Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Himmel über London: Roman von [Nesser, Håkan]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten
Anzeige für Kindle-App

Himmel über London: Roman Kindle Edition

2.4 von 5 Sternen 69 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Kindle-Deal des Monats
Kindle-Deal des Monats
Ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von bis zu 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jeden Monat eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Sie erreichen London um 16.50 Uhr an der Paddington Station. Der fast 70jährige Leonard Vernim und seine amerikanische Lebensgefährtin Maud. Leonard ist schwerkrank – und Maud ist besorgt. Und zwar mehr, als es die Lage sowieso schon erfordern würde. Irgend etwas Geheimnisvolles geht vor sich, irgendetwas verschweigt ihr Leonard. Ein großes, wahrscheinlich letztes Geburtstagsfest hat er geplant. Auch ihre beiden Kinder aus erster Ehe sind eingeladen – die neurotische Irina, der ständig an Geldmangel leidende Gregorius. Sowie zwei mysteriöse Gäste, deren Namen sie nicht kennt. Gleichzeitig geht ein Serienmörder in der Stadt um – es braut sich etwas zusammen unter dem Himmel von London.


Über den Autor und weitere Mitwirkende

Håkan Nesser, geboren 1950, ist einer der beliebtesten Schriftsteller Schwedens. Für seine Kriminalromane erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, sie sind in über zwanzig Sprachen übersetzt und mehrmals erfolgreich verfilmt worden. Håkan Nesser lebt abwechselnd in Stockholm und auf Gotland.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2639 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 577 Seiten
  • Verlag: btb Verlag; Auflage: 1. (11. November 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00EWJE2U4
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.4 von 5 Sternen 69 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #28.762 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Marius VINE-PRODUKTTESTER am 4. Dezember 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Die Wolken ballen sich und kulminieren gewaltig über London: verschiedene Personen versammeln sich zu einem letzten Geburtstag, die Menschen haben völlig unterschiedliche Schicksale, die Motive sind unklar und dann schleicht auch noch ein Serienmörder durch die wolkenverhangene englische Metropole. Alles andere als auf den ersten Blick durchschaubar ist das Handlungsgerüst, das „Himmel über London“ zugrunde liegt – und dann springt Nesser auch noch in der Zeit und in den Erzählebenen herum – dies verlangt dem Leser schon Einiges ab.

Wohlweislich prangt das Signet „Roman“ auf dem tollen Cover, denn wer sich vom Namen Hakan Nesser zur Annahme verleiten lässt, dass es sich hierbei um einen Krimi handelt, dürfte sich enttäuscht sehen. Zwar geht es auch noch peripher um einen Serienmörder, der bei seinen Opfern eine kaputte Uhr hinterlässt, dies ist aber der wohl nichtigste Erzählstrang.

Stattdessen ist „Himmel über London“ die Studie eines todkranken Mannes inklusive dessen Familie, ein Spionageroman und eine Verneigung vor der titelgebenden Stadt London. Jeder der einzelnen Gäste, die Leonard Vermin auf seiner letzten Geburtstagsfeier begrüßt, hat einen eigenen Erzählstrang und über das ganze Buch hinweg schafft es Nesser, den Leser im Ungewissen zu halten, was diese Personen im Innersten zusammenhält.

Wer an den Romanen von Ian McEwan oder William Boyd seine Freude findet, der dürfte auch mit „Himmel über London“ gut beraten sein.
Mit seinem neuesten Roman gelingt Hakan Nesser eine andere Tonlage als sie sonst in seinen Van-Veeteren- und Barbarotti-Krimis herrscht. Wer sich von Erwartungen losmacht, überraschen lässt und genügend Konzentration mitbringt, der erhält mit „Himmel über London“ einen eigenwilligen und vielschichtigen Roman aus der Feder eines der besten skandinavischen Autoren!
2 Kommentare 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Pipet Heart am 31. Dezember 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Mich auf eine intensive Lese-Adventszeit vorfreuend, legte ich mir, neben anderen, gleich zwei Romane mit einem London-Setting zu und las mich sodann dem seltenen Ereignis einer Doppelenttäuschung entgegen: "Der Ruf des Kuckucks" (von J.K. Rowling alias R. Galbraith) und nun "Himmel über London"!

Vielleicht war für beide Romane eine Hommage an diese Stadt beabsichtigt, ich hege jedoch eher den Verdacht, dass die Entscheidung beider Autoren, die Haupthandlung in die beliebte Metropole zu verlegen, ein schlichter Sympathieverstärker sein sollte.

"Himmel über London" erzählt vom auf den Tod an Krebs erkrankten Leonard Vernim, der, gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Maud, ihren beiden erwachsenen Kindern und vorläufig unbekannten Gästen, seinen letzten Geburtstag feiern möchte. Dazu lädt er sie in ein Restaurant in London ein und der Leser lernt nun peu à peu die Familienmitglieder kennen und bangt dem zündenden Hauptereignis, besagter Feier, entgegen. Dazwischen liegt, andere Zeit, anderes Land, andere Personen, eine Erzählebene um Lars Gustav Selén in Schweden. Zahlreiche Flicken werden umständlich zu einer überfrachteten Geschichte zusammengenäht - zuweilen fühlte ich mich dabei wie vor dem bekannten Bild vom Spiegel, im Spiegel, im Spiegel ...

Warum Hakan Nesser dem Leser so ein mühevolles Kuddelmuddel verschiedener Leben, Figuren und Handlungen und das Sammelsurium überladener Emotionen zumutet, erschloss sich mir leider nicht. Seite für Seite las sich zäh, klebrig und unendlich anstrengend und ermüdend. Erzählstränge bleiben unpräzise, schwammig und so lange in der Schwebe, bis sie nicht mehr interessieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Verworren, langatmig, langweilig - bis zum Schluss. Ich habe es bis zum Ende gelesen, weil ich gehofft habe, die 7-8 verschiedenen Handlungsstränge würden sich am Ende vereinen und auflösen - vergebens. Dieses Buch zu lesen ist reine Zeitverschwendung. Zum Glück hatte ich es nicht gekauft sondern geliehen, sonst hätte ich mich massiv geärgert.
1 Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich kaufte dieses Buch, da ich die Bücher von Hakan Nesser immer verschlungen habe. Aber dieses Buch habe ich zur Hälfte geduldig gelesen, dann wurde es mir so langatmig und langweilig, dass ich mich einfach durch mein Kindle durchgeklickt habe, bis es endlich zu Ende war. Wahrscheinlich habe ih einen Fehler gemacht, indem ich einen Krimi erwartete und übersehen habe, dass "Roman" dabeistand. Als Roman wäre das Buch wahrscheinlich nicht so schlecht, aber es ist doch sehr langatmig geschrieben, mir hat sich der Sinn auch nicht wirklich erschlossen, vielleicht lag es daran, dass ich leider immer wieder darüber eingeschlafen bin. Über die Inhaltsangabe ist genug gesagt worden, die will ich hier nicht wiedergeben, habe sie auch nicht wirklich vertanden, weil ich Wochen brauchte, um mich durch dieses Buch zu quälen. Aber vielleicht fehlt mir ja auch das tiefere literarische Verständnis.
Dagmar Lahn
1 Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3 CD
"Himmel über London" ist das Ergebnis einer umfassender Darstellung verschiedenartiger Figuren, die durch den steinreichen Sonderling Leonhard Vermin miteinander verbunden sind. Dabei erhält der Hörer nicht nur einen Einblick in dessen bewegtes Leben, das durch den herben Verlust einer großen Liebe gezeichnet ist, sondern taucht auch in das Dasein all derer Menschen ein, denen Vermin am letzten Tag seines Lebens einen merkwürdigen Denkzettel verpasst. So lernt er dessen Lebensgefährtin Maud kennen, die einst Leonhard therapierte und nach 20 gemeinsamen Jahren noch immer nicht in sein Innerstes gedrungen ist, streift mit Milos durch Londons Innenstadt und wundert sich über die seltsame Einladung eines Fremden oder begleitet die Zwillinge Irina und Gregorius auf die Reise zu ihrem Stiefvater nach London und ist erstaunt, wie überaus unsympathisch die beiden neurotischen Kinder der Verhaltenstherapeutin Maud sind. Eine ausschweifende Reise durch verschiedenartige Charaktere, die von hohem sprachlichem Niveau gezeichnet ist, mit einem Krimi aber nicht viel gemein hat. Denn nur der immer wieder erwähnte Uhrenmörder kann als wahrer Verbrecher herhalten, ist aber lediglich eine Randfigur, deren Taten ab und an Erwähnung finden.

Gelesen wird die betrübliche Geschichte gleich mehrerer gescheiterter Existenzen von Dietmar Bär, Walter Kreye und Simone Kabst, die abwechselnd in Erscheinung treten und damit ein besonderes Hörerlebnis bieten. Dabei wird vor allem durch die individuelle Verkörperung ihrer Figuren dem über lange Strecken ereignislosen Geschehen Leben eingehaucht und deren rätselhafte Verkettung gelöst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover