Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Himmel über der Hallig: R... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Himmel über der Hallig: Roman Gebundene Ausgabe – 12. März 2012

4.5 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 3,45
67 neu ab EUR 9,99 10 gebraucht ab EUR 3,45

SPIEGEL Bestseller
Lassen Sie sich inspirieren von den SPIEGEL Bestseller Titeln aus Belletristik, Sachbuch, Hörbuch, Kinderbuch,... Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Himmel über der Hallig: Roman
  • +
  • Rügensommer: Roman
  • +
  • Dünenmond: Ein Sommer an der Ostsee. Roman
Gesamtpreis: EUR 25,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Nadine Heidenreich erzählt mit Wärme und in einem angenehmen Lesetempo" (leser-welt.de) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Autorin Lena Johannson, 1967 in Reinbek bei Hamburg geboren, war Buchhändlerin, bevor sie freie Autorin wurde. Vor einiger Zeit erfüllte sich Lena Johannson einen Traum und zog an die Ostsee.

Sprecherin Nadine Heidenreich absolvierte ihre Ausbildung an der Stage School Hamburg und am Lee Strasberg Institute New York. Die Schauspielerin und Sprecherin wirkte in zahlreichen Filmen, Radiospots, TV- und Hörbuchproduktionen mit. Außerdem ist sie Moderatorin für diverse Formate und Sängerin einer Hamburger Band. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch habe ich in 2 Nächten durchgelesen. Ich wollte Abends jeweils eigentlich immer nur ein paar Seiten lesen. Naja ich habe in der ersten Nacht gelesen bis mir Endgültig die Augen zu zu fallen drohten. In der zweiten dann bis ich das Ende erreicht hatte.

Es ist kein Buch was besonders Spannend oder Aktionreich ist. Es fließt dahin, der Schreibstil ist einerseits “langweilig” weil nicht sooo viel passiert aber trotzdem total fesselnd. Es ist ein Buch zum Entspannen, zum Lesen am Strand. Aber hier sollte man vorsichtig sein, denn dort besteht dann definitiv die Gefahr eines Sonnenbrandes.

Die Geschichte ist in erster Linie eine Liebesgeschichte, zwischen zwei Menschen die beide beruflich auf Hooge sind. Die eine macht “Hand gegen Koje”, der andere ist Orgelbauer. Sie will außerdem etwas über ein mysteriöses Kreuz heraus finden welches in der Kirche hängt. Es ist eine Geschichte voller Sehnsucht und wenn mehr Leute dieses Buch entdecken wird Hooge wohl bald von Touristen überfallen. Denn die Hooger werden als sehr nettes, aber dennoch sehr eigenes Volk beschrieben. Es sind wirklich “Typen” mit dabei, so wie man es aus dem Norden kennt.

Apropos Norden, hier habe ich doch etwas gefunden was ich nicht sooo gut fand. Lea kommt aus der Nähe von Bremerhaven gebürtig. Genauer gesagt nördlich davon. Das fand ich nicht wirklich schlimm, denn aus der Ecke komme ich Gebürtig auch. Worüber ich gestolpert bin war einfach das sie sich über den Hooger Wind beschwert hat. Klar auf einer Insel ist das Wetter immer noch ein wenig rauer, aber auch in Bremerhaven (oder wo sie genau herkommt) ist der Wind sehr rau.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Lea hat soeben ihre Krebserkrankung überwunden. Sie kommt nach Hallig Hooge, um Abstand zu gewinnen und gleichzeitig den Fall einer dort angeschwemmten Christusfigur zu verfolgen, der sie als Kunsthistorikerin interessiert. Sie findet Freunde auf der Hallig und verliebt sich in Christoph, den Orgelbauer. Spontan erkennt sie, daß die Hallig ein Ort ist, an dem sie sich geborgen fühlt. Doch reicht das aus, um ein neues Leben zu beginnen?

Wer kennt sie nicht, die Sehnsucht nach einem einsamen Eiland, wo man all den Stress des Alltags hinter sich lassen kann, wo man Kräfte tankt im reinen Sein und der Rest der Welt weit weg ist, so weit weg, daß man ihn letztlich gar nicht mehr vermisst.
Stoff für Urlaubslektüre ohne Tiefgang und Anspruch, sehr schlicht, sehr oberflächlich, sehr einfach gestrickt. Die Dialoge sind flach. Die Handlung, die im Grunde keine ist, zieht sich, und ich hoffte vergeblich auf einen dramaturgischen Kunstgriff der Autorin. Leider gewinnt der Text auch nicht durch den Vortrag Nadine Heidenreichs. Sie verpasst der Protagonistin den Nimbus der Kindfrau, so unbedarft und fern aller Selbstbestimmungskompetenz, daß mir hätte der Gaul durchgehen können, wäre ich nicht allein im Auto gesessen und hätte neben der Konzentration auf die in Serie geschalteten Radarfallen nichts besseres zu tun gehabt als mir diese Zumutung anzuhören.
Nadine Heidenreich kann ja nichts dafür. Zu ihrer Ehrenrettung sei gesagt, daß ihr temporäres ostfriesisches Platt der einzige Lichtblick in den 4:24 Std. war und mir großes Hörvergnügen bereitet hat. Auf alles andere hätte ich leichten Herzens verzichten können.
2 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Leider hat mich dieses Hörbuch nicht so wirklich ereicht. Die Geschichte war so glatt und nicht wirklich spannend. Mir hat es gefallen, dass die Handlung auf einer Hallig stattfand, eine schöne Kulisse.

Gelesen von Nadine Heidenreich, das war gut!

Den Klappentext habe ich nicht verändert, der sagt alles aus:

Eiland des Glücks Die Kunsthistorikerin Lea erfährt, dass es auf einer Hallig ein Objekt gibt, dessen Herkunft unklar ist: eine Christus-Figur, die das Meer im 19. Jahrhundert angespült hat. Da Lea nach einer schweren Operation viel Zeit hat, macht sie sich zu Recherchezwecken auf nach Hooge – und verfällt sofort dem Zauber des winzigen Fleckchens Erde. Als sie dort dem Sylter Orgelbauer Christoph begegnet, verliebt sie sich. Gemeinsam spazieren sie stundenlang auf dem Deich, können über alles reden, genießen die Idylle und beschließen, gemeinsam auf Hooge zu bleiben. Doch als sich ein Insulaner schwer verletzt und ärztliche Hilfe erst Stunden später naht, wird Lea unsicher – und die Schatten ihrer Krankheit kehren zurück.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Lena Johannson hat diesen Roman in ihrer Zeit als "Halligschreiberin" verfasst. Ihre Eindrücke von dieser Zeit und der Buchpräsentation hat sie auf ihrer Homepage ([...]) dargestellt. Lesens- und betrachtenswert!

Ein Fenster steht am Anfang und am Ende dieses Romanes. Ein Fenster in der Kirche auf Hallig Hooge. Es zeigt einen Ertrinkenden, der in Todesangst seine Arme nach Jesus Christus austreckt.

"Ein Motiv mit Symbolkraft", sagte der Pastor und lächelte versonnen."Das ist Petrus". Er deutete auf den Ertrinkenden."Er konnte über das Wasser gehen, genau wie Jesus. Aber nur so lange, bis er die Angst zuließ. Sobald ihm das Vertrauen abhandenkam, versank er."

Ich finde, die Kurzbeschreibung erzählt schon viel zuviel von der Geschichte um die es geht. Eine Geschichte in einem Büchlein, klein an Format und gering an Seitenzahl, ein Format, dass ich in wenigen Jahren werde nicht mehr ohne Lupe lesen können. Als Taschenbuch im Normalformat mit normaler Schriftgröße hätte das vielleicht 250 Seiten ergeben, das Handtaschenformat für die Dame konveniert dem Herren nicht. Aber der Inhalt. Was vom Cover und Klappentext als schöner Sommerroman mit viel Atmosphäre und Lokalkolorit daherkommt ist ein wunderschöner Roman. Es geht um ein durchaus ernstes Thema, das aber mit gewohnt leichter Hand (wieviel schwere Arbeit da drinstecken mag kann man beim Lesen nur erahnen) beschrieben wird.

Eine junge Frau bekommt einen gewaltigen Schuss vor den Bug, wird aus ihrem alten Leben herausgeworfen, aus ihren Beziehungen und Freundeskreisen- weil sie eine schwere lebensbedrohliche Krankheit hinter sich gebracht hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden