Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

High Times: Mein wildes Leben Taschenbuch – 8. Januar 2007

4.0 von 5 Sternen 57 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 8. Januar 2007
EUR 0,99
20 gebraucht ab EUR 0,99 1 Sammlerstück ab EUR 78,20

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [PDF]

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Sie war die weibliche Ikone der 68er-Bewegung, dazu Model, Muse, Groupie, Lebenshungrige. Das Bett teilte sie mit Mick Jagger und Keith Richards, kaum eine Droge hat sie ausgelassen -- sie stand für die neue, freizügige Weiblichkeit, die alles konnte und alles machte.

In High Times schildert Uschi Obermaier in authentischem Erzählton Episoden aus ihrem wilden Leben. Grundlage sind 50 Stunden Interview mit dem Journalisten und Drehbuchautor Olaf Kraemer aus dem Jahr 1992. Das Material lag dann fast 15 Jahre auf Eis, weil es sowohl ihr selbst als auch zahlreichen deutschen Verlagen zu drastisch erschien. Nun hat sie es doch publiziert, in ihrem ganz eigenen Sound, der perfekt zu dem rasanten Leben passt, das jahrzehntelang wie ein Roadmovie im Zeitraffer ablief.

Zu Anfang sehen wir die kleine Uschi in Sendling, schon damals war sie von den "wilden Jungs" im Ort fasziniert. Da gab's die ersten Kellerpartys, geraucht wurde "Judenstrick" und nebenbei "so'n bisschen an den Titties angefasst". Dann kam der erste Sex, Sex in der Kirche, im Freien, in der Isetta, überall wurde "rumgemacht", die Entdeckung der Lust hatte etwas Religiöses. Es folgte der Sprung nach München, sie "eroberte die Welt an der Seite eines Mannes", im Big Apple wurde bis morgens gesoffen, gekifft, gesnift und geliebt. Immer schon wollte Uschi Obermaier Verbotenes ausprobieren. Sie ging mit den durchreisenden Musikern aufs Hotelzimmer, schmiss LSD-Trips und machte die ersten Foto-Shootings.

1968 begegnete ihr mit Rainer Langhans die erste große Liebe, Stichwort: Kommune 1 in Berlin. Für die Medien waren sie "das schönste Paar der APO" (Stern). Dabei war Uschi Obermaier hoffnungslos unpolitisch und blieb für die übrigen Kommunarden immer das dumme Fotomodell, das bei den endlosen Gruppensessions regelmäßig einschlief. Schließlich ging es zurück nach München, Mick Jagger und Keith Richards klingelten in derselben Nacht an ihrer Tür -- Ersterer machte damals das Rennen, zu dem geplanten Dreier mit David Bowie ist es niemals gekommen.

Es folgten die zehn intensiven und selbstzerstörerischen Jahre mit Dieter Bockhorn, dem wilden Prinzen aus Hamburg, mit dem sie nach Indien reiste und im Wohnmobil durch die USA tourte, der aber immer mehr in seiner Drogensucht versank.

High Times steht für Sex, Drugs, Rock'n Roll -- dennoch werden Voyeure in dem Buch weniger auf ihre Kosten kommen, dafür aber all diejenigen, die sich ein authentisches Bild einer ganz ungewöhnlichen Stil-Ikone machen wollen.-- Henrik Flor, Literaturtest

Pressestimmen

"Sie war die Frau, die sich nahm, was sie wollte, und nicht darauf wartete, dass die Männer es ihr gaben." (Der Spiegel)

"Die verführerischste Verkörperung von 'Sex, Drugs and Rock 'n' Roll'." (BILD)

"Als Galionsfigur der Gegenkultur verband sie Pop und Politik. Sie war die fleischgewordene Antithese zur deutschen Hausfrau [...]: ein wildes Mädchen, dessen Körper sich von Kopf bis Fuß jeder Mutterrolle zu verweigern schien." (spiegel.de) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Niclas Grabowski TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 7. Februar 2007
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ja, sie hat mit Mick Jagger geschlafen und mit Keith Richards und beinahe auch mit David Bowie. Und sie ist berühmt geworden. Als Modell und als Mitglied der Kommune 1 und Freundin von Rainer Langhans. Sie hat ihr Leben nicht nur in München und Hamburg verbracht, sondern auch in Indien, Kalifornien, Mexiko und New York. Und sie ist den Beschränkungen der kleinbürgerlichen, bayrischen Familie entkommen. Sie hat frei gelebt.

Aber hängen geblieben ist sie dann doch bei einer Hamburger Szenegröße namens Bockhorn. Der zwar im Buch mehrfach als Lude bezeichnet wird, dann im Detail doch eher als Gastronom beschrieben wird, sogar als guter und erfolgreicher Gastronom, der allerdings harten Drogen verfallen war. Und auch in Uschis eigenen Leben nehmen die Drogen neben dem Thema Sex wohl die größte Rolle ein. Und so erfahren wir überraschend wenig über die spannenden Menschen, denen die bayrische Schönheit in ihrem Leben so begegnete. Über Mick Jagger weis sie eigentlich nur zu sagen, dass er schöne Lippen hat. Ach wie neu. Dass er sich manchmal etwas weiblich bewegt. Ach ja. Und das er nicht treu sein kann. Na das hätten wir jetzt wirklich nicht gedacht!

Das Buch hinterlässt den Eindruck, als wäre das wahre Leben irgendwie an der Obermaier vorbeigegangen, als hätten sich die Männer in ihrem Leben eben doch nicht ernsthaft mit ihr beschäftigt. Und sie eigentlich auch nicht mit ihnen, jedenfalls nicht außerhalb des Bettes. Wenn man das Buch so liest, wie es nun mal geschrieben ist, lernt man, dass es eben doch nicht reicht, einfach nur hübsch und freigiebig zu sein. Und vielleicht hat Mick deshalb auch Bianca geheiratet und nicht Uschi Obermaier.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 78 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Tja, das dachte ich, als ich die letzten Seiten des Buches las.

Warum habe ich es mir gekauft??

Ich hatte da einen Bericht im Stern über sie gelesen und ich war total von dieser Frau fasziniert. Ich erfuhr, dass ein Kinofilm und eine komplette Biografie ihres Lebens als Buch erschien. Also kaufte ich mir dieses Buch.

Da es eigentlich überhaupt nicht meine Generation war, aus der sie stammt, konnte ich vorher mit den Namen Uschi Obermaier" eigentlich nur wenig anfangen.

Aber mich faszinierte sofort diese Frau, die angeblich alles tat und genoss was sie wollte in ihrem Leben.

Und wer träumt nicht davon, völlig unabhängig zu sein und zu tun was einem gefällt??

Schön und begehrt, sexuell freizügig und nie das Gefühl was zu verpassen im Leben?

Sie lebte nicht nur den Traum ihrer Generation, sondern den Traum der Menschheit.

Von ihren Freiheiten, wird in diesem Buch ganz genau erzählt. Wie in einer Klatschkolumne wird man über so manche Details aufgeklärt, die man wahrscheinlich selbst nie erleben würde.

Aber genau das ist der Punkt. Schnell wird klar, das sie durch ihren exzessiven Lebensstil

in recht fragwürdigen Kreisen wandelte.

Die ganze Biografie handelt ziemlich schnell nur noch von irgendwelchen Drogentrips(und wie toll die waren) und irgendwelchen Sexeskapaten.

Folglich kommt dann das ganze irgendwann nur noch ganz wirr rüber und man kann bei manchen(oder einigen) Absätzen des Buches nicht mehr ganz folgen.

Leider kann man ihre wahre Identität nicht wirklich erkennen. Und das ist das, was ich dann letztendlich wirklich schade fand.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Uschi Obermaier hat ihr Leben erzählt. Und was für Zeiten waren das damals! Die Welt war in Aufruhr, in Deutschland gab es die grössten gesellschaftspolitischen Umbrüche, freie Liebe und Drogen, dazu der Siegeszug des Rock'n Roll mit seinen wilden Protagonisten. Und ferne Länder, die noch Abenteuer waren und nicht bis in den hintersten Winkel von Pauschaltouristen überflutet. Mittendrin im Geschehen die fesche Bayerin, eines der ersten deutschen Models (damals hiess das ja noch Fotomodell ;-) das auch international begehrt waren. Hoppla! Mittendrin? Ja, das dachte ich mir so, als ich die Biographie zur Hand nahm. Sie bewegte sich an der Seite von drei Männern, mit denen sie jeweils längere Zeit liiert durch. Das Leben in der Kommune mit Langhans, Edel-Groupie von Keith Richards und Piratenbraut des Kiez-Prinzen Bockhorn mit dem sie durch Asien und Amerika fuhr. Was hätte das für eine Geschichte geben können! Bunt, prächtig, saftig. Ist es leider aber nicht geworden. Uschi Obermaier scheint überhaupt gar nichts mitbekommen zu haben von ihrem eigenen Leben, von Oberflächlichkeiten einmal abgesehen. Zumindest spürt man in diesem Buch nichts davon. Das hätte ein Roboter schreiben können. Von hier noch da wird gereist, diverse Drogen eingeworfen und gelegentlich mal eine Affäre nebenbei. Nichts geht in die Tiefe, teilweise ist die Erzählweise ziemlich wirr, Menschen tauchen namentlich in einem Satz auf und verschwinden ohne weitere Erklärung wieder, dazwischen ab und zu mal deftige Ausdrücke. Tja, und das wars dann schon. Es wirkt, als ob sie selbst sich nicht an ihr Leben erinnert sondern an das, was in diversen Gazetten bereits zur Genüge über sie geschrieben wurde.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen