Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Hiphop Sommer ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von stefanwiebach
Zustand: Gebraucht: Gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,90
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: averdo24
In den Einkaufswagen
EUR 13,90
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: preigu
In den Einkaufswagen
EUR 13,90
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: harrybuzzle
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Hiphop Sommer Taschenbuch – 5. Januar 2007

2.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle
Taschenbuch
EUR 13,90
EUR 4,49 EUR 2,99
 

Große Geschichten im kleinen Format für nur 4,99 EUR

Entdecken Sie Bestseller als handliche Pocket Book-Ausgabe. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Große Geschichten im kleinen Format für nur 4,99 EUR

Entdecken Sie Bestseller als handliche Pocket Book-Ausgabe. Hier klicken.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

"Als ich wach wurde, war es sechs Uhr in der Früh. Draußen wurde es hell. Warum musste es schon Morgen sein? Ich hätte nichts dagegen gehabt, wenn die Nacht noch etwas länger gedauert hätte. Meine erste Nacht, die ich mit und neben meinem Lover verbracht hatte. Ja, auf jeden Fall - klaro: Weitere solche Nächte konnten ruhig kommen. Am besten schon nächste Nacht. Meine Lippen waren wundgeknabbert. Manuel hatte voller Leidenschaft in sie hineingebissen. Ich fuhr mit meinen Fingern drüber. Nein, geblutet hatten sie nicht. Manuel schlief tief und fest. Ich schob vorsichtig seinen Arm zur Seite. Unsere Kleider lagen auf dem Boden. Ich schaute Manuel an. Sein Dreitagebart war gewachsen. Seine Lippen waren ausgetrocknet. Ich hätte sie gerne geküsst, aber irgendwie traute ich mich nicht. Was, wenn er das gar nicht wollte? Ich betrachtete seinen Body. Ich hätte ihn schon wieder überall berühren können. Seine Brustwarzen, sein straffer Hintern, sein Schwanz, der so richtig nach Mann roch ... Toughe Jungs hätten die Gelegenheit beim Schopf gepackt und sich gleich wieder an den Typen rangemacht. Ich konnte es noch immer nicht glauben, was in der Nacht passiert war. Bei Tageslicht schien das alles so unwirklich. Als hätte ich es bloß geträumt. Manuel war so zärtlich gewesen. Wir hatten von einander nicht genug kriegen können. Es war ein geniales Gefühl gewesen, von ihm geküsst, gestreichelt, an jeder Stelle liebkost zu werden ... Ich hatte mir so lange den Kopf zerbrochen, wann es passieren würde und wie ich es dann angehen müsste. Und ob es mir überhaupt gefallen würde, ob es wirklich so schön wäre mit einem Mann, wie ich es mir vorgestellt hatte. Und auch was ich machen sollte, damit es dem Partner gefiel. Aber wer hätte gestern Abend gedacht, dass es so schnell gehen würde? Solche Dinge konnte man wirklich nicht planen - plötzlich war es einfach so weit und es passt einfach. Ich schlüpfte in meine Boxershorts. Ich hatte Durst. Manuel hatte die ganze Flüssigkeit ausmeinem Körper gezogen wie ein durstiger Vampir. Ich ging in die Küche hinunter und hielt meinen Mund unter den Wasserhahn. Meine Kehle war total ausgetrocknet. Das Wetter war besser geworden. Die Sonne strahlte vom Himmel. Leise tappte ich im Haus herum. Manuel hatte mir gestern ja das Haus zeigen wollen. Dazu war es nicht mehr gekommen, wir hatten wirklich Besseres zu tun gehabt. Gegenüber der Küche lag Manuels Büro. Ein großer Glastisch, darauf ein Laptop und verschiedene Unterlagen. Ich schaute mich um. An den Wänden hingen zwei goldene Schallplatten. Blitzblank poliert. Ich runzelte die Stirn. Die beiden schienen noch nicht sehr alt zu sein. Hatte er die irgendwo gekauft? Ich las die eingravierten Namen. Shit, das waren Deutschlands zurzeit angesagtesten Hiphop-Acts. Ich hatte alle Alben von denen gekauft. Wo hatte er diese Dinger aufgetrieben? Auf dem Fenstersims stand ein gerahmtes Foto. Ich nahm es in die Hand. Manuel war abgebildet."Was?", entfuhr es mir. Neben Manuel erkannte ich Hil-To - ein Rapper, der gerade ganz vorne war in den Charts. Wie war Manuel an den Typ rangekommen? Woher kannte er den? Andreas und ich hatten schon mehrmals versucht, mit dem in Kontakt zu kommen."


Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 1 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

16. Juli 2008
Verifizierter Kauf
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?