zu verlieren.

Der erste Band war wesentlich besser.

Ich hoffe der dritte Band wird ähnlich Spannend wie der erste.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Die Jurga-Saga geht weiter. Das Buch habe ich mit Spannung erwartet und sofort verschlungen. Der erste Teil der Saga gefiel mir deutlich besser, im zweiten passiert zwar viel, aber irgendwie wirken die Figuren platt und leblos. Es wird ständig zwischen den Figuren hin und her gesprungen, ohne dass man tiefer in ihre Seelen schauen kann. Irgendwie bin ich als Leser nur Beobachter von außerhalb, ohne dass mich die kurz angedeuteten Gewissenskonflikte, Blutfehden, Liebeleien, Spannungen oder Freundschaften der Figuren wirklich mitnehmen. Zum Schluß hörte sich das ganze eher wie ein Sachbuch zur Geschichte der Hjaldinger an. Schade.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden