Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Hinter All Diesen Fenstern
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Hinter All Diesen Fenstern

28. April 2003 | Format: MP3
Kaufen Sie die CD für EUR 8,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:20
30
2
4:19
30
3
5:01
30
4
4:15
30
5
5:12
30
6
4:57
30
7
5:17
30
8
4:29
30
9
3:23
30
10
4:47
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ich habe mir dieses Album blind auf Empfehlung gekauft. Es wäre eine Offenbarung hieß es, für jede Stimmung das passende Lied und so. Vorher hatte ich zwar noch nie etwas von Tomte gehört, aber meine Info-Quelle hatte mich bisher nie enttäuscht.
So habe ich mir die Scheibe mit entsprechenden Erwartungen angehört.
Erstes Mal hören: "Oh Gott, der Typ singt ja furchtbar! Das Ganze wirkt einfach nur dahingeleiert. Als ob irgendjemand einen total sinnlosen Text, der in kein (Reim-) Schema passt, mit aller Gewalt in ein Lied quetschen will." Nein, das ist nicht melodiös.
Mann, war ich enttäuscht. Aber irgendwas muss doch dran sein. Nach einer Weile:
Zweites Mal hören: "Naja, reißt mich nicht zu Begeisterungsstürmen hin, aber die Refrains sind nett."
Folge: Ich kriege einige der Refrains nicht mehr aus dem Kopf. Im Gegenteil: Sie bohren sich immer fester rein. Darum:
Drittes Mal hören: "Die Refrains sind nicht nur nett, sondern richtig gut. Und irgendwie passt dieser total anormale Gesang sogar dazu."
Deshalb:
Viertes Mal hören: "Mensch: die Refrains sind richtig klasse. Und die Lieder haben ja doch Strophen. Die Texte sind zwar immer noch verquer, erzeugen aber eine seltsame Stimmung. Sogar der Gesang passt perfekt. Das darf gar nicht anders gesungen werden!"
Das sind gute Gründe "Hinter all diesen Fenstern" immer wieder zu hören.
X-tes Mal hören: "Klingt vertraut. Und gut. Da kommen richtig Gefühle rüber. Dieses Album ist eine Offenbarung, für jede Stimmung das passende Lied und doch ist es ein geschlossenes Ganzes. Mann, bin ich froh, dieses Album kennen und lieben zu dürfen. Das ist ganz großes, authentisches (Gefühls-) Kino.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Tomtes viertes Album "Buchstaben über der Stadt" hat bereits vor etlichen Monaten den Weg in die Plattenläden und - man höre und staune - die Charts gefunden, und einige wenige Radiosender, die sich trauen neben all dem unsäglichen Mainstream-Gedöns auch hin und wieder mal Indie und Alternative in ihr Programm mitaufzunehmen, spielen so dann und wann, meist spätabends, das wunderbare "Ich sang die ganze Zeit von dir" - und da komme ich noch mit einer Rezension über die 2003 erschienene Platte "Hinter all diesen Fenstern". Da aber genau dieses Album bestimmt zu meinen ewigen top ten der besten je erschienenen Alben gehört (Grüße an Nick Hornby), muss es zu diesem späten Zeitpunkt doch noch sein. Wie viele andere auch bin ich ebenfalls durch Charlotte Roches inzwischen leider gedisste Show "Fast Forward" auf "die wunderbaren Tomte" aufmerksam geworden. Mit deutschsprachiger Musik konnte ich bis dato nur sehr wenig anfangen, doch die Musik von Tomte hat mich berührt wie zuletzt Radioheads "OK Computer", die Singlekollektion der Smiths und Belle and Sebastian.

Thees Uhlmanns Stimme mag manchmal unberechenbar sperrig und zuweilen ein wenig schief wirken, der eigentliche Sinn der Texte sich nicht beim ersten Hören erschließen, aber "Hinter all diesen Fenstern" baut mit der Zeit eine unglaubliche, unglaublich dichte Atmosphäre auf, in der plötzlich alles Sinn macht und zu einer homogenen Einheit verschmilzt. Und so gewöhnungsbedürftig bei Tomte manches zu sein scheint, so ist die Musik doch nie gewollt oder anbiedernd, wie so vieles, was derzeit die deutsche Musiklandschaft bevölkert.

Es macht für mich daher wenig Sinn, einzelne Songs herauszuheben.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 11. Januar 2004
Format: Audio CD
"Das war eine Mischung aus Angst und Bier, die Dich trieb weiterzugehen / An die Plätze, die Menschen in unserem Alter vermeiden, um dort nicht zu verglühen" sing Thees Uhlmann und schon nach diesen Zeilen war mir klar was für ein Meisterwerk deutschsprachiger Musik ich in den Händen hielt. Hinter all diesen Fenster muss man einfach lieben, warum? Tja da gibt es viele Gründe und bevor ich zu den musikalischen komme, muss ich erstmal das tolle Booklet loben.Nicht nur das alle texte abgedruckt sind (okay,okay das haben auch noch ein paar andere bands),viel wichtiger sind die Erläuterungen zu ihnen. Thees Gedanken zu seinen eigenen Lieder sind wirklich interessant und nett geschrieben.Sollte es immer geben sowas.
So kommen wir zu den (vielen) musikalischen Gründen warum man dieses Album haben muss. Ich fange gleich mit den wichtigsten an: Der Schönheit der Chance. Seit dem ich es zum erstenmal gehört habe halte ich es für das beste Lied in deutscher Sprache:"Die Schönheit der Chance / Daß wir unser Leben lieben, so spät es auch ist / Das ist nicht die Sonne, die untergeht / Sondern die Erde, die sich dreht" Kann man den aufruf zum durchhalten,zum weiterleben(und sein leben auch zu genießen) noch besser formulieren?Wohl kaum. Dazu kommt eine wundervolle,majestetische Melodie die sich langsam aufbaut und man sich wünscht es würde immer weiter gehen.Da gibts nur eins beim liedende:REPLAY.Sofort.
So endet das ALbum, doch auch mittendrinne passiert viel. Da wäre das tolle Indie-Gitarren-Stück "Schreit den Namen meiner Mutter" (die erste Single) und vor allem "Die Bastarde die dich jetzt nach Hause bringen" (zweite Single).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden