Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 2,49
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Highlights: Einzigartige Küchenschätze für Feinschmecker Gebundene Ausgabe – 1. Juli 2014

3.9 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 10,00 EUR 2,49
2 neu ab EUR 10,00 58 gebraucht ab EUR 2,49 3 Sammlerstück ab EUR 27,00

Geschenkideen zu Weihnachten
Entdecken Sie die schönsten Buchgeschenke für Weihnachten und Bücher für die kalte Jahreszeit. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Eckart Witzigmann, seit 1971 Chefkoch im Tantris und seit 1978 Chef des Aubergine in München, eröffnete mit seinen an die Nouvelle cuisine angelehnten Rezepten der deutschen Küche neue Horizonte. Für seine Kochkunst wurde er mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet. U. a wurde er 1994 von Gault Millau zum "Koch des Jahrhunderts" gekürt und 1999 in die "Hall of Fame de Grands Chefs" aufgenommen.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Witzigmann fehlte in meiner Sammlung. Dann traf ich auf dieses "Schnäppchen" für 10,- statt 101,24 €. Wow! Da hieß es doch gleich zugreifen. Doch dann kam das Buch ins Haus. Was für eine Enttäuschung. Dachte man doch an ein Buch aus dem Jahr 2008 - zumindest an eine der Zeit angepassten Auflage - weit gefehlt! Die Aufmachung aus den 70ern, Nach etlichen Seiten Vorgeplänkel und 12 (!) Seiten Blumenarrangements (!) und vielen, vielen Fotoseiten (1 Doppelseite pro Gericht) kommen dann von Seite 157 - 189 die Rezepte in tabellarischer Form hintereinander weg. Das Inhaltsverzeichnis kommt mit 2 Seiten aus. Man ist sehr mit blättern beschäftigt, bis man Bild und Rezept in Verbindung bringt. Man muss außerdem stets beachten, dass die Rezepte für eine unterschiedliche Anzahl von Portionen konzipiert sind, was vom gewohnten durchgängigen 2 oder 4 Portionen-Schema unangenehm abweicht. Die Zutaten sind zum großen Teil erlesen, was man ja allerdings auch erwartet. Fazit: Für Kochanfänger absolut ungeeignet, für ambitionierte Hobbyköche entbehrlich. Schade für den, der tatsächlich einmal über 100 Euro dafür ausgegeben hat.
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch glänzt mit tollen Fotos, der Infowert ist nicht sehr hoch. Zum Anschauen und Appetit holen super, aber kein Kochbuch im Sinne des Lernens.
1 Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Kochbuch von Eckart Witzigmann zeigt dem Leser seine Rezepte aus dem ehemaligen Restaurant, Aubergine in München, es hat sehr schöne Bilder auf 153 Seiten, für jedes Gericht eine Seite. Sehr schön für das Auge, aber für den Koch ist es etwas schlecht aufgebaut, da die Rezepte zu den Bildern erst auf der Seite 157 bis 189 des Buches kommen! Hier ist der Schwerpunkt eindeutig falsch gesetzt worden. Man will ja ein Bild zusammen mit dem Rezept haben und nicht gestückelt! Die Zuordnung der Seiten zu dem jeweiligen Rezept folgt dann nochmal getrennt am Ende des Buches (von A-Z).

Die Rezepte sind eher anspruchsvoll und reichen vom Alagelee, über das Carpaccio von Jakobsmuscheln mit Oliven, Steinbutt in Kartoffelkruste auf Linsen, Lammrücken mit Auberginenfüllung im Zucchinimantel, zum Wiener Flora Krapfen mit Himbeeren, Weißer Pfirsich mit Campari-Schaum und Schokoladenblätterteig mit Tee- Mousse und Nougateis!
So wer jetzt keinen Hunger hat dem kann ich nicht mehr helfen...

Fazit: Tolles Kochbuch mit einigen Macken. Der Preis von 10,00 ist aber unschlagbar für so ein exquisites, spitzen Kochbuch(ist wesentlich größer als ein übliches Kochbuch)!
Für alle Leser die schon etwas Küchenerfahrung haben.
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch Highlights: Einzigartige Küchenschätze für Feinschmecker ist bestens geeignet um sich von traditionell hochwertiger Küche inspirieren zu lassen. Für diejenigen die es nicht wissen: hinter dem Namen Eckart Witzigmann verbirgt sich eine kulinarische Legende. In der Koch und Gastronomiszene wird zum Teil zwischen dem Kochen vor und nach Eckart Witzigmann unterschieden, da dieser die Küche zu Teilen revolutioniert hat.
Das Buch ist mit farbigen Bildern illustriert. Ich würde das Buch eher Leuten empfehlen, die mit einer gewissen Hingabe und Leidenschaft an das Kochen und insbesondere an Essen rangehen. Das Buch ist keine Sammlung von Rezepten die mal eben schnell gekocht werden können, sondern vielmehr eine ästhetische Darstellungen von gelungenem Essen vom Meisterkoch. Dafür lässt sich aber mit ein bisschen Aufwand und Engagement alles was sich in der Rezeptsammlung findet in der eigenen Küche nachkochen. Hier sei aber gesagt: Die Rezeptsammlung fällt im Vergleich zum Rest des Buches eher klein aus. Bei dem Buch handelt es sich meiner Meinung nach somit auch nicht um ein klassisches Kochbuch sondern eher um eine Homage an das gute Essen, was aber in keinster Weise enttäuschend ist. Durch die zahlreichen Bilder bekommt man aber schöne Ideen für das Anrichten der Gerichte und kann vor Freunden und Bekannten mit dem selbst gekochten Essen so richtig glänzen. Ich würde dieses Buch Essensliebhabern, Hobbyköchen und Berufsköchen empfehlen. Wenn man sich schon ein wenig mit dem Kochen auseinandergesetzt hat, baut dieses Buch wunderbar auf bereits erlernten Grundlagen auf.
Sollte Ihnen diese Rezension geholfen haben, würde ich mich freuen, wenn Sie dies vermerken würden.
Ich wünsche viel Spaß beim Staunen, Stöbern und Kochen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
aus welcher Zeit, welchem Hintergrund und welcher Absicht das Buch geschrieben wurde.

Zunächst einmal das Buch ist die Wiederauflage des 1997 aufgelegten Erstwerks, welches wohl schnell vergriffen war.
Wer das weiß, kann nachvollziehen, daß Satz und Gestaltung der Zeit entsprechend von vor knapp 20 Jahren sind und eben anders sind als es heute im poppigen, design orientierten Internet-zeitalter der Fall ist.
Es wurde mehrfach zum Teil sehr negativ erwähnt, daß Text und Bildteil getrennt sind. Das ist in der Tat der Fall, allerdings sollte man sich davon nicht abschrecken lassen. Die Fotos sind ein wahrer Genuss und alleine das Blättern macht schon Freude. Auf jedem Foto ist der Name und Seitennummer des Rezepts angegeben. Wer also Kochen und Genuß ernst nimmt wird keine Probleme haben in 2sek Mehraufwand die entsprechende Seite aufzuschlagen. Gute Küche braucht Zeit in allen Belangen. Es geht hier nicht um schnell sondern um Zeit nehmen, durchatmen, geniessen und im Moment verweilen.
Letztendlich kocht man auch indem man ein Rezept liest und nicht indem man das Bild anschaut. Diese Aufmachung ist in älteren Kochbüchern völlig normal. Kein Grund für die hier gemachte "Panik".
Ja es stimmt es sind ein paar Seiten mit Blumenbouquets am Anfang abgebildet. Warum? Weil das Buch die Essenz des Wirkens von Witzigmann in seinem Restaurant Aubergine darstellt. Es ist also mehr als ein bloßes Kochbuch. Die Blumen wurden mit viel Liebe und Kreativität seiner Hausfloristin für das Aubergine erstellt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen